Mi., 05.07.2017

Beweissicherung Polizeiruf nach einem Verkehrsunfall nicht immer Pflicht

Nach einem Unfall ist nicht zwingendermaßen gleich die Polizei zu rufen. Etwa wenn leichtere Verletzungen bestehen.

Nach einem Unfall nicht sofort die Polizei zu informieren geht nicht gleich mit unterlassener Hilfeleistung einher. Ein Polizeiruf hängt teilweise von den Verletzungen der Unfallbeteiligten ab, aber auch von einigen anderen Faktoren. Von dpa

Di., 04.07.2017

Bei Schrittgeschwindigkeit Die Rettungsgasse richtig bilden

Die Straßenverkehrsordnung (Paragraf 11 Absatz 2 StVO) verpflichtet Autofahrer zum Bilden einer Rettungsgasse.

Nach dem schweren Busunfall auf der A9 in Nordbayern werden die Rufe nach höheren Strafen für die Blockade von Rettungsgassen lauter. Einige Autofahrer hatten das Durchkommen von Polizei, Feuerwehr und Ärzten behindert. Doch wie bildet man eine Rettungsgasse richtig? Von dpa


Di., 04.07.2017

Was Autofahrer wissen wollen Wie lässt sich ein Umzugsparkverbot einrichten?

Für einen Umzug werden oft die Parkplätze vor dem Haus benötigt. Um diese frei zu halten, muss man bei der Straßenverkehrsbehörde ein vorübergehendes Parkverbot beantragen.

Wer für seinen Umzug die Parkplätze vor dem Haus nutzen möchte, darf sie nicht einfach selbst frei halten. Verantwortlich ist die Straßenverkehrsbehörde, die rechtzeitig informiert werden sollte. Von dpa


Di., 04.07.2017

Keine Frage des Preises Fahrradhelme im Test: Guter Schutz muss nicht teuer sein

Ob ein Fahrradhelm eine gute Schutzfunktion hat, lässt sich nicht vom Preis ableiten. Gute Helme können beim Preis um 30 Euro variieren, fand die Zeitschrift «Bike Bild» heraus.

Nicht alle Fahrradhelme bieten einen gleich hohen Schutz. Wie sicher ein Modell ist, lässt sich jedoch nicht am Preis erkennen. Zu diesem Ergebnis kommt ein Fachmagazin, das zehn Modelle unter die Lupe nahm. Von dpa


Mo., 03.07.2017

Mit 700 PS unterwegs Stärkster 911er: Porsche bringt GT2 RS auf die Straße

Renner mit Straßenzulassung: Mit 515 kW/700 PS ist der GT2 RS der bislang stärkste 911er in der mehr als 50-jährigen Geschichte dieser Porsche-Baureihe.

Ein Rennwagen für die Straße: Mit 700 PS und einem 3,8 Liter Turbomotor wird sich der Porsche 911 GT2 RS bald in den normalen Straßenverkehr einreihen. Von dpa


Mo., 03.07.2017

Einen Meter Abstand Autobrand mit kurzen Stößen aus dem Feuerlöscher bekämpfen

Dden Feuerlöscher sollte man mit einem Abstand von einem Meter auf das Feuer richten.

Kurzschlüsse, Funken oder heiß gelaufene Teile des Motors sind die häufigsten Ursachen für Brände im Auto. Wie man ein Feuer schnell und effektiv löschen kann, erklärt der Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe (bvbf). Von dpa


Fr., 30.06.2017

Betrüger erkennen ADAC warnt vor falschen Pannenhelfern in Osteuropa

Vorsicht Falle: Der ADAC warnt vor Betrügern, die in Osteuropa in den Farben des Autoclubs auftreten, um Pannenhilfe und Reparaturen für viel Geld anzubieten. Das Bild zeigt ein Fahrzeug im ADAC-Look in Serbien.

In Osteuropa müssen sich Urlauber vor Betrügern in Acht nehmen. Diese geben sich als ADAC-Pannenhelfer aus. Davor warnt der Autoclub. Von dpa


Do., 29.06.2017

Hohe Bußgelder drohen Züge haben Vorfahrt: Vor Bahnübergang bremsbereit bleiben

Das Andreaskreuz weist immer auf die Vorfahrt des Zugverkehrs hin.

An Bahnübergängen müssen Autofahrer aufpassen. Es drohen hohe Bußgelder und Fahrverbote, wenn Warnsignale missachtet werden. Doch was sollen sie tun, wenn Schranken und Signalleuchten ausgefallen sind? Von dpa


Mi., 28.06.2017

Rustikaler Geländegänger Opel Insignia Country Tourer kommt ab 34 885 Euro

Der rustikale Opel Insignia Country Tourer feiert auf der IAA im September Weltpremiere und soll kurz danach ab 34 885 Euro zu den Händlern kommen.

Smart und rustikal zugleich ist der Opel Insignia Country Tourer. Von außen sieht der Kombi ganz nach Offroad-Trip aus. Innen erwarten den Fahrer mehrere Assistenten. Das Gesamtpaket ist ab 34 885 Euro erhältlich. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Zu bestellen ab Juli Maserati überarbeitet GranTurismo und GranCabrio

Zu bestellen ab Juli : Maserati überarbeitet GranTurismo und GranCabrio

Der italienische Hersteller widmet sich noch einmal seinem eleganten Sportwagen. Sowohl GranTurismo Coupé als auch das GranCabrio werden überarbeitet. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Düster veredelt Schwarzer Luxus: Rolls-Royce Dawn als Black Badge

Düster veredelt : Schwarzer Luxus: Rolls-Royce Dawn als Black Badge

Was für Schwarzfahrer: Im düster veredelten Look bringt Rolls-Royce sein Cabrio Dawn als Black Badge-Variante heraus. Äußerlich sticht vor allem der tiefschwarze Kühlergrill mit ebenso schwarzer Kühlerfigur ins Auge. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Ab 54 228 Euro Cabrio der Mercedes E-Klasse startet im September

Die Fondpassagiere im neuen Cabrio der E-Klasse sollen komfortabel reisen können. Denn auch für sie gibt es elektrische Fensterheber und als Option eine Sitzheizung.

Mercedes-Fans, die sich beim sommerlichen Fahren gerne den Wind um die Nase wehen lassen, können sich freuen. Die E-Klasse wird es bald wieder als offenen Viersitzer geben. Von dpa


Mi., 28.06.2017

Produkt-Test Fahrradträger für E-Bikes: Billig-Systeme fallen durch

Produkt-Test : Fahrradträger für E-Bikes: Billig-Systeme fallen durch

Fahrradträger für E-Bikes unterscheiden sich in Qualität und Preis. Wie das Verhältnis bei den jeweiligen Produkten aussieht, hat eine neue Studie ergeben. Ihr zufolge lohnt es sich, tiefer in die Tasche zu greifen. Von dpa


Di., 27.06.2017

Update für den Kleinen Skoda Citigo fährt mit aufgefrischter Optik vor

VW-Tochter Skoda hat den Kleinwagen Citigo überarbeitet und bringt ihn unter anderem mit aufgefrischter Optik zu Preisen ab unverändert 9770 Euro in den Handel.

Skoda hübscht seinen Stadtflitzer auf - und zwar von innen und von außen. Ab Juli ist der schicke Citigo erhältlich, zu einem unveränderten Preis ab 9770 Euro. Von dpa


Di., 27.06.2017

Kompakter Geländewagen Neues Design, mehr Elektronik: Ssangyong frischt Korando auf

Frische Ware: Der koreanische Hersteller Ssangyong hat den Korando überarbeitet, der in diesen Tagen zu einem unveränderten Einstiegspreis von 19 990 Euro in den Handel kommt.

Neuer Bug, neues Lenkrad, neue Instrumente: Der Ssangyong Korando kommt aufgefrischt auf den Markt. Der Preis für den Geländewagen aber bleibt gleich. Von dpa


Di., 27.06.2017

Premiere auf der IAA SUV-Modell Arona wird zum kleinen Bruder des Seat Ateca

Soll kurz nach der IAA in den Handel kommen: das vom Kleinwagen Ibiza abgeleitete SUV Seat Arona.

Seat will den Schwung der SUV-Zulassungen mitnehmen. Deshalb schicht der Autobauer ein zweites SUV ins Rennen: den Arona. Unter dem Ateca angesiedelt, feiert es auf der IAA im September seine Publikumspremiere und soll wenig später auf den Markt kommen. Von dpa


Di., 27.06.2017

Kraftfahrt-Bundesamt Messungen: Zu hoher CO2-Ausstoß bei zwei Diesel-Modellen

Bei Messungen zum CO2-Ausstoß fielen zwei inzwischen nicht mehr produzierte Diesel-Modelle durch.

Was kommt im Zuge des VW-Abgasskandals womöglich noch alles hoch? Jetzt liegen lange erwartete Testdaten zum Klimagas CO2 vor - und deuten zumindest vorläufig auf keine neuen Massen-Abweichungen hin. Von dpa


Di., 27.06.2017

Verkehrsregeln Wann dürfen Autofahrer die Warnblinkanlage einschalten?

Die Warnblinkanlage darf nur in bestimmten Situationen eingeschaltet werden.

Es ist so verführerisch: Man hält im Parkverbot mit dem Auto am Straßenrand und schaltet die Warnblinkanlage an. Doch dafür ist diese nicht gedacht. Ihre Funktion ist eindeutig in der Straßenverkehrsordnung geregelt. Von dpa


Mo., 26.06.2017

Geländewagen auf Diät Dritte Generation des BMW X3 startet im November

In Format und Form nur leicht verändert: Der dritte BMW X3 hat aber einen Zentner abgespeckt und soll auch als M-Performance-Modell mit 265 kW/360 PS starkem Sechszylinder im November in den Handel rollen.

Der X3 steht in den Startlöchern für die dritte Runde. BMW hat ihn dafür unter anderem auf Diät gesetzt und ihm eine Ausstattung aus den größeren Limousinen wie 5er und 7er Reihe spendiert. Ab November soll der Geländewagen auf den Markt rollen. Von dpa


Mo., 26.06.2017

Electric drive Elektrischer Smart ab Juli auch als Cabrio

Offenes E-Mobil: Ab Juli geht der Smart electric drive auch wieder als Cabrio zu Preisen ab 25 200 Euro an den Start.

Das Smart-Cabrio gibt es in Kürze auch als Elektroauto. Der Akku des offenen Smart electric drive reicht theoretisch für etwa 160 Kilometer. Von dpa


Mo., 26.06.2017

Gefahr von Spurrillen Vorsicht Hitze: Asphalt wird weicher und weniger griffig

Hohe Temperaturen bringen den Straßenbelag an seine Grenzen. Eine Folge können Spurrillen sein, die zur Gefahr für Auto- und Motorradfahrer werden können.

Die hohen Temperaturen machen nicht nur dem Fahrer zu schaffen. Auch die Straßen werden in Mitleidenschaft gezogen. Denn durch die Hitze verformen sich Fahrbahnbeläge und können zur Gefahr für Verkehrsteilnehmer werden. Von dpa


Fr., 23.06.2017

Das SUV streckt sich Im VW Tiguan Allspace fahren bis zu sieben Passagiere

Mehr Platz im Tiguan ab November: Zu Preisen von knapp unter 30 000 Euro soll der Tiguan als Allspace bis zu sieben Passagiere mitnehmen können.

Der VW Tiguan macht sich lang: Das SUV streckt sich auf 4,70 Meter. Damit wird Platz für eine dritte Sitzreihe geschaffen. Von dpa


Fr., 23.06.2017

Eine Frage des Abstands Wo muss eigentlich das Warndreieck aufgestellt werden?

Achtung Gefahrenstelle: Um den nachfolgenden Verkehr optimal warnen zu können, ist die richtige Entfernung für das Aufstellen des Warndreiecks wichtig.

Eine Panne auf der Autobahn: Jetzt gilt es, den nachfolgenden Verkehr vor der Gefahrenstelle zu warnen. Doch wie stellen Autofahrer das Warndreieck richtig auf? Von dpa


Fr., 23.06.2017

Kleiner Bruder des F-Pace Jaguar kündigt E-Pace als zweite SUV-Baureihe an

Kleiner Bruder des F-Pace : Jaguar kündigt E-Pace als zweite SUV-Baureihe an

SUV's sind beliebt - nicht nur bei den Deutschen. Der britische Autohersteller Jaguar erweitert seine Produktpalette um ein weiteres Gelände-Modell: den E-Pace. Von dpa


Do., 22.06.2017

Neue Geländemaschine Ducati Multistrada 1200 Enduro kommt als Pro Version

Die Multistrada 1200 Enduro Pro Version bringt Ducati für mindestens 21 990 Euro an den Start.

Die Multistrada 1200 Enduro ist Ducati nicht geländetauglich genug. Deshalb bietet der Motorradhersteller eine Pro Version an. Damit der Offroad-Trip noch mehr Spaß macht, hat er diese unter anderem mit besonderen Reifen und einem neuen Endschalldämpfer ausgestattet. Von dpa


2426 - 2450 von 2537 Beiträgen