Auto
Sammelklage gegen VW - Vorteile und Erfolgsaussichten

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es zwar keine Sammelklagen im eigentlichen Sinne, allerdings gibt es hierzulande Institutionen die sich um die Angelegenheiten kümmern.

Dienstag, 20.06.2017, 04:06 Uhr

Auto : Sammelklage gegen VW - Vorteile und Erfolgsaussichten
Foto: Colourbox.de

Im Fall von VW hat eine US-Kanzlei sich um mehrere Tausend betroffene Kunden gekümmert und eine Sammelklage gegen den Automobilhersteller aus Wolfsburg eingeleitet. Im Internet gibt es die Möglichkeit sich zu registrieren und somit bei der Sammelklage gegen VW mitzuwirken. Was aber bewirkt eine solche Sammelklage?

Vorteile der Sammelklage

Im konkreten Fall liegt der große Vorteil der Einzelperson daran, dass es keinerlei Risiken gibt. Die Chance auf Schadensersatz erfolgt ohne eigene Vorleistung, allerdings gibt es natürlich keine Garantie auf Erfolg. Es wird mittlerweile aber immer mehr für die Rechte der geschädigten Autobesitzer getan. So wurde eigens eine Stiftung ins Leben gerufen, die sich ausschließlich darauf spezialisiert hat dem mächtigen Konzern entgegenzutreten und die Rechte der Besitzer durchzusetzen. VW allerdings hat sich bisher alles andere als offen gegenüber der Stiftung gezeigt und verweigert bis zum heutigen Tag jegliche Form von Verhandlung. Zurzeit bleibt Deutschen Besitzern der "Skandalautos" also wenig übrig, als sich an der Sammelklage zu beteiligen und sich auf den entsprechenden Plattformen zu registrieren .

Erfolgsaussichten

Die Erfolgsaussichten der Sammelklage gegen VW werden von Experten durchaus unterschiedlich und kontrovers diskutiert. Ein möglicher Aspekt der einem etwaigen Erfolg im Wege stehen könnte findet sich im Kleingedruckten der Versicherer. Diese haben nämlich - häufig in Unwissenheit der Kunden - Rechtsstreitigkeiten von Vornherein ausgeschlossen. Betroffene Autobesitzer sollten also zwingend ihre Versicherungsklauseln überprüfen, bevor sie sich einer Sammelklage anschließen. Ein weiterer Stein auf dem Wege zur Erstattung von Schadensersatz ist der Umgang des mächtigen Konzerns seit der öffentlichen Debatte um den VW-Abgasskandal. Das Unternehmen zeigte sich bislang wenig kooperativ und blockte sämtliche Möglichkeiten einer außergerichtlichen Einigung. So ist es zum gegenwärtigen Zeitpunkt zumindest fraglich, ob Schadensersatz fließen wird - gewiss ist aber: Es werden noch Monate, wenn nicht sogar Jahre vergehen bis es zu Urteilen kommt und Gewissheit herrscht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4943187?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F215%2F
Nachrichten-Ticker