80 Jahre Lengerich - Artikel - Content
„Alles so, wie ich es gewünscht habe“

Freitag, 15.10.2010, 00:10 Uhr

Lienen / Lengerich - „Ich bin offen für alles“, sagt Stephanie Krömer-Tiemann . Sie blättert in einem Buch mit Frisuren. Mareike Sonntag steht neben ihr, hält ein weiteres Buch mit Vorschlägen zur Haargestaltung in der Hand. Was soll mit dem „trockenen und lockigen Haar“ der Lienenerin geschehen? So beschreibt die 39-Jährige ihre Frisur. Die beiden einigen sich schließlich auf eine Kombination zweier Muster. „Es soll pflegeleicht und praktisch sein.“ Darauf legt die allein erziehende Mutter zweier Kinder großen Wert.

„Alles gut, es gefällt mir sehr gut“, spricht Stephanie Krömer-Tiemann ein dickes Lob aus für Mareike Sonntag und das ganze Team des Friseursalons von Udo Lindemann . Worte, die ihr am nächsten Morgen spontan über die Lippen kommen. Es ist alles so geworden, wie sie es sich gewünscht hat. „Mama, du siehst toll aus“, habe ihre sechsjährige Tochter Emma am Abend zuvor gesagt, als sie nach Hause gekommen sei. Stephanie Krömer-Tiemann ist die vierte Kandidatin bei der Vorher-Nachher-Aktion gewesen, die von den Westfälischen Nachrichten aus Anlass des 80-jährigen Bestehens des Tecklenburger Landboten in Verbindung mit dem Friseur Udo Lindemann und dem Fotohaus Kiepker durchgeführt wird.

Wenn die junge Mutter an ihre Bewerbung zurückdenkt, schüttelt sie unwillkürlich den Kopf. „Ich habe es immer wieder gelesen, wollte mich bewerben und habe es immer wieder verdrabbelt.“ Am letzten Tag der Bewerbungsfrist setzt sie sich dann doch an den PC, schickt eine Bewerber-Mail an die WN - und wird als Kandidatin ausgewählt.

Seit einem halben Jahr hat sie ihre Haare wachsen lassen. „Das variiert immer wieder mal, jetzt wollte ich sie wieder länger haben“, erklärt sie, während Mareike Sonntag nach dem Waschen und trocken rubbeln mit dem Kamm durch ihr Haar geht. „Ein Volumenschnitt ist nicht angebracht“, erklärt die Haar-Expertin. Bei Locken bestehe die Gefahr, dass die Frisur am Ende aussehe wie nach einem Griff in die Steckdose.

„Meine Kinder sind an Veränderungen gewöhnt“, hat die 39-Jährige kurz zuvor noch festgestellt, dass es keine Überraschung für Emma (6) und Thorben (8) sei, wenn Mama bei der Heimkehr anders aussehe. Aber so radikal will das keiner der Beteiligten. Erinnerungen kommen in der Lienenerin hoch. „Meine Mama hat mich schon als Kind mit zu Lindemann genommen“, blickt sich die Kandidatin im Salon um. Der hat sich sehr verändert.

Strähnchen hat sie im Haar. Die werden bleiben beziehungsweise mit einer zweiten Farbtönung noch effektvoller in Szene gesetzt. Mareike Sonntag hat längst zur Schere gegriffen. Mal was Neues gestalten, das findet sie „spannend“.

Der Wunsch von Stephanie Krömer-Tiemann fürs Make-up gleicht dem fürs Haar: „ Es soll sehr natürlich und dezent aussehen.“ Madita Schmidt nimmt das kommentarlos und mit einem Lächeln zur Kenntnis. Wie sich später herausstellt, wird sie der Erwartung der Kandidatin - „Ich vertraue ihr“ - vollauf gerecht.

„Ich fühle mich sehr gut und bin sehr gut zufrieden“, sagt die 39-Jährige vor dem Termin im Fotohaus Kiepker. Das Team von Udo und Gabi Lindermann hat ganze Arbeit geleistet, alle Erwartungen der Kandidatin mehr als erfüllt. Dazu gehören auch Tipps fürs Make-up vor dem heimischen Spiegel. „Ich gehe davon aus, dass ich das hinbekomme“, spricht Zuversicht aus den Worten der zweifachen Mutter.

Eine vorteilhafte Perspektive wählen, die Beleuchtung dem Gesicht anpassen - das sind nur zwei Punkte von vielen, auf die Magdalena Kiepker bei ihrer Arbeit achten muss. „Der Kunde muss sich wohlfühlen, es muss eine entspannte Atmosphäre herrschen, dann wirken die Bilder am natürlichsten“, erläutert die Fotografin ihre Vorgehensweise.

Gerade bei den Porträts im Rahmen der Vorher-Nachher-Aktion komme es darauf an, die Haare ins rechte Licht zu rücken, ohne die Person zu vernachlässigen. Magdalena Kiepker ist das einmal mehr gelungen, wie auf dieser Seite zu sehen ist.

» Wenn Sie Interesse daran haben, als Kandidatin bei der Vorher-Nachher-Aktion der Westfälischen Nachrichten, Friseur Udo Lindemann und dem Fotohaus Kiepker teilzunehmen: Informationen finden Sie dazu in der Anzeige auf der zweiten Lokalseite.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/154519?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596157%2F596238%2F
Seniorin verfolgt Diebin mit Rollator
Diebstahl: Seniorin verfolgt Diebin mit Rollator
Nachrichten-Ticker