Münsterland-Krimi
Autor Stefan Holtkötter liest im Bürgerzentrum Hof Hesselmann

Münster - Mit dem Titel „Düstermühle“ erscheint am 18. Juni der fünfte Münsterlandkrimi von Stefan Holtkötter. Um sein Buch vorzustellen, kommt der Autor am Donnerstag, 21. Juni, um 19.30 Uhr in das Bürgerzentrum Hof Hesselmann in Mecklenbeck, um aus seinem neuen Krimi vorzulesen. 

Mittwoch, 23.05.2012, 17:05 Uhr

Auch im fünften Buch seiner Reihe geht es wieder spannend zu. Bei einem Brandanschlag auf einen Gutshof im Dörfchen Düstermühle sterben zwei Menschen: der ehemalige Hofherr und sein Nachbar. Kommissar Bernhard Hambrock sucht fieberhaft nach einem Motiv. Bei den Ermittlungen, die ihn tief in die Vergangenheit führen, stößt er auf alte Familienfehden und ungesühnte Verbrechen. Doch kaum jemand kann sich erinnern, es gibt keine Zeitzeugen mehr. Und dann brennt es erneut in Düstermühle …

~4157186

Stefan Holtkötter , geboren 1973, wuchs im Münsterland auf einem Bauernhof auf. Früh verließ er die heimatlichen Kuhställe und musste eigenständig seinen Lebensunterhalt verdienen. 16 Arbeitgeber später begann er eine Ausbildung als Sozialpädagoge. Ein Jahr lang arbeitete er im Jugendamt, um dann das Dorf im Westfälischen in Richtung Berlin zu verlassen. Dort war er zunächst als Sozialpädagoge tätig.

Heute lebt er als Berater und Motivationstrainer für Arbeitslose und als freier Autor nahe Münster und in Berlin.

Der Eintritt zu Lesung kostet 6 Euro. Anmeldungen werden bei der Buchhandlung Lesezeit in Mecklenbeck unter der Rufnummer 0251-9743294 oder via E-Mail unter  info@lesezeit-muenster.de  entgegen genommen. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/796485?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F696046%2F741178%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker