Schweigemarsch in Osnabrück
800 Menschen gedenken getöteten Ibbenbüreners

Montag, 26.09.2011, 00:09 Uhr

<1>Mettingen/ Osnabrück . Rund 800 Menschen haben am Montagmittag in Osnabrück an einem Schweigemarsch teilgenommen. Der Allgemeine Studenten-Ausschuss des Comenius-Kollegs Mettingen hatte anlässlich des Tötungsdelikts, bei dem am 18. September ein 22-jähriger Ibbenbürener in der Iburger Straße in Osnabrück zu Tode gekommen war, dazu aufgerufen. Das teilt die Polizei mit. Unter den 800 Teilnehmern, die sich um 12.30 Uhr auf dem Ledenhof einfanden, war auch Osnabrücks Oberbürgermeister Boris Pistorius . Zu Beginn des Schweigemarsches wurde ein kurzer Redebeitrag gehalten, bevor sich der Demonstrationszug, an dem überwiegend Schüler teilnahmen, in Bewegung setzte. <2>Angeführt wurden die 800 Teilnehmer - viele von ihnen schwarz gekleidet - von Menschen mit Transparenten und Schildern, auf denen eine deutliche Ablehnung von Gewalt zu lesen war. Der Schweigemarsch führte über den Kamp, Jürgensort, Große Straße, Domhof bis zum Markt. Dort folgte ein Redebeitrag mit anschließender Schweigeminute. Zum Abschluss wurden am Rathaus weiße Rosen niedergelegt, die zuvor am Ledenhof verteilt worden waren. >> Lesen Sie einen weiteren Artikel Dienstag in der IVZ.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/208086?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F594850%2F594892%2F
Nachrichten-Ticker