Ankündigung auf der CES
LG packt den Google Assistant in seine OLED-Fernseher

Auf die klassische TV-Fernbedienung können Fernsehnutzer bald verzichten. LG etwa setzt bei seinen OLED-Geräten künftig auf den Sprachassistenten Google Assistant.

Dienstag, 09.01.2018, 12:01 Uhr

Bedienung per Sprachbefehl: In Zukunft werden LGs OLED-Fernseher über den Google Assistant gesteuert.
Bedienung per Sprachbefehl: In Zukunft werden LGs OLED-Fernseher über den Google Assistant gesteuert. Foto: Paul Buck

Las Vegas (dpa/tmn) - LGs OLED-Fernseher hören künftig aufs Wort. Dazu setzt das Unternehmen nicht auf eine Eigenentwicklung, sondern arbeitet mit Google zusammen und will den Sprachassistenten Google Assistant in seine neuen Fernsehermodelle integrieren.

Nutzer sollen so ihre Geräte per Sprache steuern können, aber auch leichteren Zugriff auf Informationen erhalten und andere verbundene Geräte im Heimnetzwerk steuern können.

Neben Fernsehern werden auch vernetzte Lautsprecher oder drahtlose Kopfhörer mit dem Sprachassistenten ausgestattet. Erste Modelle sollen noch in diesem Jahr erscheinen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5412234?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711749%2F
„Maria 2.0“: Aufruf zum Kirchenstreik
Bei einer Pressekonferenz im Pfarrzentrum Heilig Kreuz treten die Frauen von „Maria 2.0“ zum ersten Mal vor die Öffentlichkeit. Sie werben für eine einwöchige Kirchenstreik-Aktion im Mai, an der sich auch Männer beteiligen dürfen.
Nachrichten-Ticker