06/11a
Der Lack ist ab, der Bart bald auch

Freitag, 03.06.2011, 00:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 03.06.2011, 00:00 Uhr

Salut, ich bin zurück. Und nur über die Veröffentlichung meines Zustandes kann ich mich noch zur Leibesertüchtigung aufschwingen. Das ist mein letzter Halt. Den Druck auf mich selbst muss ich erhöhen, sonst platzte ich. Denn ich bin ein sportliches Desaster. Während alle anderen an mir vorbeihuschen, ihre Saisonziele schon jetzt auf den Kopf stellen, geht bei mir nix. Schwimmen ist wie immer eine Katastrophe, Radfahren ist ne Pättkestour, Laufen geht gar nicht. Ob ich fünf Kilometer unter 30 Minuten laufen kann, daran zweifel ich. Dabei ist die 30 die tiefste Marge für einen Läufer, wer darüber liegt ist Walker. Und mein Crunch-Fu-App für Bauchtraining ist seit 453 Stunden nicht mehr in Betrieb gewesen. Dabei gibts so viele erstrebenswerte Dinge. Münster-Triathlon, Münster-Marathon , Münsterland-Giro, überall sind Spitzenveranstaltungen, und meine Form ist nonexistent. Mein Gewicht - manoman, mein BMI kratzt an der Dreistelligkeit, jetzt ist auch noch der Radcomputer in die Brüche gegangen. Ich muss den Bann durchbrechen, irgendwas tun. Als erstes werde ich mein Äußeres ändern. Christoph Metzelder ließ sich bei der WM 2006 einen Bart stehen, bis er wie ein Bergbauer aus dem Hindukusch aussah. Ich mach es andersrum, mein Kinnflaum muss ab. Ihr werdet sehen ...

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/76777?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F594850%2F595168%2F
Nachrichten-Ticker