Mi., 15.05.2019

Plaudern per Smartphone Deutsche telefonieren erstmals mehr mobil als vom Festnetz

Das Smartphone hat den Festnetzapparat in Deutschland erstmals überrundet. Rund 12 Milliarden Gesprächsminuten mehr wurden 2018 im Mobilfunk telefoniert.

Das Telefonieren wird immer mobiler. Im vergangenen Jahr haben die Bundesbürger erstmals mehr vom Handy als vom Festnetztelefon angerufen. Für die schnelle Kurznachricht per SMS wird das Handy aber kaum noch genutzt. Von dpa

Di., 14.05.2019

Nach Spionage-Vorfall Per Whatsapp-Update jetzt Sicherheitslücke schließen

Die Versionsnummer besser noch einmal in den Einstellungen prüfen: Wer ein älteres Whatsapp nutzt, riskiert, zum Beispiel das Opfer eines Lauschangriffs zu werden.

WhatsApp hat eine Sicherheitslücke geschlossen, durch die Überwachungs-Software auf Smartphones installiert werden konnte. Zwar dürfte es nur einige ausgewählte Nutzer getroffen haben. Doch wer auf Nummer sicher gehen möchte, nutzt besser das nun erhältliche Update. Von dpa


Di., 14.05.2019

WLAN statt Roaming So lässt sich im Urlaub günstig nach Hause telefonieren

Teure Plauderei am Pool: In Ägypten etwa, hat «Finanztest» je nach Anbieter und Tarif, in der Spitze Minutenpreise von mehr als 4 Euro ermittelt.

Extragebühren fürs mobile Telefonieren im EU-Ausland sind schon lange Geschichte. Und ab Mittwoch (15. Mai) werden auch noch die Kosten für Gespräche von daheim in die Netze anderer EU-Länder gedeckelt. Außerhalb der EU bleibt das Smartphone aber oft ein Kostenrisiko. Von dpa


Di., 14.05.2019

Skipper sucht Besatzung Die Mitsegelbörse Sailsquare

Skipper sucht Besatzung: Die Mitsegelbörse Sailsquare

Überall Segeln ohne eigenes oder gechartertes Boot? Der Anbieter Sailsquare bietet die Möglichkeit, sich an einen bereits geplanten Segel-Törn dranzuhängen und als Mitsegler einzuchecken. Von dpa


Mo., 13.05.2019

«Hands-free-Modus» Alexa-Sprachaktivierung klappt jetzt auch am PC

Der Alexa-Sprachassistent kann jetzt auf dem PC mittels «Hands-free-Modus» gestartet werden.

Den Sprachassistenten von Amazon gibt es seit Ende 2018 auch auf Windows-Rechnern. Bisher musste Alexa per Mausklick gestartet werden. Jetzt kann das Programm mittels «Hands-free-Modus» geweckt werden. Von dpa


Fr., 10.05.2019

Neue Browser-Version Vivaldi gibt Webseiten-Lichtstimmung an Geräte weiter

Die neue Vivaldi-Version 2.5. ist jetzt erschienen.

Für den Browser Vivaldi ist jetzt eine neue Version verfügbar. Sie wartet mit einer besonderen Funktion auf: Die Lichtstimmung von Webseiten kann mit der Beleuchtung der am Rechner angeschlossenen Geräte abgestimmt werden. Von dpa


Fr., 10.05.2019

Einmal vom Netz nehmen Wenn das Internetradio nach dem Udpate streikt

Nach dem Update sind erst einmal alle Favoriten verschwunden und Nutzer müssen sie neu speichern.

Probleme mit dem Empfang von Internetradio? Das könnte an einem neuen automatischen Update liegen. Was können Nutzer tun, wenn die Störung nach einiger Zeit nicht von alleine wegeht? Von dpa


Do., 09.05.2019

Empfangsmodus ändern Das Rauschen eines UKW-Radiosenders reduzieren

Ein Wechsel von Stereo auf Mono kann gegen Rauschen helfen.

Jeder, der Radio hört, kennt es: Ab und an rauscht das Signal. Vor allem durchgängiges Rauschen nervt. Eine Einstellung am Empfangsmodus schafft hier Abhilfe. Von dpa


Do., 09.05.2019

Software zur Entschlüsselung Opfer des Megalocker-Trojaners können Daten wiederherstellen

Ein Trojaner kann großen Schaden anrichten. Die Polizei rät Nutzern grundsätzlich, sich nicht einschüchtern zu lassen.

Betroffene des Verschlüsselungstrojaners Megalocker können nun mithilfe einer Software ihre Daten wiederherstellen. Präventiv empfiehlt es sich, regelmäßig Backups auf externen Festplatten anzulegen. Von dpa


Mi., 08.05.2019

Studie Verbraucher erwarten viel von 5G-Smartphones

Der neue Mobilfunk-Standard 5G soll zum einen extrem schnelle Internet-Geschwindigkeiten ohne Engpässe im Netz, zum anderen aber auch sehr kurze Reaktionszeiten ermöglichen.

5G ist in aller Munde. Doch was wird die neue Technologie dem Einzelnen bringen? Eine Umfrage zeigt, dass Verbraucher an Handys mit mit 5G-Geschwindigkeiten hohe Erwartungen haben. Von dpa


Mi., 08.05.2019

Entwicklerkonferenz Google bringt Gesichtserkennung ins vernetzte Zuhause

Googles Hardware-Chef Rick Osterloh stellt den smarten Lautsprecher Nest Hub Max vor. Er ist mit Display und Kamera ausgestattet und kann die Anzeige daran anpassen, wer gerade vor ihm steht.

Ein neues Google-Gerät erkennt, wer vor ihm steht und passt die angezeigten Informationen daran an. Das sei hilfreich für die Nutzer, betont der Internet-Konzern - und will Datenschutz-Ängsten mit umfangreichen Versprechen begegnen. Von dpa


Di., 07.05.2019

Krankenhaus-Atlas Karte visualisiert die Erreichbarkeit von Kliniken

Je nach Standort kann es im ländlichen Raum vergleichsweise lange dauern, bis man eine geeignete Klinik erreicht.

In den Städten ist die medizinische Versorgung meist lückenlos. Auf dem Land sieht es jedoch oft ganz anders aus. Eine Karte zeigt die Unterschiede genau auf. Von dpa


Mo., 06.05.2019

Ohne Drosselung Echte Mobilfunk-Datenflatrate von Freenet für 30 Euro

Alles läuft über die App, der Kundendienst ist nur per Whatsapp erreichbar: Das Angebot Freenet Funk ist auch beim Service radikal aufs Smartphone ausgerichtet.

Unbegrenztes Datenvolumen per LTE-Verbindung - das gibt es jetzt bei Freenet für rund 30 Euro. Wie können Kunden auf das Angebot zugreifen? Und was enthält das Paket außerdem? Von dpa


Fr., 03.05.2019

Das Smartphone entsperren Für Fingerscanner nicht die dominante Hand nutzen

Rechtshänder sollten eher die Finger ihrer linken Hand für den Fingerscanner registrieren. Sie sind weniger anfällig für Schmutz und Verletzungen.

Es muss nur ein etwas Schweiß oder Schmutz am Finger sein und es dauert ewig, bis sich das Handy endlich per Fingerabdruck entsperren lässt. Mit ein paar Tricks lässt sich das Verfahren aber beschleunigen. Von dpa


Fr., 03.05.2019

Umfrage Beim Onlineshopping nervt die Werbung nach dem Kauf

Unerwünschte Werbung im Postfach nach dem Online-Einkauf? Das finden Verbraucher gar nicht gut.

Immer mehr Menschen bestellen Waren online. Dabei machen sie auch die eine oder andere negative Erfahrung. Eine Umfrage zeigt, was Onlineshopper am meisten nervt. Von dpa


Do., 02.05.2019

Nur noch 19 Cent pro Minute Gebühren für Telefonate ins EU-Ausland werden gedeckelt

Wer mit seinem Smartphone im EU-Ausland anruft, kann schon mal 1,99 Euro pro Minute dafür bezahlen. Ab dem 15. Mai werden die Gebühren jedoch bei 19 Cent gedeckelt.

Von einem EU-Land in ein anderes zu telefonieren, kann teuer werden. Vor allem mit dem Handy. Hierfür werden bis zu 1,99 Euro pro Minute verlangt. Das wird sich bald ändern. Von dpa


Do., 02.05.2019

Riskante Kontrolle Apple entfernt mehrere Kindersicherungs-Apps aus App Store

Mehrere Kindersicherungs-Apps sind aus Apples App Store herausgeflogen. Grund sind Datenschutzmängel.

Kindersicherungs-Apps können stark in die Privatsphäre der Nutzer eingreifen. Apple hat das erkannt und entsprechende Programme aus seinem Store genommen. Von dpa


Do., 02.05.2019

Mehr Kontrolle Google ermöglicht automatisches Löschen von Nutzerdaten

Die regelmäßige Löschung gespeicherter Nutzer-Daten kann man bei Google nun automatisiert durchführen lassen.

Daten zum Nutzerverhalten sind für Google und Facebook die die Basis ihres Milliarden-Geschäfts. Doch Nutzern bereiten die auf Jahre zurückreichenden Sammlungen zunehmend Unbehagen. Google erlaubt jetzt den Nutzern, ein Verfallsdatum für einige Daten zu setzen. Von dpa


Mi., 01.05.2019

Illegale Virenschleudern Finger weg von Streaming-Boxen mit «Games of Thrones»

Die neueste Staffel der Serie «Games of Thrones» ist in Deutschland nur beim Bezahlsender Sky zu sehen. Im Netz werden jedoch auch illegale Streaming-Boxen angeboten, die Schadsoftware übertragen.

Serienfans, die sich davor drücken wollen, für die neueste «Games of Thrones»-Staffel zu bezahlen, greifen mitunter zu illegalen Streaming-Boxen. Warum sie das besser lassen sollten: Von dpa


Di., 30.04.2019

Weitwinkel-Fotografie Schöne Porträts sind auch mit dem Smartphone drin

Motiv auf vier Pfoten: Auch mit dem Smartphone können eindrucksvolle Porträts gelingen.

Für Porträts greifen Profis meist zu Tele-Objektiven zwischen 50 oder 80 Millimetern. In diesem Brennweitenbereich wirken Gesichter ausgewogen plastisch. Ein Objektivwechsel ist bei Smartphones aber nicht möglich. Was tun? Von dpa


Di., 30.04.2019

Digitales Sicheres Outsourcen von Daten in der Cloud

Digitales: Sicheres Outsourcen von Daten in der Cloud

Cloud Computing ist mittlerweile nichts Neues. Im privaten Sektor uploaden Nutzer Ihre Daten bereits seit vielen Jahren in die sogenannte Wolke, um immer und überall Zugriff auf die Dokumente zu haben. Doch auch auf unternehmerischer Seite wird es immer populärer, nicht nur eine Cloud, sondern ebenfalls cloudbasierte Softwareprogramme zu nutzen: Einerseits, um flexibler auf Veränderungen reagieren zu können.


Di., 30.04.2019

Angeklickt & Angetippt Budget-Kontrolle im Play Store kommt

Angeklickt & Angetippt: Budget-Kontrolle im Play Store kommt

Schon wieder zu viel Geld beim App-Kauf ausgegeben? Künftig haben Google-Play-Store-Nutzer ihre Ausgaben besser im Blick. Eine neue Funktion zur Kostenkontrolle macht es möglich. Von dpa


Mo., 29.04.2019

32 Gigabyte Windows-10-Update erfordert doppelt so viel freien Speicher

Für Notebook-Besitzer ist das kommende Mai-Update von Windows 10 eine gute Gelegenheit, den Massenspeicher ihres Gerätes auf den Prüfstand zu stellen.

Windows-10-Nutzern steht das nächste große Update ins Haus - aber nur, wenn Ihr Rechner die Anforderungen dafür erfüllt. Bleiben einige Computer deshalb auf der Strecke? Von dpa


Mo., 29.04.2019

Gesundheitshelfer im Test Fitnesstracker-Portale schützen Daten oft nicht gut

Von der Uhr aufs Smartphone und dann weiter auf die Server der Anbieter: Fitnesstracker-Daten legen einen langen Weg zurück - und sind am Ende nur selten in guten Händen.

Bei Fitnesstrackern geht es um Motivation, aber auch um Hilfe beim Training. Wer sieht, was er geschafft hat, wird wieder dorthin kommen. Doch was passiert mit den vielen persönlichen Daten, die die Geräte erheben? Von dpa


Fr., 26.04.2019

Smartphone, Fernseher, Laptop Technik-nutzer sagen ihre Meinung

Das Smartphone muss schon wieder an die Steckdose, obwohl es mit einer langen Akkulaufzeit beworben wurde? Solche Erfahrungen können Nutzer jetzt mit Stiftung Warentest teilen.

Ob Bedienungskomfort, Preis-Leistungs-Verhältnis oder Lebensdauer - elektronische Geräte sollen immer bestimmte Kriterien erfüllen. Die Bewertung der Nutzer ist jetzt auch bei Stiftung Warentest gefragt. Von dpa


51 - 75 von 1466 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter