Ausprobiert: Online-Fitness
Flexibel und entspannt durch Yoga bei Youtube

Münster - Wer früher zu Hause Sport machen wollte, hat den Fernseher angeschaltet. Programme wie Tele-Gym gibt es aber kaum noch. Die Kurse haben sich ins Netz verlagert. Entweder man meldet sich kostenpflichtig bei einem Online-Fitnessstudio an oder man turnt den vielen fitten Youtubern hinterher. Ein Selbstversuch. 

Montag, 02.02.2015, 12:02 Uhr

Ausprobiert: Online-Fitness : Flexibel und entspannt durch Yoga bei Youtube
Vor dem Laptop in den eigenen vier Wänden lässt es sich ganz prima trainieren. Foto: Julia Kwiatkowski

Mit einem „Sehr gut!“ und einem „Weiter so!“ versucht mich meine freundlich lächelnde Yoga-Lehrerin zu motivieren. Und sie schafft es. Dennoch ist es seltsam, wenn sie es sagt, denn: der Kurs findet online statt – sie kann mich gar nicht sehen.

Während ich versuche, täglich dabei zu sein, wenn sie auf ihrer Matte eine Übung nach der anderen macht, ohne – wie ich – mehrmals nach links oder rechts zu kippen, wird sie von meiner Existenz wohl erst dann erfahren, wenn ich ihr eine E-Mail schreibe, um mich zu bedanken, dass die kleinen Übungen am Morgen oder zur Entspannung nach der Arbeit zu meinem täglichen Wohlbefinden beitragen.

Wer es auch ausprobieren möchte: Yoga-Matte ausrollen, Laptop platzieren, den YouTube-Kanal „HappyAndFitYoga“ suchen und los geht’s! Der Kanal wird regelmäßig mit neuen Videos gefüttert und freut sich über mittlerweile sechs Millionen Klicks und 81.438 Abonnenten. Die Kurse sind aufgeteilt in „Anfänger“, „Mittelstufe“ und „Fortgeschrittene“ und haben eine Dauer von sechs Minuten bis zu einer halben Stunde. Wem das nicht reicht: „HappyAndFitPilates“ ist nur einen Mausklick entfernt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3034655?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F4841290%2F4841292%2F
Gedenken an die Morde von Hanau
Rassistischer Anschlag: Gedenken an die Morde von Hanau
Nachrichten-Ticker