Computer
Mit Linux alte Rechner weiter nutzen

Meerbusch (dpa-infocom) - Alte Rechner kommen mit modernen Betriebssystemen nicht klar. Mit dem kostenlosen Betriebssystem Linux Mint lassen sich auch ältere Rechner sicher und komfortabel weiter benutzen.

Mittwoch, 06.08.2014, 09:08 Uhr

Mit dem Betreibssystem Linux lassen sich alte Rechner weiter nutzen. Foto: dpa-infocom
Mit dem Betreibssystem Linux lassen sich alte Rechner weiter nutzen. Foto: dpa-infocom Foto: dpa

Ältere Rechner verfügen über deutlich weniger Speicherkapazität und Rechenkapazität als moderne Rechner. Moderne Betriebssysteme wie Windows 7 oder Windows 8 lassen sich darauf nicht nutzen. Wer einen älteren Rechner besitzt aber nicht mit Windows XP arbeiten möchte, da Microsoft das alte Windows nicht mehr unterstützt, muss den Rechner deswegen nicht entsorgen. Denn mit dem kostenlosen Betriebssystem Linux läuft auch auf Rechnern mit geringer Kapazität, etwa auf alten XP-Maschinen.

Um Linux Mint auf einem Computer einzurichten, muss das Betriebssystem erst mal geladen und auf DVD gebrannt werden. Das sogenannte «Image» gibt es gratis unter www.linuxmint.com. Für ältere Rechner mit geringer Kapazität empfiehlt sich das etwas ältere Mint 15. Nachdem das Image geladen ist, einen DVD-Rohling brennen. Danach die DVD einlegen und im Windows-Explorer öffnen.

Am einfachsten lässt sich Linux Mint auf einem Windows-Rechner mit dem Windows-Installer namens Mint4Win installieren. Diesen durch Doppelklick starten. Zur Installation von Linux Mint müssen keine Laufwerke neu eingeteilt (Partitionierung) oder gar neu formatiert werden. Auf einer der im Rechner enthaltenen Festplatten wird eine Container-Datei angelegt.

Großer Vorteil: Anschließend hat man beim Hochfahren des PCs die Wahl zwischen Windows und Linux. Per Neustart kehrt man auf Wunsch jederzeit wieder zu Windows zurück.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2657597?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711749%2F1728057%2F2564362%2F4842685%2F
Nachrichten-Ticker