Last-Minute-Schnäppchen im Netz
Die besten Tipps für die Städtereise

Frühling ist Städtereisezeit. Strahlende Gesichter werben für billige Flug- und Bahntickets, unzählige Citycards locken mit Vergünstigungen und wecken die Lust auf Tapetenwechsel. London, Rom, Paris, ich komme! Nur wie?

Samstag, 05.04.2014, 13:04 Uhr

Blick vom Trafalgar Square auf Big Ben: Wer noch nie in London war, bucht am besten ein Komplettpaket inklusive Anreise, Hotel und Stadtrundfahrt – dort gibt es dann auch die Erklärung, dass es sich bei Big Ben nicht um den Turm, sondern um die Glocke handelt.
Blick vom Trafalgar Square auf Big Ben: Wer noch nie in London war, bucht am besten ein Komplettpaket inklusive Anreise, Hotel und Stadtrundfahrt – dort gibt es dann auch die Erklärung, dass es sich bei Big Ben nicht um den Turm, sondern um die Glocke handelt. Foto: Stefanie Meier

Vor der Buchung stellen sich unzählige Fragen. Wo buchen? Pauschal oder individuell? Zug oder Billigflieger? Lohnt sich der Weg ins Reisebüro ? Fest steht: Wer gründliche Beratung möchte, der ist dort am besten aufgehoben. Vor allem dann, wenn man das angestrebte Ziel noch nicht kennt. Auch für Unentschiedene ist das Reisebüro die beste Anlaufstation: Soll es ein Shopping-, Kultur- oder Erlebnistrip werden? Gemeinsam mit dem Berater sucht man die passende Metropole. Und man erfährt sofort, ob die Reise noch verfügbar ist, ohne sich – wie bei der Internetsuche – oft mühsam erst bis zum Schluss durchklicken zu müssen. Aber Achtung: Das Reisebüro ist nur dann verpflichtet, den günstigsten Anbieter aus seinem Sortiment für das gewählte Hotel zu nennen, wenn gezielt danach gefragt wird.

Schnäppchenjagd im Internet

Oder doch lieber auf Schnäppchenjagd ins World Wide Web? Im Internet buchen am besten „Wiederholungstäter“, die ihre Traumstadt schon öfter bereist haben, und diejenigen, die schon genaue Vorstellungen haben. Entweder man stöbert direkt auf den Webseiten der Veranstalter oder auf Reiseportalen, die Angebote mehrerer Veranstalter bündeln. Wichtig: Hier heißt es Zeit mitbringen und vergleichen!

Soll es ein Pauschalpaket sein? Wer sich nicht lange mit dem Planen seines Städtetrips aufhalten und bequem mit einer Buchung alles erledigen will, der greift zum Pauschalpaket. Darin enthalten sind meist An- und Abreise zum Flughafen oder Bahnhof, eine Stadtrundfahrt und andere Leistungen wie die Citycard, mit der man öffentliche Verkehrsmittel benutzen kann sowie ermäßigten Eintritt in Museen und Rabatte in Restaurants erhält.

Die schönsten Städtetrips

1/12
  • Ganz viel Sonne und einen Hauch Glamour bietet Nizza an der Côte d‘Azur

    Foto: ATOUT FRANCE Jean François Tripe
  • Historische Sehenwürdigkeiten und ein pulsierendes Nachtleben: Istanbul

    Foto: Fotolia/Zhuravlev
  • Ein Reiter springt mit einem Schimmel aus der Spanischen Hofreitschule über den Wiener Schloßplatz

    Foto: A2918 epa apa Roland Schlager
  • Prag ist eine günstige Alternative zu teuren Zielen wie London und Paris

    Foto: Archiv der Tschechischen Zentral
  • Die Sagrada Familia - das unvollendete Lebenswerk des Architekten Antoní Gaudí - in Barcelona

    Foto: Friso Gentsch
  • Die „ewige Stadt“ Rom bietet antike Sehenswürdigkeiten und schicke italienische Mode

    Foto: Andrea
  • London - eines der beliebtesten Ziele für Städtetrips

    Foto: JOHANNES EISELE
  • Aufwendige Masken und buntes Treiben: Venedig lockt mit dem berühmten Karneval

    Foto: Andrea Merola
  • Touristenmagnet: Jedes Jahr kommen rund sechs Millionen Besucher zum Eiffelturm

    Foto: David Lefranc
  • Boote liegen an den Ufern einer der zahlreichen Grachten in Amsterdam

    Foto: Patrick Pleul
  • Der Marienplatz mit dem Rathaus ist eine der Hauptattraktionen in München

    Foto: Michael Nagy
  • Hell leuchtet Berlin-Mitte und der Fernsehturm

    Foto: Kay Nietfeld

Und wie hebe ich zum Schnäppchenpreis ab? Die Auswahl an preiswerten Städteflugzielen ist groß. Zu den Top Ten gehören Venedig, Barcelona, London , Paris , Nizza, Prag, Wien, Budapest und Istanbul. Günstige Anbieter sind Tuifly , Air Berlin , Germanwings, Easyjet, Vueling und Ryanair. Aber auch bei Linienfliegern wie der Deutschen Lufthansa oder Air France kann man ein Flugschnäppchen finden. Grundsätzlich gilt: Je früher man bucht, desto besser.

Wenn ich aber spontan abheben möchte? Kurz entschlossene Städteurlauber können durchaus noch Schnäppchenflüge ausfindig machen. Einen schnellen Preisvergleich der tagesaktuellen Flugtarife bekommt man auf den Webseiten großer Suchmaschinen wie www.kayak.com, www.swoodoo.com, www.skycheck.com und www.skyscanner.de. Hier vergleichen Meta-Sucher die Angebote mehrerer Ticketverkäufer. Vorteil: Wer auf der Suche nach dem günstigsten Flug ist, der muss nicht viele Seiten einzeln abklappern. Man gibt einmal seinen Abflugort, den Zielflughafen und das gewünschte Reisedatum an und schon nach wenigen Augenblicken erscheinen die günstigsten Flugpreise auf dem Bildschirm. Dasselbe funktioniert dort auch bei Hotel- oder kompletten Pauschalreisen.

Mit der Bahn quer durch Europa

Oder doch lieber auf die Schiene? Mit zahlreichen Festpreisen ist die Bahn durchaus eine Alternative. „Europa-Spezial“ heißt ein Angebot der Bahn, mit dem Reisende ab 39 Euro (1. Klasse ab 69 Euro) von den Bahnhöfen der Deutschen Bahn aus unter anderem nach Italien, Österreich und Dänemark sowie nach Paris reisen. Das „London-Spezial“ bringt Bahnreisende für 59 Euro von Köln nach London – europäischen Hochgeschwindigkeitsverkehr und eine Tunnelreise unter dem Ärmelkanal inklusive. Gerade bei Städtetrips innerhalb Deutschlands forcieren die hohen Benzinpreise die Nachfrage nach Bahnreisen.

Wie bette ich mich im Hotel-Sternenhimmel? Jetzt geht es noch darum, das passende Hotel zu finden. Hilfreich kann ein Blick auf ein seriöses Hotelbewertungsportal wie www.hotelcheck.de, www.holidaycheck.de, www.tripadvisor.de oder www.zoover.de sein. Mittlerweile immer beliebter wird es, eine Ferienwohnung zu mieten und Tür an Tür mit Einheimischen den Städtetrip zu genießen. Die Internetplattform Housetrip.de beispielsweise vermittelt über 4300 Ferienwohnungen in Rom, mehr als 5000 in Paris und knapp 3000 in London direkt von Privat. Weitere Anbieter sind Airbnb.de, Wimdu.de, 9flats.de, E-domizil.de, Fewo-direkt.de und Interhome.de.

Wann reisen? Wochenende ist Tiefpreiszeit in Stadthotels. Besonders Businesshotels, die die Woche über zahlreiche Geschäftsreisende und Tagungsgäste beherbergen, senken an den Wochenenden die Preise. Online-Hotelvermittler vermarkten außerdem zahlreiche Restkontingente der Hotellerie – mit dem passenden Anreise-Angebot kann das durchaus eine Sparvariante sein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2371388?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F2562521%2F2562522%2F
Erster Stammtisch für Wilsberg-Fans
Für Münster fast schon Routine
Nachrichten-Ticker