Rot Weiss Ahlen
RW-Nachwuchs geizt nicht mit Toren

Montag, 17.05.2010, 17:40 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 17.05.2010, 17:40 Uhr

Ahlen - Die Junioren-Spiele der Rot-Weißen in der Übersicht:

W. Herne - RW B1 3:4

Dank eines 4:3-Erfolges beim Tabellenvierten Westfalia Herne haben die B1-Junioren von Rot-Weiß Ahlen den dritten Platz in der Westfalenliga verteidigt. Auch von einem 0:3-Pausenrückstand ließen sich die Schützlinge von Holger Bellinghoff nicht aus der Ruhe bringen und zeigten im zweiten Durchgang Moral. Die Rot-Weißen begannen zunächst spielbestimmend, ließen aber im Abschluss die letzte Konsequenz vermissen. Herne dagegen konterte geschickt und machte im Gegensatz zu Ahlen die Tore. Während die Gäste ihre drei dicksten Chancen in den ersten 20 Minuten durch Mike Pihl (12.), Kevin Kocaalan (13.) und Dominik Hennes (20.) ausließen, verwerteten die Hausherren auf der Gegenseite ihre Möglichkeiten konsequent: Demir Mustic (8.) und Marc Schröter mit zwei Toren (16./19.) schossen den Gastgeber mit 3:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt zahlte sich dann die konditionelle Stärke der Ahlener aus. „Kräftemäßig waren wir in der zweiten Halbzeit klar überlegen“, so RW-Coach Bellinghoff. Und endlich nutzten die Rot-Weißen auch ihre Torchancen: Maurice Schwab (44.) und Marco Priemer (60.) brachten RW zunächst auf 2:3 heran, ehe Julius Richter (72.) und Rene Lindner (75.) die Begegnung in der Schlussphase komplett drehten. „In der ersten Halbzeit hätten wir noch etwas bissiger sein müssen, aber insgesamt war das schon in Ordnung“, meinte Holger Bellinghoff nach der turbulenten Partie.

RW B1: Westerhoff - Itek (41. Wegner), Kücükyagci, Lindner, Kollakowski, Strathoff, Pihl (41. Schwab), Richter, Hennes (41. Dontsis), Kocaalan, Priemer

RW B2 - SV Kutenh.-T. 3:3

Nicht ganz einverstanden war RW-Trainer Hansi Sack mit der Leistung seiner B2-Junioren beim 3:3-Unentschieden gegen den Tabellenzehnten SV Kutenhausen-Todtenhausen: „Wir haben vieles vermissen lassen, was ein Fußballspiel ausmacht, wie zum Beispiel Laufbereitschaft, flüssiges Kombinationsspiel und gutes Zweikampfverhalten“, kritisierte der Übungsleiter. Zwar gestalteten die Hausherren die Partie überlegen, was jedoch auch am nicht übermäßig starken Gegner lag. Maximilian Schulze-Geisthövel brachte die Rot-Weißen mit dem Pausenpfiff in Führung (40.). Nach dem Seitenwechsel waren erst wenige Sekunden gespielt, als die Gäste den 1:1-Ausgleichstreffer erzielten (41.). In der Folgezeit schlugen die Gastgeber aus ihrer Überlegenheit allerdings Kapital: Ramazan Günes und Volkan Gül brachten RW wieder mit 3:1 in Front. Allerdings hatten viele RW-Spieler nun gedacht, die Partie sei schon entschieden. Denkste! In der 55. Spielminute verkürzte Kutenhausen auf 2:3, ehe die Gäste in der Schlussminute zum 3:3-Ausgleich trafen (80.).

RW B2: Karassik - Vogt, Wiese, Kurtz (60. Puente), Altehenger, von den Berg, Arenz, Günes, Rösener, Schulze-Geisthövel (50. Wiff), Gül (55. Brockhinke)

SV Lippstadt - RW C1 0:2

Im Auswärtsspiel beim SV Lippstadt siegte die Elf von Steffen Wagner mit 2:0 (1:0). Gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, als Aygün Yilderim die Führung für die Rot-Weißen auf dem Fuß hatte, doch er brachte den Ball aus kurzer Distanz nicht im gegnerischen Tor unter. „Wir haben uns davon aber nicht umwerfen lassen und weiter konzentriert gespielt“, so RW-Trainer Steffen Wagner. In der 20. Spielminute machte es Kevin Lehmann besser, der einen Eckball von Emre Temiz per Kopf zum 1:0 verwandelte. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren druckvoll aus der Kabine und hätten beinahe den 1:1-Ausgleich erzielt, doch RW-Schlussmann Mario Grevelhörster konnte einen Distanzschuss entschärfen (47.). Dadurch dass Lippstadt gezwungen war, nun mehr Risiko einzugehen, ergaben sich für die Rot-Weißen Räume zum Kontern. Einen dieser Konter nutzte Bartolo Gaglio für den Treffer zum 2:0 und somit für die Entscheidung.

RW C1: Grevelhörster - Lenz, Lehmann, Kunde, Drögemöller, Eickhoff, Kadzioch (60. Mönikes), Yilderim, Yavuz (56. Neppert), Temiz, Gaglio

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/183367?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596157%2F596528%2F
Preußen-Sportchef Metzelder stellt sich vor Interimstrio
Sportchef Malte Metzelder war nach dem 1:3 in Meppen ebenfalls schwer enttäuscht.
Nachrichten-Ticker