Nachrichten
Reiche Medaillenausbeute für ASG-Nachwuchs

Dienstag, 07.04.2009, 17:04 Uhr

Ahlen - Um viele Medaillen war das Gepäck der ASG-Nachwuchsschwimmer (Jahrgang 1999 bis 2002) schwerer, als sie vom zehnten Bockum-Höveler Kinder Meeting nach Ahlen zurückfuhren. Insgesamt 20 Mal durften sie das Siegerpodest erklimmen, um sich die begehrten Trophäen umhängen zu lassen.

Mariella Langner (Jahrgang 2001) gelang der Sprung ganz nach oben sogar zwei Mal Sie siegte in dem stark besetzten Starterfeld über 25 Meter Rücken und Freistil. Bei ihrem dritten Start über 25 Meter Brust erschwamm sie eine Bronzemedaille.

Sogar auf vier Medaillen brachte es Nikita König (Jahrgang 2000). Er siegte über 25 Meter Schmetterling, wurde Zweiter über 50 Meter Rücken und Brust und belegte über 50 Meter Freistil den dritten Platz, wobei er seine bisherige Bestzeit um ganz sieben Sekunden verbesserte.

Den vierten Sieg für die ASG steuerte Christian Karb (Jahrgang 2000) bei. Über 50 Meter Rücken schlug er um fünf Zehntelsekunden vor seinem Vereinskameraden Nikita König an, so dass der ASG-Doppelerfolg komplett war.

Mit seinem zweiten Wettkampf durfte auch Florian Göske (Jahrgang 2001) zufrieden sein: drei Starts - drei Silbermedaillen über die Strecken 25 Meter Rücken, Brust und Freistil. Nur ein Hammer Schwimmer war jeweils schneller.

Drei Medaillen erschwamm Theresa Fiehe (Jahrgang 1999). Silber gab es über 25 Meter Schmetterling, Bronze über 50 Mter Rücken und Freistil. Dabei zeigte sie über die letzte Strecke eine tolle Steigerung und knackte mit 48,03 Sekunden erstmals die 50-Sekunden-Grenze.

Silber gewann Ajdina Hasanovic (Jahrgang 1999) über 50 Meter Rücken und Bronze über 25 Meter Schmetterling.

Eine weitere Silbermedaille errang Luca Fischer (Jahrgang 2000) über 25 Meter Schmetterling, Bronze ging an Hannah Dudek (Jahrgang 2002) über 25 Meter Rücken.

Abschließend gingen noch die 4x25-Meter-Freistil-Mixed-Staffeln ins Wasser. In 1:33,25 Minuten musste die Ahlener Mannschaft mit Ajdina Hasanovic, Christian Karb, Nikita König und Theresa Fiehe am Ende nur den Gastgebern den Vortritt lassen und wurde Zweiter.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/375667?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596571%2F596619%2F
Nachrichten-Ticker