Reinigung reicht
Was tun, wenn das Kuscheltier ins Klo gefallen ist?

Wenn das Kuscheltier des Kindes in die Toilette fällt, kann allzu vorschnell entschieden werden, es wegzuschmeißen. Dies ist jedoch übertrieben - eine gründliche Reinigung reicht aus.

Mittwoch, 03.10.2018, 05:06 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 03.10.2018, 05:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 03.10.2018, 05:06 Uhr
Damit das Kuscheltier nicht schimmelt, sollte es gut getrocknet werden.
Damit das Kuscheltier nicht schimmelt, sollte es gut getrocknet werden. Foto: Ralf Hirschberger

Hamburg (dpa) - Es ist schnell passiert: Das Kuscheltier des Kindes ist in der Toilette gelandet. Entsorgen müssen Eltern das gute Stück deshalb nicht - aber gründlich säubern.

Wer das Tier aus dem Wasser fischt, sollte als Erstes die Hände mit Seife waschen. Das Plüschtier selbst gehört bei 60 Grad mit einem Vollwaschmittel in die Waschmaschine, rät der Arzt Ernst Tabori in der Zeitschrift «Eltern» (Ausgabe 10/2018).

Nach dem Waschen muss das Tier gut trocknen, damit sich kein Schimmel bildet. Gut ist es, wenn es draußen an der Wäscheleine hängt, denn das UV-Licht desinfiziert zusätzlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6096161?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711769%2F1699914%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker