Münster-Marathon, Römertage und Ingo Appelt
Das ist im Münsterland los am Wochenende

Münsterland - Ob Skatenight, Marathon und Ruder-Bundesliga in Münster, Seifenkistenrennen in Mettingen oder ein romantischer Musikabend im Haus Stapel in Havixbeck - an diesem Septemberwochenende gibt es viel zu sehen, hören und erleben.

Samstag, 08.09.2012, 00:13 Uhr

Draußen

"Straßenparty, Rheines Stadtfest": Live-Musik an drei Tagen auf drei Plätzen

In Rheines Innenstadt spielt am Wochenende die Musik - und zwar live. Ganztägig vom 7. bis 9. September sind Bands und DJs auf verschiedenen Showbühnen zu hören. "Das besondere Highlight für die jüngere Generation wird wieder der 'Rave in der Röhre' sein", so die Stadt Rheine. Mit House- und Technotiteln, Trance- und Ravebeats sollen am Samstag die DJs die junge Generation zum Tanzen und die Bahnunterführung zum Kochen bringen.

Seifenkistenrennen in Mettingen und ein Weltrekord

Die Seifenkistenfreunde Mettingen richten vom 7. bis 9. September die 64. Deutsche Meisterschaft und die 14. Europameisterschaft im Deutschen Seifenkisten-Derby in Mettingen aus. Am Freitag (7. September) beginnt die DM mit einer Eröffnungsfeier um 19 Uhr. Am Samstag (8.September) sind ab 8 Uhr die Älteren am Start. Am Sonntag (9. September) messen sich ab 8 Uhr die Jüngeren. Im Rahmenprogramm der ganztägigen Veranstaltungen auf der Schwarzen Straße, die währenddem für den Verkehr gesperrt ist, versuchen der Jugendclub Mettinger Seifenkistenderby e.V. und die Tischlerei Kessling einen Weltrekord aufzustellen für die längste fahrbare Seifenkiste der Welt auf zwei Achsen. Hier geht's zum Programm.

Seifenkistenkistenpilotin Christin Bloch (12) aus Friedrichsfeld setzt sich am Samstag (08.09.2007) im Fahrerlager, neben dem Cockpit ihrer Seifenkiste stehend, ihren Helm auf.

Seifenkistenkistenpilotin Christin Bloch (12) aus Friedrichsfeld setzt sich am Samstag (08.09.2007) im Fahrerlager, neben dem Cockpit ihrer Seifenkiste stehend, ihren Helm auf.

Havixbecker September

Am 8. und 9. September (Samstag und Sonntag) verwandelt sich der Ortskern in eine bunte Festmeile, die zum Bummeln, Flanieren, Genießen, Schlemmen und Verweilen einlädt. Im Mittelpunkt stehen an beiden Tagen die „Tierische Herbertstraße“, Deutschlands größter Hollandmarkt mit Marching-Band, der Kinderflohmarkt, das „Schlemmerdorf“ mit Jazzmusik, Aktionen der Kaufleute und Vereine, diverse Kletter- und Hüpfburgen, Angebote für Kinder, eine Autoschau und vieles mehr. Beginn ist um 11 Uhr im Ortskern von Havixbeck.

Bentheimer Schweinefest

Wenn Maria und Martin Büning zum Bunten Bentheimer Schweinefest in die Aabauerschaft einladen, ist Herbst und die Aktionstage Ökolandbau NRW laufen. So ist es auch am 9. September (Sonntag), wenn der Naturland- und Archehof in Laer wieder seine Türen an der Borghorster Straße 67 öffnet. Die Besucher können sich von 10 bis 18 Uhr in allen Ställen und auf dem Freilandgehege umsehen und die Bunten Bentheimer sowie andere Haustierrassen live erleben.

Spätsommerfest

Die „Kleine Kirmes“, wie sie im Volksmund genannt wird, läuft über drei Tage: Samstag (8. September) von 15 bis 23 Uhr, Sonntag (9. September) von 11 bis 23 Uhr und am Montag (10. September) noch einmal von 14 bis 22 Uhr. 16 Schausteller sind im historischen Ortskern vertreten, unter anderem natürlich der Autoscooter und ein Kinderkarussell. Auf dem Kirchplatz wird der Musikexpress stehen.

Leinen- und Handwerkermarkt

Am 8. und 9. September bringt traditionelle Leinen- und Handwerkerkunst Leben in die alten Gassen der Stadt Tecklenburg. An beiden Tagen von 10 Uhr bis 18 Uhr können Besucher in der Altstadt Handwerksvorführungen, wie die Verarbeitung von Kupfer, Bilder mit Bleiverglasung, Drechsler, handgefertigte Schreibgeräte aus Edelholz, Glasbläser und Stuhlflechter und vieles mehr kennenlernen. 

Leinen- und Handwerkermarkt

Leinen- und Handwerkermarkt

Kartoffelmarkt: Kartoffeleierlauf und Kartoffeln ausgraben

Am 9. September (Sonntag) dreht sich in Dülmens Innenstadt ab 11 Uhr alles um die Kartoffel. Von traditionellen Kartoffelgerichten, über Kunsthandwerk wie Weidenkorbflechten und Holzschuhe schnitzen bis hin zu Kartoffel-Fünfkampf mit kartoffeligen Disziplinen, wie Kartoffeleierlauf oder Kartoffeln ausgraben, gibt es viel zu zu sehen und zu erleben. Von 13 bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte und einige Einzelhändler beteiligen sich mit individuellen Aktionen am Kartoffelmarkt. „Erstmalig konnten wir die Arkaden an der Münsterstraße mit einbinden. Es findet dort eine Künstlermeile statt, auf der die Besucher Entstehungsprozesse von Kunstwerken kennenlernen, Bilder anschauen und kaufen können“, beschreibt Sabrina Sabinarsz von Dülmen Marketing

Drachentage

Am 8. und 9. September finden die Drachentage in Hamm mit Drachensteigen, Basteln für Kinder, Informationen und Aktionen statt. Geöffnet ist jeweils von 11 bis 18 Uhr im Maximilianpark in Hamm. Der Eintritt kostet für Kinder 2,50 Euro und für Erwachsene 3,50 Euro.

Gartenmarkt mit barockem Flair

Der Gartenmarkt rund um die Oranienburg bietet mit 40 Ausstellern eine Vielzahl an Produkten wie zum Beispiel Floristik, Garten- und Heimdeko, Terrassenüberdachungen und Gartengeräte. Der Gartenmarkt am Schloss Nordkirchen öffnet am Samstag von 14 bis 22 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Live-Musik spielt am Samstag. Der Eintritt kostet für Erwachsene 2,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei.

Tractor-Pulling

Die Europameisterschaft mit PS-starken Traktoren Marke Eigenbau findet am 7. und 8. September (Freitag und Samstag) in Waterort 5, Sassenberg-Füchtorf, statt. Start ist jeweils um 10 Uhr. Eintrittskarten gibt es noch an der Tageskasse. Weitere Informationen hier.

Tractor Pulling in Füchtorf

Büchermarkt

Zum Tag des Offenen Denkmals findet am 9. September von 11 bis 18 Uhr der 8. Nottbecker Büchermarkt auf dem Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde-Stromberg statt.

Aktiv

Skatenight

18 Kilometer lang ist die Tour der neunten Skatenight durch Münster am 7. September. Beginn ist um 20 Uhr vor dem Schloss.

Münster-Marathon

Monatelang haben sie für diesen Tag trainiert: Mehr als 2500 Läufer werden am 9. September zum 11. Volksbank-Münster-Marathon und Staffel-Marathon antreten. Start ist um 9 Uhr am Schlossplatz. Die ersten zehn Kilometer führen durch die Altstadt, danach geht es am Aasee vorbei in die Stadtteile Nienberge, Roxel und Gievenbeck. An der Strecke wird getrommelt und gejubelt, dort bekommen die Läufer Zuspruch für die letzten, die schwierigsten Kilometer. Doch es muss gar kein ganzer Marathon sein. Immer beliebter wird die Marathon-Staffel, die mit 1130 Staffeln schon lange ausgebucht ist. Ziel ist auf dem Prinzipalmarkt.

Münster-Marathon 2011

Waldfestival

Das Festival der „Naturparkschau 2012“ wartet am 9. September ab 11.30 Uhr mit Märkten, Shows, Musik und Infoveranstaltungen auf. Ort: Biologische Station Kreis Recklinghausen, Groß Reken und Dorsten-Lembeck. Weitere Infos gibt es hier.

Ruder-Bundesliga

Für Ruderer ist der Aasee eine der attraktivsten Regatta-Strecken der ganzen Republik. Am 8. September wird sie von 10 bis 20 Uhr zur Sportarena, wenn die Ruderer ihre Rennen austragen. Vom Ufer aus haben Zuschauer die Gelegenheit, die Sportart aus nächster Nähe zu betrachten, bei der Deutschland bei den Olympischen Spielen so viele Medaillen gesammelt hat.

Musik

Lamberti-Orgelwochen

Die Internationalen Lamberti-Orgelwochen bieten ein Spektrum verschiedener Stile und Epochen, von den Werken Jan Pieterszoon Sweelincks (450. Geburtstag) bis zu den Improvisationen des Gewinners des letztjährigen Münsterschen Orgelwettbewerbes für Improvisation „Westfalen Impro 4“ (2011) Samuel Liégeon. Pieter Dirksen aus Amsterdam spielt als Solist am 7. und 8. September jeweils ab 20 Uhr an der Chororgel und an der Schuke-Orgel. Der Eintritt in die Lamberti-Kirche, Münster, kostet 8 Euro (erm.: Schüler, Studenten 4 Euro).

Trompetenbaum & Geigenfeige

Das finale Konzert der Reihe Trompetenbaum & Geigenfeige mit dem Saxofonensemble „Ohrenschmaus“ ist am Sonntag (9. September) um 16 Uhr im Bispinghof Nordwalde. Das Ensemble spielt Folkmusik, Filmmusik, Jazz, Tango und Pop-Musik. Um 17.15 Uhr gibt es einen geführten Rundgang. Der Eintritt kostet 5 Euro; Ermäßigung für Kinder, Schüler, Studenten auf 2 Euro.

Konzert für Uganda

Die Chorgemeinschaft St. Agatha veranstaltet am Sonntag (9. September) um 17 Uhr ein Benefizkonzert zugunsten ihrer Aktion „Schulgeld Uganda“. Fast 20 Jahre lang engagieren sich die Mitglieder des Chores schon für eine bessere Schul- und Berufsausbildung der Kinder und Jugendlichen in der Partnergemeinde Lwebitakuli in der Diözese Massaka. Mit einem Konzert unter dem Titel „Das Beste aus 30 Jahren Chorarbeit“ werden die Lieblingsstücke des Chores erklingen Beginn ist um 17 Uhr in der St. Agatha-Kirche, Gronau-Epe.

Schlagergala

Stefan Mross moderiert am Sonntag (9. September) die Schlagergala auf der Freilichtbühne Tecklenburg. Bereits zum fünften Mal ist er dort zu Gast. Mross empfängt Gäste wie Nik P. und Andreas Gabalier. Eintrittskarten für diese hochkarätige Veranstaltung können noch bei der Tecklenburg Touristik gesichert werden: wochentags von 9 bis 17 Uhr und am Wochenende von 11 bis 16 Uhr im Haus des Gastes, ' 0 54 82/93 890. Die Tageskasse ist am Sonntag, 9. September, ab 16 Uhr geöffnet.

Der ARD-Moderator und Musiker Stefan Mross

Der ARD-Moderator und Musiker Stefan Mross

Gitarre trifft Stimme

Die aus Kasachstan stammende Sängerin Alexa Wichner und der deutsche Steelstring-Gitarrist Peter Kroll-Ploeger präsentieren in ihrem Konzert am Sonntag (9. September) ab 17 Uhr im Haus Siekmann in Sendenhorst eine Mischung aus eigenen Kompositionen und Radio-Hits im völlig neuen Gewand. Der oft zweistimmige Gesang wird ergänzt und getragen von Fingerstyle-Arrangements und den bisweilen eingesetzten Percussions. Abseits ausgetretener Pfade wartet das Duo immer wieder mit erstaunlichen musikalischen Einfällen auf und zieht dabei mitreißende Bahnen quer durch alle gängigen Musikstile. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Hip Hop & Soul Jam

Bei einem Hip Hop & Soul Live Jam kommen am Freitagabend (7. September) im Hot Jazz Club in Münster Hip Hop, Soul und Breakbeats zusammen. Zwei Live-Acts, die B-Boys der Oldschool-Crew Beatnuggets und das What The F*nk DJ- Team werden dem Publikum ordentlich einheizen. Beginn ist um 21 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Der Eintritt an der Abendkasse kostet sieben Euro.

Celtic Voyager

Die liebliche und doch kraftvolle Stimme von Sängerin Stella Kühn und das Spiel von akustischer und elektrischer Gitarre von Detlev Förster prägen den Sound von Celtic Voyager. Das Ganze wird vervollständigt von Violine, Akkordeon, Keys und der Rhythmusgruppe bestehend aus Bass und Percussion oder Drums. Das Konzert mit irisch-keltischen Folk-Klängen findet am Samstag (8. September) ab 15 Uhr im Burgcafé der Burg Lüdinghausen statt. Karten kosten elf Euro für Erwachsene, ermäßigt neun Euro.

Romantisches Konzert

Schlossherrin Dr. Mechthild Raitz von Frentz lädt zum vierten Mal zu einem romantischen Liederabend in den Festsaal von Haus Stapel in Havixbeck ein. Auf dem Programm stehen Kompositionen für Sopran, Klarinette und Klavier. Sopran, Klarinette und Klavier mit Heike Hallaschka, Thomas Lindhorst und Clemens Rave. Das Konzert wird wie immer zweimal geben: Am Samstag und am Sonntag, dem Tag des offenen Denkmals, jeweils nachmittags um 16 Uhr. Vor dem Konzert gibt es Gelegenheit, Innenhof und Park von Haus Stapel zu besichtigen, in der Pause gibt es Getränke und Brezeln.

Kultur

DA ist Kunst

Einen Überblick über zeitgenössische Kunst bietet eine Führung der Kunsthistorikerin Anne Behrend am Samstag (8. September) im Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel. Sie stellt ausgewählte, aktuelle Ausstellungen wie Kunst in der Region, Soundseeing IV oder auch die Projekte des Projektstipendiums Kunst-Kommunikation vor. Beginn ist um 15 Uhr.

Römertage

In den „Asterix“-Filmen reißt sich niemand darum, die wuchtigen römischen Galeeren mit reiner Muskelkraft in Bewegung zu setzen. Das wird ganz anders sein, wenn das originalgetreu nachgebaute Schiff „Victoria“ am zweiten Septemberwochenende auf dem Halterner Stausee in See sticht. Anlässlich der Römertage im LWL-Römermuseum dürfen Besucher auf die Planken steigen und selbst wie einst die Römer – beziehungsweise ihre Sklaven – rudern. Dieser Selbstversuch ist nur einer der Höhepunkte des Festes rund um das Museum, das am Samstag und Sonntag (8./9. September) jeweils um zehn Uhr beginnt. Auf dem Museumsgelände gilt das Motto „Brot und Spiele“: Mitmachaktionen, Information und echtes Lagerleben schaffen ein Flair, als hätten sich die Römer gerade erst zurückgezogen aus der Region. Speisen und Getränke sind nach Originalrezepten zubereitet, Schauspieler zeigen echte Paradenformationen, Handwerker fertigen Waren nach überlieferten Anleitungen und im Büro eines Magiers, der „officina magica“. Der Eintritt kostet für Erwachsene vier Euro, für Familien neun Euro. 

Neben Vorführungen von römischen Legionären gibt es im Museum und davor jede Menge Aktionen und römische Speisen und Getränke.

Neben Vorführungen von römischen Legionären gibt es im Museum und davor jede Menge Aktionen und römische Speisen und Getränke.

Tag des offenen Denkmals

Sie haben Lust auf eine Zeitreise? Oder gleich mehrere an einem Tag? Dann halten Sie sich Sonntag (9. September), den deutschlandweiten „Tag des offenen Denkmals“, frei. Auch in der Region öffnen Dutzende sonst verschlossene Türen von Kirchen, Wohnhäusern und prächtigen Bauten, die die Denkmalplakette tragen. Thematische Führungen zu Fuß und mit dem Rad lenken in alltäglich erscheinenden Gebäuden den Blick auf das Besondere. Heimatkundler und Heimatvereine präsentieren Bauwerke in ihren Gemeinden, und Hausherren lassen in ihre privaten Räume schauen. Die Möglichkeiten, den Denkmaltag im Münsterland zu erleben, sind nahezu uferlos. Orientierung schafft eine Homepage, die alle Aktivitäten bündelt und beschreibt.

Trachtenfest

Am Sonntag (9. September) beginnt um 14 Uhr das Trachtenfest, das in diesem Jahr bereits zum 17. Mal auf dem Mühlenhof stattfindet. Sechs Tanzgruppen aus der westfälischen und norddeutschen Region führen mit rund 150 Trachtenträgern ihre besonderen Tänze auf dem Gelände des Hofes vor. Die Märchenerzählerin freut sich auf alle kleinen Besucher, die um 15 Uhr den Märchen von wundersamen Dingen zuhören wollen. Im Rahmen des „Tages des offenen Denkmals“ finden zwei besondere Führungen im Mühlenhof-Freilichtmuseum statt: Um 15.30 Uhr wird unter dem Motto „Holz auf dem Mühlenhof“ Fachwerk auch für Kinder spannend erklärt und an den historischen Gebäuden veranschaulicht. Um 16.30 Uhr dreht sich alles um die Steinkunst bei den Fachwerkhöfen des Mühlenhofes.

Die Bullemänner

Sie sind wieder im Lande. Die Bullemänner treten im Ballenlager auf, am Samstag (8. September) um 20 Uhr. „iKuh“ heißt ihr (noch) aktuelles Programm, bevor im Oktober der Nachfolger „Furztrocken“ an den Start geht. „iKuh“ – damit ist klar: Es geht um Intelligenz im Allgemeinen und um die Intelligenz der Westfalen im Besonderen. Und die, da darf man sich bei den Bullemännern Augustin Upmann und Heinz Weißenberg sicher sein, ist anders als bei anderen. Wie immer dient das fiktive Dorf Suchtdrup den Bullemännern als westfälische Blaupause. Karten gibt es an der Abendkasse.

Die Bullemänner

Die Bullemänner

Ausstellung „Inkohlung“ - Mehrteiliges Projekt befasst sich mit Energiewende

Mit dem dezentral auf zwei Jahre angelegten Projekt „Kritische Masse“ reagieren Künstler und professionelle Kunstvermittler auf eine aktuelle Themenstellung, die Fragen des Bergbaus uns seiner Folgen (in Ahlen), der Atomenergie ( in Gronau) oder dem politischen Ziel, bis 2050 energieautark zu werden (Kreis Steinfurt) aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Den Aufschlag macht der in Berlin lebende Peter Hock am Sonntag (9.September) in der Stadt-Galerie Ahlen mit großformatigen Reißkohlestift-Zeichnungen unter dem Titel „Inkohlung“, der die Versteinerung organischer Stoffe wie Farne beschreibt, wobei der Künstler die Prozesse auf andere Weise transformiert. Beginn ist um 11 Uhr.

Ingo Appelt

„Frauen sind Göttinnen“, so lautet der Titel des Programms, mit dem Kabarettist Ingo Appelt am 9. September (Sonntag) ab 20 Uhr in der Aula des Werner-von-Siemens-Gymnasiums in Gronau gastieren wird. Online können die Tickets über www.planb-tickets.de gebucht werden. Als besonderes Bonbon für Kurzentschlossene bietet der Veranstalter plan b. aus Lengerich Eintrittskarten zum Aktionspreis an. Die Aktion „2 für 1“ ist der Last Minute-Preis: Zwei Tickets zum Preis von einem. Das Kontingent ist jedoch stark limitiert.

Ingo Appelt

Ingo Appelt

Theaterfest

Unter dem Motto "Lachen, Staunen, Mitmachen" präsentiert das Konzert-Theater Coesfeld am Sonntag (9. September) zwischen 13 und 18 Uhr das große Theaterfest 2012 auf dem Theaterplatz - der Eintritt ist frei.

Sternstunden der Romantik

Kurt und Iron Kösters entführen die Besucher mit dem Quartett „Pfeifferey und Saitenspeel“ am Sonntag (9. September) im Bürgerhaus Saerbeck mit Liedern und Poesie in eine Welt der Märchen und Sagen, der Sehnsucht nach Liebe und Schönheit der Natur. In der Literatur fallen beim Thema Romantik die Namen Novalis, Eichendorff, Brentano, Uhland und Tieck, die ebenso wie Heine, Mörike und Chamisso auf dem Programm stehen wie auch Hebels „Unverhofftes Wiedersehen“. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Hans Georgi mit seinem Kabarett-Programm „Ich will dein Geld“

Am Sonntag (9. September) gastiert Hans Georgi in Lengerich. Laut Mitteilung der Stadt spielt der Kabarettist ab 20 Uhr im Rahmen der städtischen Kulturveranstaltungen ab 20 Uhr im Bistro in der Gempt-Halle. In dem Programm „Ich will Dein Geld!“ nimmt „Der kleine Maschmeier“ das Publikum in seinem Schnellkurs rund um das Kaufen und Verkaufen auf.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1131086?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F696046%2F1236834%2F
Nachrichten-Ticker