Archiv
Brand: Kinder mussten Wohnheim in Rheine verlassen

Mittwoch, 17.03.2010, 00:03 Uhr

Rheine - Kinder der Caritas-Wohn- und Tagesstätte in der Runde Straße sind in der Nacht zum Mittwoch evakuiert worden, weil an der Außenwand ihres Hause Müllcontainer lichterloh brannten. Wie die Polizei weiter berichtet, wurden die Kinder nicht verletzt. Das Feuer verursachte einen Sachschaden in Höhe von 10 000 Euro. Feuerwehr und Polizei wurden gegen 1.20 Uhr alarmiert. In der „Runde Straße“ brannten Müllcontainer, die unmittelbar an einer Hauswand abgestellt waren. Die Anruferin veranlasste sofort, dass die in dem Wohntrakt untergebrachten Kinder der Wohn- und Tagesstätte die Räume verließen und sich in Sicherheit brachten. Die an der Giebelwand aufgestellten Müllcontainer brannten vollkommen aus. Die Verkleidung der im eigentlichen Brandbereich fensterlosen Außenwand war teilweise geschmolzen und hatte sich von der Wand gelöst. Die Feuerwehr entfernte die durch das Feuer beschädigte Verkleidung, um Glutnester bekämpfen zu können. Insgesamt ist eine Fläche von etwa 50 Quadratmetern betroffen. In der ersten Etage war ein Aufenthaltsraum durch den Ruß in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen ist eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können, Telefon 0 59 71 / 9 38-25 15.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/201260?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596157%2F596556%2F
Sie setzen alles auf Freundschaft
Am vergangenen Samstag standen Tim Vogt (2.v.l.) und Daniel Alfert (3.v.l.) bereits in Gronau vor den TV-Kameras. Gedreht wurde unter anderem in der Flipper-Lounge sowie in der Turbine (rundes Foto) im Untergeschoss des Rock’n’Popmuseums.
Nachrichten-Ticker