Hackerangriff
Save.tv warnt Nutzer vor Identitätsdiebstahl

Online-Videorekorder wie Save.tv ermöglichen es, Live-TV-Programme in der Cloud aufzunehmen und dann später zu streamen oder herunterzuladen. Nun haben Hacker den Dienst in die Knie gezwungen.

Dienstag, 28.04.2020, 13:37 Uhr aktualisiert: 28.04.2020, 13:42 Uhr
Save.tv-Nutzer müssen damit rechnen, dass erbeutete Kundendaten für kriminelle Machenschaften missbraucht werden.
Save.tv-Nutzer müssen damit rechnen, dass erbeutete Kundendaten für kriminelle Machenschaften missbraucht werden. Foto: Silas Stein

Leipzig (dpa/tmn) - Der Online-Videorekorder-Dienst Save.tv hat seine Systeme nach einem Hackerangriff komplett abgeschaltet. Kunden können das Angebot vorerst nicht mehr nutzen und müssen obendrein mit Spam-Nachrichten oder dem Missbrauch ihrer Identität rechnen, warnt das Unternehmen. Es sei nicht auszuschließen, dass die Angreifer Namen, Anschriften, E-Mail-Adressen, Kontonummern und weitere Daten erbeutet hätten.

Save.tv rät insbesondere, fortan auf verdächtige Konto-Abbuchungen zu achten und umgehend alle Passwörter bei allen Diensten zu ändern, bei denen man dieselbe Mail-Adresse und dieselben Bankdaten angegeben hat beziehungsweise dasselbe Passwort wie bei Save.tv nutzt.

Erreichbar ist Save.tv vorübergehend nur telefonisch unter 0341/30 21 30 21. Updates zur Problembehebung soll es den Angaben zufolge nach Möglichkeit via Facebook geben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7387778?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711749%2F
Nachrichten-Ticker