Pferde-Klassiker
Eine Neuauslegung: «Immenhof - Das Abenteuer eines Sommers»

Auf dem Immenhof geht es heiß zu. Die Mädchen müssen sich mit dem unfreundlichen Gestütsbesitzer herumschlagen, und dann schaltet sich auch noch das Jugendamt ein.

Sonntag, 13.01.2019, 17:20 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 11:18 Uhr
Max von Thun (l-r), Valerie Huber und Heiner Lauterbach bei der Premiere von «Immenhof - Das Abenteuer eines Sommers» in München.
Max von Thun (l-r), Valerie Huber und Heiner Lauterbach bei der Premiere von «Immenhof - Das Abenteuer eines Sommers» in München. Foto: Ursula Düren

Berlin (dpa) - Just erst hatte Heiner Lauterbach eine ziemlich skurrile Rolle inne in der Winter-Komödie «Kalte Füße». Nun kommt bereits sein nächster Kinoauftritt in die Filmtheater.

In dieser Neuinterpretation eines Pferdefilm-Klassikers gibt der Schauspieler einen unfreundlichen Gestütsbesitzer namens Jochen Mallinckroth. Nicht nur mit Mallinckroth müssen sich die Mädchen vom Immenhof, darunter die 23-jährige Charly (gespielt von Laura Berlin), herumschlagen. Auch das Jugendamt wirft nach dem Tod des Vaters genaue Blicke gen Gutshof.

Lanciert wurde der erste Immenhof-Film («Die Mädels vom Immenhof») 1955, damals als Auftakt einer erfolgreichen Trilogie. Weitere Filme gab’s in den 70ern.

Immenhof - Das Abenteuer eines Sommers, Deutschland 2019, 105 Min., FSK ab 0, von Sharon von Wietersheim, mit Leia Holtwick, Heiner Lauterbach, Max von Thun

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6319988?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F208%2F210%2F
NRW-Innenausschuss spricht über Münsters Polizeipräsident
Münsters Polizeipräsident Hajo Kuhlisch
Nachrichten-Ticker