Sonstiges
Eishockey-Frauen verpassen Finale

Freitag, 20.01.2012, 18:01 Uhr

Innsbruck - Finale verpasst, Medaillenchance gewahrt: Nach der zweiten Turnierniederlage gegen Gastgeber Österreich können die deutschen Eishockey-Juniorinnen bei den Olympischen Jugend-Winterspielen immerhin noch Bronze holen.

Das Team von Trainerin Maritta Becker verlor am Freitagabend in Innsbruck mit 0:2 (0:0, 0:2, 0:0) gegen die Österreicherinnen und spielt nun im kleinen Finale gegen Außenseiter Kasachstan. In der Vorrunde hatte das ÖEB-Team die deutsche U-18-Auswahl mit 5:2 geschlagen. Das Endspiel bestreiten Top-Favorit Schweden und Österreich.

Um knapp zwei Sekunden hat Eisschnellläuferin Michelle Uhrig an ihrem 16. Geburtstag eine olympische Medaille verpasst. Die Berlinerin wurde im Massenstart Fünfte, 1,85 Sekunden hinter der drittplatzierten Japanerin Sumire Kikuchi. Ihre Erfurter Teamkollegin Leia Behlau landete auf dem achten Rang. Gold eroberte die Niederländerin Sanneke de Neeling vor der Südkoreanerin Su Ji Jang und Kikuchi. Der Berliner Niklas Kamphausen wurde im Massenstart 18. - 20,11 Sekunden hinter dem siegreichen Chinesen Fan Yang.

Am Patscherkofel hat die Französin Estelle Alphand unterdessen ihre fünfte Medaille klar verpasst. Im Spezialslalom musste sich die 16 Jahre alte Tochter des ehemaligen Skirennfahrers und Rallye-Piloten Luc Alphand mit dem sechsten Platz begnügen. Jugend-Olympiasiegerin wurde die Slowakin Petra Vlhova - 2,46 Sekunden vor Alphand. Alisa Krauss (Schellenberg) war im ersten Lauf, Jenny Reinold (Berchtesgaden) im zweiten Durchgang ausgeschieden.

Dennoch bleibt Estelle Alphand die erfolgreichste alpine Skirennfahrerin der Premieren-Spiele. Die Fahnenträgerin der Equipe Tricolore hatte zum Auftakt den Super-G gewonnen; in der Super-Kombination und im Riesenslalom holte sie Silber, im Mixed-Teamslalom Bronze.

Regen, Sturm und Schnee haben Skispringer und Ski-Crosser am Freitag arbeitslos gemacht. Die neue Mixed-Konkurrenz auf der Seefelder Schanze und der Ski-Cross-Wettbewerb in Kühtai wurden zunächst auf Samstag verschoben, teilten die Organisatoren mit. Am Nachmittag ging der Regen in Schnee über, Innsbruck war wieder weiß.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/639589?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F35537%2F595928%2F595929%2F
Michael Mittermeier: „Haltung ist wichtig“
Michael Mittermeier ist mit seinem Programm „Lucky Punch“ auf Tour.
Nachrichten-Ticker