PKW KOMMT VON DER FAHRBAHN AB
Fahrzeug überschlägt sich: Drei Schwerverletzte auf der B 61

Sonntag, 06.02.2011, 19:56 Uhr

Dolberg - Eine kleine Unachtsamkeit hatte am Sonntagnachmittag fatale Folgen für drei Rietbergerinnen. Sie verunglückten mit ihrem Pkw zwischen Dolberg und Beckum schwer. Das Fahrzeug - ein schwarzer RenaultTwingo“ - kam nach rechts von der Straße ab, flog durch die Luft und überschlug sich dabei. Abgefangen von Baum- und Strauchwerk schlug es dann abseits der Straße auf.

Um 16.33 Uhr wurden die Rettungskräfte verständigt. Als diese auf der B 61 eintrafen, hatten sich die 26-jährige Fahrerin des Unfallwagens, ihre siebenjährige Tochter und ihre 18-jährige Schwester zwar schon aus eigener Kraft aus dem Unfallwrack befreit, doch die beiden Notärzte mussten aufgrund der ungeheuren Wucht des vorausgegangenen Aufpralls von schweren inneren Verletzungen ausgehen.

Diese Vermutung bestätigte sich, nachdem alle drei zur Behandlung in die nächsten Krankenhäuser nach Beckum und Ahlen gebracht worden waren. Nach Angaben der Polizei hatte die Fahrerin selbst angegeben, einen „Aussetzer“ gehabt zu haben, bevor der Unfall geschah.

Im Einsatz waren neben der Polizei rund 25 Kräfte der Feuerwehr-Hauptwache und des Löschzugs Dolberg mit zwei Notarztfahrzeugen, zwei Rettungswagen und drei Großfahrzeugen. Die Einsatzleitung hatte Brandoberinspektor Ronny Pälmke übernommen.

Die Unfallstelle war für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt und später nur einseitig passierbar. Die Sperrung wurde um 17.58 Uhr wieder aufgehoben. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit, es dürfte ein Gesamtschaden von etwa 4000 Euro entstanden sein, meldet die Polizei.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/139650?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F594850%2F596074%2F
Taucher sichern Beweisstücke
Taucher der Polizei haben im Cappenberger See in Lünen weitere Beweisstücke für eine geklärte Raubserie auf Lebensmitteldiscounter im vergangenen Jahr gesichert.
Nachrichten-Ticker