Aktuelles
Wasser im Aquarium darf nicht zu heiß werden

München - Wer ein Aquarium zuhause stehen hat, muss im Sommer einiges beachten. Die Fische mögen es nicht, wenn das Wasser zu warm ist. Aber auch plötzliche Temperaturwechsel vertragen sie nicht. Im Sommer kann sich das Wasser im Aquarium schnell erhitzen. Für Fische ist das ein Risiko. Das warme Wasser darf allerdings nicht zu schnell gegen kaltes ausgetauscht werden...

Donnerstag, 19.05.2011, 00:05 Uhr

München - Wer ein Aquarium zuhause stehen hat, muss im Sommer einiges beachten. Die Fische mögen es nicht, wenn das Wasser zu warm ist. Aber auch plötzliche Temperaturwechsel vertragen sie nicht. Im Sommer kann sich das Wasser im Aquarium schnell erhitzen. Für Fische ist das ein Risiko. Das warme Wasser darf allerdings nicht zu schnell gegen kaltes ausgetauscht werden. Denn auch den plötzlichen Temperaturwechsel vertragen die Tiere nicht. Besitzer sollten das Wasser lieber allmählich mit einem Ventilator oder mit Eiswürfeln herunterkühlen, rät die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere». Hilfreich ist es auch, die Abdeckung des Aquariums geöffnet zu lassen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/237552?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F594850%2F595944%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker