Modelleisenbahn
Männertraum im Kleinformat

Zwischen Stromkreisen, Spurweiten und Deutschem Krokodil gibt es eine Welt, die vielen verschlossenen bleibt. Nicht nur, weil sie fast immer in Kellern existiert. Es ist die Welt der Modelleisenbahn. Und genau wie bei der „großen“ ist auch bei der „kleinen“ Bahn das Leben eine Baustelle. Von Leon Seyock
Sonntag, 02.06.2019, 12:00 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 02.06.2019, 12:00 Uhr
Vater und Sohn Schirrmeister handeln mit gebrauchten Gleisen, Waggons und allem, was der Modell-Eisenbahner so sucht.Gerd Ludwigund seine Modelleisenbahn. Ein Projekt, das eigentlich nie fertig wird – das ist ja das Schöne. Seyock
Vater und Sohn Schirrmeister handeln mit gebrauchten Gleisen, Waggons und allem, was der Modell-Eisenbahner so sucht.Gerd Ludwigund seine Modelleisenbahn. Ein Projekt, das eigentlich nie fertig wird – das ist ja das Schöne. Seyock Foto: Leon Seyock
Ratternd schiebt sich die Lok aus dem Bahnhof heraus. Auf ihren Waggons sind bunte Autos geladen, so klein wie Streichholzschachteln. Nach einigen Metern beschleunigt der Zug und fährt an der Stadt vorbei, über eine Brücke und durch die Berge. Blitze funkeln zwischen Rädern und Gleisen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6655169?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F
Nazi-Ehrengrab auf Lauheide entfernt
Gras ist über jene Stelle gewachsen, auf der sich das Ehrenkreuz für Fritz Schmidt befand.
Nachrichten-Ticker