Sprit sparen
Wenig Ballast und früh hochschalten

Der Preis für Benzin und Diesel orientiert sich am Weltmarkt. Gerade zur Hauptreisezeit, wenn die Spritpreise hoch sind, lässt sich durch schlaues Schalten und der richtigen Gangwahl Benzin oder Diesel sparen.

Mittwoch, 07.08.2019, 10:44 Uhr aktualisiert: 07.08.2019, 10:52 Uhr
Gewicht, Widerstand und hohe Drehzahlen: Das sind die Hauptgründe für übermäßigen Spritverbrauch.
Gewicht, Widerstand und hohe Drehzahlen: Das sind die Hauptgründe für übermäßigen Spritverbrauch. Foto: Oliver Berg

Köln (dpa/tmn) - Unnötigen Ballast und ungenutzte Dachaufbauten entfernen Autofahrer besser vom Fahrzeug. Weniger Gewicht und geringerer Luftwiderstand sparen Sprit und belasten die Umwelt weniger.

Wer zudem im mittleren Drehzahlenbereich bei etwa 2500 Touren in den nächsthöheren Gang schaltet, sorge für Effizienz, erklärt der Tüv Rheinland. Vorausschauende, gleichmäßige Fahrweise trägt ebenfalls dazu bei. Übermäßiges Beschleunigen und abruptes Bremsen dagegen verursachen unnötigen Lärm, der andere Verkehrsteilnehmer verunsichern kann.

Auf Gefällstraßen auszukuppeln, ist dagegen nicht ratsam. Zum einen ändere sich das Fahrzeugverhalten zulasten der Stabilität. Zum anderen wirkt mit eingelegten Gang die Motorbremse bei starkem Gefälle.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6832764?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F215%2F
Bahnsteig zu kurz für lange ICE
Zu kurz für lange ICE: Bahnsteig 4 im Hauptbahnhof
Nachrichten-Ticker