Sonderveröffentlichung

Internet
Günstiges Internet für Zuhause - jetzt die besten Anbieter finden

Für die einen muss es schnell sein, anderen reicht es schon aus, überhaupt eine zuverlässige Verbindung ins World Wide Web zu haben. Was alle gemeinsam haben: Ohne Internet möchte niemand mehr sein! Denn egal ob Essen bestellt werden soll oder der Bereitschaftszahnarzt gefunden werden muss, die Onlinesuche ist so selbstverständlich geworden, wie die tägliche Körperpflege. Welche Anbieter für Zuhause die richtigen sind, richtet sich nach verschiedenen Aspekten.

Dienstag, 23.02.2021, 04:16 Uhr aktualisiert: 23.02.2021, 14:20 Uhr
Internet: Günstiges Internet für Zuhause - jetzt die besten Anbieter finden
Foto: Pixabay

1. Die Art des Internetzugangs und deren Verfügbarkeit

Kabel, DSL, Glasfaser oder mobiles Internet, die Verfügbarkeit lässt sich relativ schnell im Internet überprüfen. In der aktuellen Zeit, möchten viele auf einen Festnetzanschluss komplett verzichten und suchen nach Möglichkeiten, sich vom typischen Telefon/Internetanschluss zu verabschieden. Doch nicht alle Zugangsarten sind überall verfügbar und selbst wenn die Verfügbarkeit besteht, sollte auch noch die eigene Nutzung beleuchtet werden, ehe die letzte Entscheidung getroffen wird.

2. Nutzgewohnheiten und Datenvolumen

Wer online Serien schaut, große Downloads nutzt oder auch viele Daten transferiert und viele Geräte im WLAN angemeldet hat, sollte darauf achten, dass das Datenvolumen nicht begrenzt ist. DSL ist hier tatsächlich für Zuhause immer noch die stabilste und beste Lösung und DSL günstig zu buchen ,  ist bei den meisten Anbietern problemlos möglich. Akut ist der Wunsch nach schnellen und stabilen Internetanschlüssen stark verbreitet, weil Corona zu Homeoffice und cloudbasierter Arbeit zwingen.

3. Übertragungsrate

Highspeed Internet klingt toll, doch ist die eigene Hardware tatsächlich so, dass sie höchste Übertragungsraten benötigt ? Welche Übertragungsrate benötigt wird, richtet sich vor allem nach dem Nutzerverhalten. Onlinegaming und Streaming benötigen eine leistungsstärkere Verbindung, als Zeitungsleser und Gelegenheitsnutzer.

Internet zum Mitnehmen

Mobilfunkanbieter haben aufgrund der starken Smartphonenutzung inzwischen auch sehr gute Internetangebote und mit einem mobilen Router können die Anschlüsse sogar mitgenommen werden. Eine normale Handykarte wird in das Gerät gesteckt und entweder über Vertrag oder sogar Prepaid abgerechnet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7834079?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711749%2F
Nachrichten-Ticker