Leute
Internet-Trend: Silicon Valley duscht im Eiswasser

Berlin (dpa) - Ein Trend mit ernstem Hintergrund hat das Silicon Valley erfasst. Promis der Internet-Branche kippen sich eimerweise eiskaltes Wasser über den Kopf und fordern ihre ebenso bekannten Freunde heraus, es ihnen nachzutun.

Freitag, 15.08.2014, 13:08 Uhr

Für eine gute Sache springen haufenweise Promis der Internet-Branche wie Mark Zuckerberg auf den Trend der «Ice Bucket Challenge» auf. Foto: Facebook
Für eine gute Sache springen haufenweise Promis der Internet-Branche wie Mark Zuckerberg auf den Trend der «Ice Bucket Challenge» auf. Foto: Facebook Foto: dpa

So verbreitete sich die «Ice Bucket Challenge» von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg zu Yahoo-Chefin Marissa Mayer . Ob Microsoft-Gründer Bill Gates der Herausforderung folgt, ist noch offen. Auch Apple-Chef Tim Cook nahm die Eiswasser-Dusche auf sich.

Eigentlich hat die Aktion einen ernsten Hintergrund: Mit ihr sollen Spenden für die Bekämpfung der Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) gesammelt werden. Sie führt zu Nervenzerstörungen und Muskellähmungen.

Die Aktion verbreitet sich schneeballartig von einer Person zur nächsten. Zuckerberg veröffentlichte sein Video am Mittwoch und nominierte Bill Gates und die Facebook-Topmanagerin Sheryl Sandberg. Sandberg nahm die Herausforderung an. Am Donnerstag (Ortszeit) postete sie ihr eigenes Video mit dutzenden Facebook-Mitarbeitern und Baseball-Spieler Jimmy Rollins. Unter Johlen schütteten sie sich eimerweise Wasser über den Kopf.

Sandberg gab den Staffelstab unter anderem an die prominente US-Journalistin Kara Swisher weiter. Die griff zu einem Trick. Auf Twitter schrieb sie, Yahoo-Chefin Marissa Mayer könne ihr einen Eimer Wasser über den Kopf gießen, inklusive Spinnen. Mayer und Swisher verbindet eine langjährige Animosität.

Auch Apple-Chef Tim Cook hat die Eiswasser-Dusche bereits hinter sich. Das Blog 9to5Mac veröffentlichte ein Video, auf dem Cook sich den Eimer Wasser über den Kopf schütten lässt. Er nominierte den Musiker Dr. Dre als nächsten Kandidaten für die kalte Dusche.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2674231?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711749%2F1728064%2F2564383%2F4842813%2F
Ein Campus für zwei Hochschulen
Im Innern des Hüfferstifts hat jetzt die Sanierung begonnen. Der städtebauliche Masterplan für den Hüffer-Campus sieht Anbauten an die Hüfferstiftung (auf dem kleinen Bild rechts oben) und separate Gebäudekomplexe vor.
Nachrichten-Ticker