Verbraucherschutz
dm ruft Bio-Müsli zurück

Karlsruhe -

Die Drogeriemarktkette dm ruft ein Bio-Müsli zurück. Im "Bio-Paleo-Müsli" seien giftige Pflanzenstoffe nachgewiesen worden, teilt das Karlsruher Unternehmen auf seinem Internetauftritt mit.

Freitag, 21.09.2018, 11:37 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 21.09.2018, 09:59 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 21.09.2018, 11:37 Uhr
Rückruf: dmBio Paleo Müsli, 500g
Die Drogeriemarktkette "dm" ruft ihr Produkt "Paleo-Müsli" in der 500-Gramm-Packung mit dem Foto: dm.de

Betroffen ist das Produkt "Bio-Paleo-Müsli" in der 500-Gramm-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.05.2019. Bei Eigenkontrollen seien darin Tropanalkaloide nachgewiesen worden. "Tropan­alkaloide können zu vorrüber­gehenden gesund­heitlichen Be­ein­trächtigungen wie zum Beispiel Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mund­trockenheit oder Müdig­keit führen", schreibt das Unternehmen.

Tropan­alkaloide sind laut dm Pflanzen­inhaltsstoffe, die vor allem in Bei­kräutern vorkommen. Beikräuter könnten im biologischen Getreideanbau nicht ganz ausgeschlossen werden, da keine Herbizide eingesetzt werden dürfen, erklärt dm weiter.

Verbraucher können das Müsli in jeder dm-Drogerie zurückgegeben und erhalten ihr Geld zurück. Betroffene können sich außerdem an dm wenden unter der kostenfreien Rufnummer 0800/365 8633 (Mo-Sa: 8-20 Uhr) oder per E-Mail unter servicecenter@dm.de.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6067811?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F213%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker