Fußball: Kreisliga A Beckum
Fortuna Walstedde hält sich in Eigenregie fit

Walstedde -

Michael Tenbrink, Trainer bei Fortuna Walsteddes A-Liga-Fußballern, hatte es schon geahnt. „Das Spiel gegen Lette wird vermutlich vorerst die letzte Partie sein“, mutmaßte er angesichts der steigenden Infektionszahlen Mitte Oktober – und behielt Recht.

Dienstag, 10.11.2020, 17:14 Uhr aktualisiert: 11.11.2020, 15:13 Uhr
Nicolas Rosendahl (links) und seine Mitspieler können aktuell allenfalls joggen gehen.
Nicolas Rosendahl (links) und seine Mitspieler können aktuell allenfalls joggen gehen. Foto: Simon Beckmann

Danach sind sowohl die Pokalbegegnung gegen den SuS Ennigerloh als auch die Ligaspiele gegen die Beckumer SpVg II und den TuS Wadersloh vom Fußballkreis Beckum abgesagt worden. Im November darf aufgrund des Lockdowns ebenfalls kein Amateursport betrieben werden. Davon betroffen ist auch das Training. Dennoch hat das Tenbrink nicht dazu veranlasst, individuelle Pläne für seine Akteure auszuarbeiten.

„Das macht wenig Sinn. Die Jungs sollen sich in Eigenregie fit halten“, sagt Tenbrink. Viele Optionen gebe es sowieso nicht. „Die Fitnessstudios und Schwimmbäder sind ja auch zu. Da kann man fast nur noch laufen gehen“, sagt der Coach. Die oberste Priorität – das habe er auch seinem Team so mitgeteilt – sollten in der aktuellen Zeit die Familie und der Beruf genießen. „Natürlich juckt es in den Füßen und man will raus und etwas machen. Aber man muss ja nur die Zeitung aufschlagen, dann sieht man, dass das unter den momentanen Bedingungen nicht möglich ist“, so der Trainer. Dass dieses Jahr noch um Punkte gekämpft wird, hält Tenbrink ebenfalls für wenig realistisch.

Falls die drei für Dezember angesetzten Begegnungen allerdings doch ausgetragen werden sollten, hofft er, dass die Fitnessstudios Anfang Dezember wieder geöffnet haben. „Dann kann man als Alternativprogramm zum Training auf dem Platz auch etwas im Warmen machen. Gymnastik und Spinning zum Beispiel“, hat er schon eine Idee wie so eine Mini-Vorbereitung aussehen könnte. Bis es so weit ist, bleibt dem Übungsleiter aber nichts anderes übrig als abzuwarten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7673518?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F5026%2F5273%2F5294%2F1876027%2F
Nachrichten-Ticker