Judo: Kreisturnier in Bevergern
Zwei Gold- und eine Silbermedaille für Budo Mugen Gronau

Gronau -

Der FC Stella Bevergern richtete am Sonntag das erste Turnier unter „Coronabedingungen“ im Judokreis Steinfurt aus. Aufgerufen waren die Altersklassen U10 und U13, deren Meisterschaften dieses Jahr der Pandemie zum Opfer gefallen waren.

Montag, 28.09.2020, 22:42 Uhr
Ein vereinsinternes Duell ergab sich im Pool bis 35,7 kg zwischen Dovud Davlatov und Neil Tabel. Davlatov belegte den zweiten Platz, Tabel wurde Fünfter.
Ein vereinsinternes Duell ergab sich im Pool bis 35,7 kg zwischen Dovud Davlatov und Neil Tabel. Davlatov belegte den zweiten Platz, Tabel wurde Fünfter. Foto: Verein

Mit dabei waren auch vier U13-Judoka von Budo Mugen Gronau. Die Bilanz von zwei Gold- und einer Silbermedaille konnte sich sehen lassen.

Artjom Werner zeigte sich in allen seinen vier Kämpfen souverän. Dreimal siegte er vorzeitig und beeindruckte vor allem mit einem blitzschnellen Hüftfeger, einmal dominierte er den Griffkampf und brachte eine Waza-Ari-Führung über die Zeit. Damit gewann der die Gruppe bis 39,9 kg.

Maxim Iskam (bis 61,6 kg) zeigte sich ebenfalls in sehr guter Verfassung. Dreimal gewann er vorzeitig. Den ersten Kampf gewann er durch einen Hüftwurf, danach durch eine Außensichel mit anschließendem Haltegriff. In seinem dritten Kampf konnte er wieder mit einer Außensichel punkten. Dies bedeutete ebenfalls Platz eins für ihn.

Im Pool bis 35,7 kg waren die Dinkelstädter durch Dovud Davlatov und Neil Tabel mit zwei Judoka vertreten. Davlatov gewann drei seiner vier Kämpfe. Lediglich dem späteren Poolsieger musste er sich nach Kampfrichterentscheid knapp geschlagen geben. Dies bedeutete Platz zwei für den Gronauer. Tabel zeigte gute Ansätze, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen und wurde Fünfter.

„Es ist schön, dass die Jungs mal wieder kämpfen konnten. Vor allem Artjom hat gut umgesetzt, was er in der letzten Zeit gelernt hat“, zeigte sich Trainerin Sandra Manthey zufrieden. „Das Hygienekonzept von Stella Bevergern war top, die Organisation reibungslos. Das zeigt, was alles trotz Corona möglich ist“, bemerkte Manthey anerkennend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7617464?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F5026%2F5273%2F5276%2F1875861%2F
Nachrichten-Ticker