Rechtsmediziner in Not
Im neuen Münster-„Tatort“ freut sich Kommissar Thiel über einen neuen Mordfall

Rechtsmediziner Boerne wird zum Tiger, Ermittler Thiel jagt in Boxershorts einen hinkenden Zuhälter und seine Assistentin Nadeshda erliegt russischem Charme: Mit wenig Albernheiten, einer guten Geschichte und starken Nebendarstellern überzeugt der neueste ARD-„Tatort“ aus Münster um den spleenigen Pathologen Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) und Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl). Einziger Nachteil: Wer der Täter sein muss, ist schnell erraten. Am Ende wartet die Folge „Hinkebein“ (Sonntag, 20.15) dennoch mit einigen Überraschungsmomenten auf.

Freitag, 09.03.2012, 15:03 Uhr

Rechtsmediziner in Not : Im neuen Münster-„Tatort“ freut sich Kommissar Thiel über einen neuen Mordfall
Kommissar Thiel (Axel Prahl, r.) findet den sonst so überlegen auftretenden Gerichtsmediziner Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) in misslicher Lage vor. Was ist geschehen? Foto: WDR

In Thiels Leben geht zunächst einiges schief. Der brummelige Ermittler muss eine Delegation russischer Kollegen bespaßen, die zu Besuch bei der Mordkommission in Münster ist. Während seine Assistentin Nadeshda (Friederike Kempter) ihr Herz prompt an den schönen Russen Andrej verliert, nutzt Thiel jede Gelegenheit zur Flucht. Mit Hornbrille und schlechten Witzen geht ihm zudem der schmierige Polizei-„Presseheini“ Hausner (Arndt Schwering-Sohnrey) auf die Nerven. Da findet der ausnahmsweise mit Anzug bekleidete Thiel sogar die Nachricht von einer Leiche „ganz wunderbar“ und erklärt: „Ich bin raus aus dieser Völkerverständigungsnummer.“

Aktuelle Tatort-Kommissare 2014

1/19
  • Team Saarbrücken (seit 2013): Devid Striesow als Jens Stellbrink und Elisabeth Bück als Lisa Marx.

    Foto: ARD
  • Das neue Tatort-Team in Franken. Von links: Fabian Hinrichs (Rolle: Hauptkommissar Felix Voss), Max Färberböck (Regisseur), Dagmar Menzel (Rolle: Hauptkommissarin Paula Ringelhahn) und Eli Wasserscheid (Rolle: Kommissarin Wanda Goldwasser)

    Foto: ARD
  • Der Bodensee-"Tatort" des Südwestrundfunks (SWR) mit Eva Mattes als Hauptkommissarin Klara Blum und Sebastian Bezzel als Hauptkommissar Kai Perlmann wird 2016 auslaufen.

    Foto: ARD
  • Wotan Wilke Möhring als Kommissar Thorsten Falke geht in Hamburg und Umgebung auf Verbrecherjagd. Petra Schmidt-Schaller als Kommissarin Katharina Lorenz hat nach sechs Folgen die Reihe verlassen. Ihre Nachfolgerin ist Fanziska Weisz in der Rolle der Bundespolizei-Kommissarin Julia Grosz.

    Foto: ARD
  • Die Kriminalkommissare Reto Flückiger, gespielt von Stefan Gubser, und Liz Ritschard, gespielt von Delia Mayer, sind in Luzern seit 2011 unterwegs. 

    Foto: ARD
  • Til Schweiger als Nick Tschiller beim Hamburger LKA.

    Foto: ARD
  • Das Trio für Erfurt heißt: Funck, Schaffert und Grewel.

    Foto: ARD
  • Nora Tschirner und Christian Ulmen als KHK Lessing und KOK Kira Dorn in Weimar.

    Foto: dpa
  • Professor Boerne (Jan Josepf Liefers) und Frank Thiel (Axel Prahl) ermitteln in Münster.

    Foto: Thomas Kost / WDR
  • Maria Furtwängler ist die Kommissarin Charlotte Lindholm in Hannover

    Foto: Ndr
  • Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) sind das Team in München.

    Foto: BR
  • Vor Kölns „Wurstbraterei“ trifft man Max Ballauf (Klaus J. Behnrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär).

    Foto: Rolf Vennenbernd
  • Die Schauspieler Sibel Kekilli als Polizeianwärterin Sarah Brandt neben Axel Milberg alias Klaus Borowski bei den Dreharbeiten des NDR-"Tatort" in Kiel.

    Foto: Carsten Rehder
  • Die Schauspieler Aylin Tezel (Dalay) (v-l), Stefan Konarske (Daniel Kossik), Jörg Hartmann (Peter Faber) und Anna Schudt (Martina Bönisch) sind das Team in Dortmund.

    Foto: Henning Kaiser
  • Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) ermitteln in Stuttgart.

    Foto: ARD
  • Selten, dann aber erfolgreich, gibt sich Ulrich Tukur als Kommissar Felix Murot aus Wiesbaden die Ehre.

    Foto: ARD
  • Sie gehören zu den ältesten Teams im Land: Kopper (Andreas Hoppe) Und Odenthal (Ulrike Folkerts) aus Ludwigshafen.

    Foto: ARD
  • Das Wiener Dreamteam sind Oberstleutnant Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibiane Fellner (Adele Neuhauser).

    Foto: ORF
  • Inga Lürsen (Sabine Postel) und Kommissar Stedefreund (Oliver Mommsen) lösen Fälle in Bremen.

    Foto: ARD

Die Getötete ist Katja Braun (Tanja Schleiff), war früher Polizistin, später alkoholkrank und liegt nun nur mit einem Schlüpfer bekleidet in den Büschen. Einen Tag zuvor hat sie noch ihren alten Liebhaber Boerne in dessen Labor besucht und den „Tiger“, wie sie ihn nennt, um tausend Euro angeschnorrt. Seine Liaison mit ihr beichtet Boerne später Thiel, während er die Ex-Geliebte auf dem Seziertisch auseinandernimmt: „Es kam zum Äußersten. Ich bin ein Mann aus Fleisch und Blut.“

Der Rechtsmediziner hat wenig zu lachen, als plötzlich jemand auftaucht, der noch eine Rechnung mit Katja Braun offen hat – und der auch Boerne nicht gut gesinnt ist: der Zuhälter Hinkebein, der wegen eines Jahre zurückliegenden Mordes an einer Prostituierten auf der Fahndungsliste steht. Kurzerhand engagiert der verängstigte Boerne Thiels taxifahrenden Hippie-Vater (Claus D. Clausnitzer) als Personenschutz. Eine zweifelhafte Wahl, denn der hält das zwar für einen „coolen, affengeilen Deal“, kifft jedoch entspannt im Auto statt aufzupassen – und öffnet damit die Tür für eine Verfolgungsjagd, an deren Ende Thiel mit nackten weißen Beinen in Unterhose vor einem Kinopublikum steht. „Tatort: Hinkebein“. Sonntag, 20.15 Uhr im Ersten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/677702?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F696046%2F696047%2F
Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Fußball: 3. Liga: Punkteteilung gegen Uerdingen: Preußen bleiben im eigenen Rund ungeschlagen
Nachrichten-Ticker