Über mehrere Geräte hinweg
Vivaldi-Browser startet regulär mit Daten-Synchronisierung

Vivaldi gibt für seinen Browser die Daten-Synchronisierung frei. Nach einer Testversion ist das Feature nun regulärer Bestandteil der Version 2.0.

Montag, 01.10.2018, 12:36 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 01.10.2018, 12:31 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 01.10.2018, 12:36 Uhr
Mit der neuen Version des Vivaldi-Browsers lassen sich Daten über verschiedene Geräte hinweg abgleichen.
Mit der neuen Version des Vivaldi-Browsers lassen sich Daten über verschiedene Geräte hinweg abgleichen. Foto: Andrea Warnecke

Berlin (dpa/tmn) - Seit Dezember vergangenen Jahres lief die Funktion im Betatest: Mit Veröffentlichung der aktuellen Version 2.0 ist die Synchronisierung von Lesezeichen, Passwörtern, Notizen oder Browser-Einstellungen über verschiedene Geräte hinweg nun regulärer Bestandteil des Vivaldi -Browsers.

Wer seine Daten zwischen verschiedenen Installationen des Browsers abgleichen möchte, muss ein Nutzerkonto registrieren und das Feature bei «Sync» im Browser-Einstellungsmenü aktivieren.

Weitere Neuerungen der Version 2.0 sind etwa die Möglichkeiten, die Tableiste vertikal zu positionieren oder eine Leseansicht für Seiten zu öffnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6092183?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711749%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker