Karneval in Münster
Coermück meldet sich zurück

Freitag, 12.11.2010, 17:11 Uhr

Münster-Coerde - Die Coermück ist wieder da. Stechlustig wie eh und je werde das Maskottchen des Coerder Carneval-Clubs ( CCC ) jetzt wieder möglichst viele Menschen mit dem karnevalistischen Bazillus infizieren und gute Laune verbreiten, sagte CCC-Präsident Matthias Löbbert .

Erstmals feierte der CCC den Sessionsauftakt in der Gaststätte „Heidekrug“, direkt in den Rieselfeldern, der Heimat der Coermück. „Wir haben seit vielen Jahren keinen Karnevalsauftakt mehr am 11. 11. gefeiert, aber weil wir in diesem Jahr mit Robert Erpen­stein - nach Bernd Thiekötter in der Session 2004 - wieder einen münsterischen Stadtprinzen stellen, wollen wir groß in die fünfte Jahreszeit einsteigen“, erklärte Löbbert.

Und der CCC hatte eine Menge zu bieten: Gleich zu Beginn verteilte Ordensmeister Holger Eckhardt den neuen Sessionsorden. Der CCC hat sich den münsterischen Originalen verschrieben, und deshalb ist diesmal der Türmer von Lamberti dargestellt. Eine neue Anstecknadel mit der Coermück wird es in Kürze ebenfalls geben. Die trägt eine Feuerwehruniform, in Anlehnung an den Beruf des Stadtprinzen.

Weiterer Höhepunkt des Abends im „Heidekrug“ war der Auftritt der Tanzgruppe „Die Cometen“. Sie begeisterte die Karnevalisten mit ihrem Showtanz unter dem Motto „Apres-Ski“.

Natürlich fehlte auch das Gesangstrio „Coerdis“ beim Sessionsauftakt nicht. Die drei Herren stellten ihre neuen Karnevalslieder für die Session vor. Zu späterer Stunde durften die Jecken auch ihren Stadtprinzen Robert I. samt Stadtwache begrüßen. Die Coer­dis haben für ihn ein Lied geschrieben. „Wir sind sehr stolz auf unseren Prinzen, der nicht nur den münsterischen Karneval , sondern auch seine kleine, aber feine Muttergesellschaft, den CCC, gut vertritt“, sagte Löbbert.

Robert Erpenstein gab das Kompliment zurück. Er halte es für wichtig, dass es den CCC in Coerde gebe, denn diese Karnevalsgesellschaft habe mit Anteil daran, „dass Coerde so schön ist, wie es ist“.

Für den CCC geht das närrische Treiben schon in der kommenden Woche weiter. Am 19. November richtet der Club den Prinzendämmerschoppen in Brökers Speicher aus.

Tags darauf findet am selben Ort ab 20.11 Uhr die Vorstellung des Mückenstichordensträgers statt. Diesmal geht die Auszeichnung an Dr. Uwe Koch in seiner Funktion als Moderator der Sitzung „Westfalen haut auf die Pauke.“

Am 11. Dezember feiert der CCC ab 15 Uhr in der Gaststätte „Waldschänke“ beim SV Teutonia seine Nikolausfeier.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/151776?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F596157%2F596224%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker