Fr., 23.10.2020

Hilfe oder Hürde? Was smarte Helfer für ältere Menschen taugen

Hilfreiche Apps und passende Einstellungen im Smartphone machen den Alltag und die Bedienung des Geräts einfacher.

Was tun, wenn im Alter das Gedächtnis nachlässt, die Sicht schlechter, der Gang unsicherer wird? Moderne Apps und smarte Gadgets sollen Abhilfe schaffen. Doch lassen sie sich auch gut bedienen? Von dpa

Fr., 23.10.2020

Eine zweite Familie geschenkt Abseits aller Klischees: Vom Glück mit der Schwiegermutter

Teil einer neuen Sippe: Das Verhältnis zur Schwiegermutter muss nicht angespannt sein - Frauen können sogar von ihr profitieren.

Nicht immer ist die Schwiegermutter die beste Freundin. Das muss sie auch nicht sein. Aber es kann sich lohnen, ihr zuzuhören und etwas über den eigenen Partner oder die Partnerin zu erfahren. Von dpa


Do., 15.10.2020

Moderne Familie Eltern, aber kein Paar: Co-Parenting als Familienmodell

Das Konzept Co-Parenting als Patchwork-Beziehung mit Ansage. Mit einem gemeinsamen Kind bleibt man ein Leben lang verbunden - wie durch eine Nabelschnur.

Was ist Familie überhaupt? Das alte Bild von Mutter, Vater und zwei Kindern? Längst gibt es andere Modelle, die gut funktionieren können. Bei einem spielt weder Liebe noch Sex eine Rolle. Von dpa


Mi., 14.10.2020

Lagerkoller Warum die zweite Quarantäne-Woche so schwer fällt

Eine verordnete Quarantäne kann irgendwann aufs Gemüt schlagen - nach wie vielen Tagen so ein Koller anfängt, ist jedoch sehr individuell.

Ob nach Arztbesuchen für Heimbewohner oder als Vorsichtsmaßnahme nach kritischen Kontakten - verordnete Quarantänen schlagen irgendwann aufs Gemüt. Warum ist das so, und was hilft dann? Von dpa


Di., 13.10.2020

Mehr Sex, mehr Babys Ändert sich in der Corona-Pandemie das Liebesleben?

Mehr Sex haben die Deutschen während der Corona-Pandemie wohl schon, ein Baby-Boom ist laut Experten dennoch nicht zu erwarten.

Die Zwangsnähe in der Pandemie verändert nach Experteneinschätzung das Sexleben in vielen Beziehungen. Aber mehr Sex bedeutet nicht zwingend mehr Babys. Denn die Unsicherheit vieler Paare ist groß. Von dpa


Fr., 23.10.2020

Auch eine Typfrage Im Alter mit anderen zusammenleben

Wer keine Lust mehr hat, alleine zu wohnen, kann in ein Mehrgenerationenhaus oder eine WG ziehen. Allerdings sollte man vorher auschecken, ob das überhaupt zum eigenen Charakter passt.

Nicht mehr allein sein. In der Corona-Krise rückt die Gemeinschaft wieder in den Vordergrund - auch beim Wohnen. Ältere sollten sich so einen Schritt aber gut überlegen. Infos gibt es zum Glück genug. Von dpa


Kindergeburtstag: Sind Trostgeschenke für Geschwister sinnvoll?

Urteil: Masernimpfpflicht gilt auch bei Wechsel der Kita

Hilfe für Waschmuffel: Die meisten Kindershampoos sind «gut»


Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.