Christiane Husmann verpasst Menschen besondere Ausdrücke
Mit Hörnern und Quadratschädel

Albersloh -

Ihre Bilder sind großformatig, und sie stellen zumeist Köpfe dar, den Christiane Husmann bewusst einen ungewöhnlichen Ausdruck verpasst hat. Malen ist seit ihrer Kindheit ihre Passion. Begonnen hat sie in der Schule mit Karikaturen. Heute sind Ölfarben und die Leinwand ihr Metier. Von Josef Thesing
Sonntag, 21.02.2021, 17:19 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 21.02.2021, 17:19 Uhr
Mittendrin: Christiane Husmann stellt dieses großformatige Bild mit allerlei Gestalten vor.
Mittendrin: Christiane Husmann stellt dieses großformatige Bild mit allerlei Gestalten vor. Foto: Josef Thesing
Im Haus ihrer Familie gibt es allerlei ungewöhnliche Gestalten zu sehen. Überall stehen sie herum, und viele blicken den Betrachter an. Doch Berührungsängste muss niemand haben, denn die Figuren sind in Öl auf Leinwand dargestellt – und sie haben Gesichtsausdrücke, die zwar verfälscht sind, aber nicht böse dreinblicken. Vor allem die Augen stechen hervor. „Nach dem Skizzieren male ich immer zuerst die Augen“, sagt Christiane Husmann. Schnell fügt die Künstlerin an, dass sie am liebsten gar nicht mit der Zeitung über ihre Kunst reden würde, weil sie sich damit nicht ins Licht der Öffentlich drängen wolle. Aber da kennt die Zeitung, für die sie auch arbeitet, diesmal kein Pardon. „ Ich zeichne oder male Porträts.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7830622?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F5026%2F5190%2F5248%2F5255%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7830622?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F5026%2F5190%2F5248%2F5255%2F
Nachrichten-Ticker