Impfzentrum und Schnee
Taxi-Zentrale: Jeder Tag ist wie die Silvesternacht

Münster -

Für fünf Euro pro Fahrt zum Impfzentrum und wieder zurück – das ist die Idee hinter dem Impftaxi. Doch das und dazu noch der massive Wintereinbruch bringen die Taxi-Zentrale an ihre Grenzen.

Mittwoch, 10.02.2021, 17:10 Uhr
Impfzentrum und Schnee: Taxi-Zentrale: Jeder Tag ist wie die Silvesternacht
Foto: dpa (Symbolbild)

Am Montagmorgen zwischen 6 und 12 Uhr waren es alleine 11.000 Anrufe, die die Taxi-Zentrale Münster nicht annehmen konnte. Und auch seitdem steht das Telefon nicht mehr still. „Stellen Sie sich vor, es fährt kein Bus, Fahrradfahren können Sie auch nicht, Sie haben 60 Zentimeter Schnee und die Hälfte der Autos ist eingeschneit“, beschreibt Roland Böhm , einer von drei Vorständen der Taxi-Zentrale, die schwierige Realität. Dann, so Böhm, sei es eigentlich eine gute Entscheidung, ein Taxi zu rufen.

Eigentlich. Denn derzeit, das räumt Böhm ein, sei das Anruferaufkommen nicht zu bewältigen. „Wir könnten gerade Tausende Taxis im Einsatz haben, aber eben nur für ein paar Tage.“ Angeschlossen an die Taxi-Zentrale sind aber nur 190 Fahrzeuge. Und nicht alle hätten sich den katastrophalen Bedingungen Anfang der Woche stellen wollen. „Das wird jetzt aber stündlich besser“, verspricht Böhm mit Blick auf die Straßenverhältnisse.

Wenig Kapazitäten beim Impftaxi

Die Taxi-Zentrale bietet neben dem Taxi-Ruf in Kooperation mit der Stadt auch das sogenannte Impftaxi an, das für fünf Euro – pro Strecke – zum Impfzentrum am Albersloher Weg und wieder zurück nach Hause fährt. Gerade in dieser Hinsicht bittet Böhm die Kunden um Verständnis und Geduld beim Anwählen, denn für das zuletzt krisengeschüttelte Taxi-Gewerbe ist diese Übereinkunft ein enorm wichtiger Schritt. Böhm bittet darum, Termine für das Impftaxi – wenn möglich –, nicht in dieser Woche anzufragen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7812753?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F5026%2F5190%2F5223%2F5232%2F
Nachrichten-Ticker