Unterwegs im Straßenverkehr
Senioren sollten im Dunkeln helle Schuhe tragen

Ältere Fußgänger gehen langsamer und verlieren schneller das Gleichgewicht. Im Winter wird es noch dazu früh dunkel. Um im Straßenverkehr besser gesehen zu werden, sollten Senioren ihre Kleidung anpassen.

Mittwoch, 10.01.2018, 04:01 Uhr

Im Winter wird es früh dunkel. Um besser gesehen zu werden, sollten Senioren helle Schuhe tragen.
Im Winter wird es früh dunkel. Um besser gesehen zu werden, sollten Senioren helle Schuhe tragen. Foto: Marc Tirl

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer nicht mehr so gut zu Fuß ist, braucht länger, um eine Straße zu überqueren. Das kann in der dunklen Jahreszeit gefährlich werden, warnt die Dekra. Senioren sollten im Winter deshalb helle Kleidung tragen, wenn sie im Straßenverkehr unterwegs sind.

Besonders gut gesehen werden weiße Schuhe oder Schuhe mit weißen Streifen, erläutern die Experten. Autoscheinwerfer beleuchten Helles in Bodennähe als Erstes - so erkennt der Autofahrer den Fußgänger früher.

Leichter zu sehen sind Fußgänger darüber hinaus mit Reflektoren an der Kleidung, blinkenden Fahrradlampen oder einer Warnweste. Am besten geht man an einer Ampel, einem Zebrastreifen oder direkt im Schein einer Laterne über die Straße.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5413680?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711769%2F1699914%2F
463 neue Plätze in Kitas und Tagespflege - weiterer Ausbau nötig
Bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder muss die Stadt die Betreuungsquote weiter nach oben schrauben.
Nachrichten-Ticker