WN_Mobile_Home
„Made in Münsterland“ schmeckt der Region

Mittwoch, 04.05.2011, 18:05 Uhr

Münsterland - Bier, Mineralwasser , Schinken oder Milch: Wer im Supermarkt nach Erzeugnissen aus dem Münsterland sucht, hat es ab sofort leichter. Mit seinem Siegel „Münsterland“ macht das „Netzwerk Münsterland Qualität“ Verbraucher auf heimische Produkte aufmerksam. „Umweltschutz durch kurze Wege, Qualität durch gesicherte Herkunft, Verbundenheit durch Nachbarschaft“, umschreibt Netzwerk-Geschäftsführer Dr. Jürgen Grüner die Vorteile für „Made in Münsterland“. Regionale Lebensmittel seien ein Gegentrend zur Globalisierung und lägen im Trend. Entsprechend positiv reagiere der Handel auf die Initiative und immer mehr Hersteller (derzeit sind es 24) machten mit. Das neue Siegel prangt direkt auf dem Produkt oder zieht als „Regalstopper“ Aufmerksamkeit auf sich. Nicht zuletzt ein Gewinnspiel (bei dem „finnische Gummistiefel“ die falsche Antwort ist) soll das Siegel bekannt machen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/240898?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F594850%2F595944%2F
937 Stimmen – ein Klang
Hände hoch: In der Stadthalle Hiltrup wurde bei der Generalprobe auch die Choreographie für das Musical Martin Luther King geprobt.
Nachrichten-Ticker