Bürgermeister lädt zur Zoom-Konferenz
Ein Skatepark für Nottuln?

Nottuln -

Gibt es eine Chance für einen Skatepark in der Gemeinde Nottuln? Darüber möchte der Bürgermeister mit den Skaterinnen und Skatern ins Gespräch kommen.

Freitag, 19.03.2021, 16:39 Uhr aktualisiert: 19.03.2021, 16:49 Uhr
Bekommt Nottuln eine Skater-Anlage? Erste Überlegungen dafür will die Gemeinde mit jungen Leuten besprechen.
Bekommt Nottuln eine Skater-Anlage? Erste Überlegungen dafür will die Gemeinde mit jungen Leuten besprechen. Foto: Katja Niemeyer

Ein Skatepark für Nottuln: Das ist schon lange ein Wunsch von vielen Kindern und Jugendlichen im Stiftsdorf. Das brachte auch eine Unterschriftenliste an den Tag, die der Gemeindeverwaltung vorliegt. Bislang gab es nur einzelne Skate-Elemente in Nottuln, die jedoch Baumaßnahmen zum Opfer gefallen sind. Das könnte sich nun vielleicht ändern. Am Donnerstag (25. März) lädt Bürgermeister Dr. Dietmar Thönnes um 17 Uhr zu einer Zoom-Konferenz ein, bei der das Thema „Skatepark für Nottuln“ erörtert wird. Diskussionsgrundlage ist eine Präsentation, bei der auch drei mögliche Standorte vorgestellt werden. Neben Thönnes führen Daniel Krüger und Jörg Vestring von den Gemeindewerken sowie Stadtplanerin Berit Jänkel vom Fachbereich Planen und Bauen durch die Themen.

Zur Konferenz eingeladen sind nicht nur die Skaterinnen und Skater, sondern auch alle, die sich für das Thema Skatepark interessieren. Wer an der Zoom-Konferenz teilnehmen möchte, kann sich bis zum 23. März (Dienstag) unter der Mail-Adresse info@nottuln.de anmelden und registrieren lassen. Nach der Registrierung bekommen die Teilnehmenden einen Zugangslink zugeschickt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7875912?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F5026%2F5190%2F5223%2F5240%2F
Nachrichten-Ticker