Digitales
Keywords für Google Ads finden: Darauf sollten Sie achten.

Ausgewählte Keywords und Phrasen für Google Ads stellen sicher, dass Ihre Pay-per-Click-Anzeige genau von den Personen gesehen wird, die auch nach den von Ihnen angebotenen Produkten und Dienstleistungen suchen. Die richtigen Keywords helfen dabei, potenzielle Kunden zu gewinnen, die Klickraten zu erhöhen und Ihre Werbekosten zu minimieren.

Donnerstag, 16.07.2020, 03:59 Uhr aktualisiert: 16.07.2020, 10:02 Uhr
Digitales: Keywords für Google Ads finden: Darauf sollten Sie achten.
Foto: Colourbox

Während es einige Methoden gibt, mit denen man selbst passende Keywords recherchieren kann, ist es in den meisten Fällen sinnvoll, auf eine Google Ads Agentur zurückzugreifen .

Warum gute Keywords der Schlüssel zum Erfolg sind

Keywords sollten sehr spezifisch und relevant für das sein, was Sie anbieten. Wenn jemand Ihre Keywords in Google eingibt, sollte er nach einem Unternehmen suchen, das genau dem Ihren entspricht. Infolgedessen sind diejenigen Personen, die auf Ihre Anzeige klicken, bereits für den Kauf bei Ihnen prädisponiert.

Sprechen Sie die Sprache des Kunden

Versetzen Sie sich deshalb bei der Recherche von geeigneten Keywords in die Lage Ihrer Kunden. Welche Wörter und Ausdrücke würden sie in Google eingeben, wenn sie nach einem Produkt oder einer Dienstleistung wie Ihrer suchen? Ihre Kunden verwenden möglicherweise andere Begriffe für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung. Listen Sie also immer Variationen in Ihren Keywords auf. Dies können umgangssprachliche Begriffe, Synonyme, Produktnamen und Seriennummern, alternative Schreibweisen sowie Singular- und Pluralversionen sein. Sie können sogar häufige Rechtschreibfehler auflisten.

Diese Instrumente helfen Ihnen, häufige Suchbegriffe zu identifizieren

Sie sind als Unternehmer ein Experte für Ihr Thema, Ihre Produkte und Ihre Dienstleistungen. Die Art und Weise, wie Sie darüber sprechen, unterscheidet sich wahrscheinlich von der Art und Weise, wie Ihr Publikum darüber spricht oder danach sucht. Mithilfe von Google Trends erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Zielgruppe nach einem Thema sucht. Sie können auch die Google Search Console oder den Akquisitionsbericht in Google Analytics verwenden, um festzustellen, welche Suchbegriffe von Nutzern häufig verwendet werden.

Google belohnt Relevanz

Es geht nicht nur darum zu zahlen, um an die Spitze der Liste zu gelangen. Daher sollten Ihre Keywords eng mit dem Wortlaut Ihrer Pay-per-Click-Anzeige verknüpft sein. Dies sollte wiederum mit den Wörtern und Phrasen übereinstimmen, die Sie auf der Zielseite Ihrer Website verwenden, auf die die Anzeige verweist.

Vermeiden Sie zu allgemeine Begriffe oder die Verwendung einzelner Wörter. Versuchen Sie nicht, Keywords hinzuzufügen, die nicht mit Ihrer Anzeige zusammenhängen, aber viel Verkehr generieren. Die Menschen, die Sie damit anziehen, interessieren sich nicht für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung.

Der Google Keyword Planner

Der einst als Google Keyword Tool bekannte Keyword Planner ist ein Tool, mit dem sich jeder Google Ads Experte, aber auch SEO Experte vertraut machen sollte. Der Google Keyword Planner hilft Ihnen, neue Keywords zu ermitteln, auf die Sie in Ihren Google Ads sowie auch SEO Kampagnen abzielen können. Außerdem können Sie mithilfe der angebotenen Funktionen nachvollziehen, wie sich die Suche nach Keywords im Laufe der Zeit geändert hat und empfohlene Gebotsschätzungen zur Planung Ihres Google Ads-Budgets anzeigen.

Fazit

Die erfolgreiche Recherche von Keywords ist ein wichtiger, jedoch äußerst komplexer Prozess. Während online viele kostenlose Tools zur Verfügung stehen, die Anhaltspunkte in die richtige Richtung geben, sollten vor allem Anfänger auf die Expertise einer erfahrenen Google Ads Agentur vertrauen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7496150?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711749%2F
Nachrichten-Ticker