Rot Weiss Ahlen
B1 sorgt für Paukenschlag

Dienstag, 01.06.2010, 18:18 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 01.06.2010, 18:18 Uhr

Ahlen - Die B1-Junioren von RW Ahlen sorgten am vergangenen Wochenende für einen echten Paukenschlag. Beim Tabellenführer VfL Bochum siegte das Team von Trainer Holger Bellinghoff mit 3:2. Die komplette Übersicht:

VfL Bochum - RW B1 2:3
„Wir haben kämpferisch und vor allem spielerisch überzeugt. Der Sieg war glücklich, aber nicht unverdient“, so das Fazit von Holger Bellinghoff, seines Zeichens Trainer der B1-Junioren von RW Ahlen, nach dem 3:2-Sieg beim favorisierten VfL. Die Gäste spielten von Beginn an kess nach vorn und wurden früh für ihre Angriffsbemühungen belohnt. Maurice Schwab traf nach vier Minuten zur 1:0-Führung. Nur acht Minuten später war Dominik Hennes zur Stelle und markierte das 2:0. Bochum war nun restlos bedient und versuchte nach und nach ins Spiel zu finden. Mit Erfolg, noch vor der Pause schafften die Hausherren den Anschluss zum 1:2. RW ließ sich dennoch nicht beeindrucken und stellte in der 50. Minute den alten Abstand wieder her. Rene Lindner traf zum 3:1, ehe der VfL in Minute 68 nochmals verkürzte. Mehr war aber nicht mehr drin. „Wir hätten sogar noch höher gewinnen können, weil wir gute Kontermöglichkeiten hatten“, so Coach Bellinghoff.
RW B1: Loke - Kücükyagci, Hennes, Richter (64. Lenz), Itek, Kocaalan (74. Priemer ), Schwab, Pihl (48. Dontsis), Lindner, Strathoff (72. Miklejewski), Kollakowski

RW B2 - Delbrücker SC 4:1
Einen ungefährdeten Sieg verbuchten die B2-Junioren der Rot-Weißen beim Spiel gegen den Delbrücker SC. „Das war eine tolle Vorstellung von meinen Jungs“, war Trainer Hansi Sack voll des Lobes. Zunächst mussten er und seine Jungs aber das 0:1 hinnehmen (15.). Doch schon im Gegenzug sorgte Volkan Gül mit einem Schuss fast von der Mittellinie aus für den Ausgleich (16.). Ramazan Günes besorgte in der 30. Minute dann das 2:1. Im zweiten Abschnitt trumpften die Rot-Weißen richtig auf. Lucas Arenz per Handelfmeter (55.) sowie der eingewechselte Sebastian Schröer (72.) stellten mit ihren beiden Treffern den 4:1-Endstand sicher.
RW B2: Karassik - Ece, Vogt (50. Sezer), Wiff, Arenz, Kurtz, Schulze-Geisthövel (60. Schröer), Wiese, Günes, Puente (48. Mense), Gül (72. Fischer)

P. Münster - RW C1 2:1
Die Meisterschaft ist entschieden. Durch den 2:1-Erfolg gegen die Rot-weißen sind die Preußen nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. „Wir haben alles versucht, sind aber leider nicht belohnt worden“, so ein leicht enttäuschter Coach Steffen Wagner. Zwei dicke Möglichkeiten zur Führung ließen die Gäste ungenutzt. Zunächst traf Matthias Simon Kunde nur die Latte (5.), dann scheiterte Enes Yavuz völlig frei am Schlussmann der Preußen (20.). Die Strafe folgte auf dem Tablett. Im zweiten Abschnitt gelang den Preußen nach 37 Minuten die bis dato überraschende Führung. Trainer Wagner probierte alles, brachte einen dritten Stürmer und hatte Erfolg. Kevin Lehmann traf nach 65 Minuten zum 1:1, ehe RW nochmals alles auf eine Karte setzte - und nicht belohnt wurde. In der Nachspielzeit nutzten die Preußen eine Unachtsamkeit zum glücklichen Siegtor.
RW C1: Grevelhörster - Drögemüller, Kadzioch (45. Gaglio), Yildirim, Eickhoff, Temiz, Yavuz (45. Mönikes), Tipkemper, Lehmann, Kunde (60. Neppert), Lenz

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/179111?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596157%2F596493%2F
Münsters Schnäuzer auf Platz eins
Erst am Monatsende wird rasiert. Die Männer von „Münster‘s Finest“ lassen sich für die „Movember“-Bewegung einen Schnäuzer wachsen, um auf die Männergesundheit aufmerksam zu machen. Im nationalen Ranking bei den Spendengeldern belegen sie Rang eins.
Nachrichten-Ticker