Mi., 13.02.2019

Umgang mit dem Risiko «Absolut sicher ist keine Geldanlage»

Geld sicher anlegen? Geht nicht, sagt Verbraucherschützer Niels Nauhauser. Denn ein wenig Risiko steckt in jeder Geldanlage.

Geht es ums Geld, werden viele Bundesbürger ängstlich. Viel Risiko wollen sie eigentlich nicht eingehen. Einige aber vertrauen den Versprechen windiger Anbieter und machen Verluste. Wie kann man es richtig machen? Von dpa

Di., 12.02.2019

Besser als sein Ruf Bargeld-Zahlungen sind schnell und günstig

An der Supermarktkasse darf es nicht lange dauern. Laut einer Studie geht das Bezahlen mit Bargeld schneller als mit der Karte.

Bezahlen mit Bargeld gilt Kritikern als umständlich und zeitraubend. Doch Verzögerungen an der Ladenkasse entstehen nicht unbedingt durch das Kramen im Geldbeutel nach Scheinen und Münzen. Von dpa


Di., 12.02.2019

Finanzaufsicht Deutlich mehr Bankkunden beschweren sich bei der Bafin

Wer als Kunde wissen will, ob Banken oder Versicherungen alle Vorschriften einhalten, können sich an die Finanzaufsicht Bafin wenden.

Tausende Verbraucher ärgern sich über ihre Bank oder Versicherung - und beschweren sich bei der Finanzaufsicht Bafin über die Institute. Die Aufseher können zumindest sicherstellen, dass die Vorschriften eingehalten werden. Von dpa


Di., 12.02.2019

Anlageformen kombinieren Mit Mischfonds bei der Geldanlage das Risiko streuen

In Aktien zu investieren, kann sich lohnen. Sicherer ist es aber die Anlagen mit anderen Anlageformen wie Anleihen oder Immobilien zu kombinieren.

Geringes Risiko, hohe Rendite? Die perfekte Geldanlage gibt es selten. Doch ein cleverer Mittelweg können Mischfonds sein. Branchenexperten beobachten bei ihnen eine profitable Wertentwicklung. Von dpa


Mo., 11.02.2019

Soziale Pflegeversicherung Wohngruppenzuschlag auch für Zimmer mit Bad und Küche

Pflegebedürftige, die in einer Wohngruppe leben, können einen Wohngruppenzuschlag erhalten. Möglich ist dies auch, wenn sie ein Zimmer mit Bad und Küche gemietet haben.

Zimmmer mit Bad und Küche - gilt das schon als eigene Wohnung? Für Pflegebedürftige, die in einer Wohngruppe wohnen wollen, ist das wichtig. Denn als Wohngruppe gilt nur eine Gemeinschaftswohnung. Von dpa


Fr., 08.02.2019

Hinweis für Anleger Bei Direktinvestments fehlt oft Hinweis auf Risiken

Wer sein Geld in Direktinvestments anlegt, sollte auch die Risiken in den Blick nehmen. Die Anbieter spielen diese oft herunter.

Schiffscontainer, Baumplantagen oder Solaranlagen: Direktinvestments werden Geldanlegern gegenüber oft als sicher beworben. Dabei bergen sie auch einige Risiken. Von dpa


Do., 07.02.2019

EuGH-Urteil Arbeitslosen steht Kindergeld für Nachwuchs im EU-Ausland zu

Laut EU-Recht sind Familienleistungen auch für Angehörige mit Wohnsitz in anderen EU-Staaten in voller Höhe zu zahlen.

Kindergeld-Zahlungen ins Ausland sind vielen ein Dorn im Auge. Doch für Familien ist die Leistung wichtig - gerade bei Arbeitslosigkeit. Der Europäische Gerichtshof hat nun ein Urteil gefällt. Von dpa


Do., 07.02.2019

Gründliche Analyse Was die DIN 77230 bei der Finanzberatung bringt

Seit Januar soll die neue DIN-Norm 77230 Verbindlichkeit im Dschungel der Finanzberatungen schaffen.

Was ist bei der Finanzberatung wichtig? Wünsche, Ziele, Verbindlichkeiten? Berater setzen in Kundengesprächen oft unterschiedliche Schwerpunkte. Eine neue DIN-Norm will das ändern. Von dpa


Mi., 06.02.2019

Urteil Jobcenter dürfen Mietkosten nicht an Wohnungsmärkten messen

Wenn Jobcenter die Erstattung von Mietkosten prüfen, dürfen sie ihr Gebiet nicht einfach in einzelne Wohnungsmärkte mit unterschiedlichen Kostengrenzen unterteilen.

Für viele Langzeitarbeitslose übernimmt das Jobcenter die Mietkosten. Ob ein Anspruch besteht, wird anhand des Preisniveaus in dem jeweiligen Gebiet berechnet. Das Verfahren hierfür hat das Bundessozialgericht nun beanstandet. Von dpa


Mi., 06.02.2019

Tipp für Arbeitnehmer Jahresmeldung für Rentenversicherung prüfen

Die Bescheinigung über die im letzten Jahr an die Rentenversicherung abgegebene Jahresmeldung sollten Arbeitnehmer genau prüfen.

Alle Arbeitnehmer bekommen bald Auskunft über die Rentenversicherungsdaten aus dem letzten Jahr. Damit später keine Nachteile entstehen, sollte man sie genau prüfen. Einige Angaben sind besonders wichtig. Von dpa


Di., 05.02.2019

Nicht allein der Preis zählt So finden Sie einen neuen Stromanbieter

Wer einen neuen Stromanbieter sucht, sollte auf die Bedingungen achten. Die sind mitunter wichtiger als der Preis.

Seinem Stromanbieter treu zu bleiben, kann teuer sein. Dabei ist die Suche nach einer preisgünstigen Alternative nicht schwer. Der billigste Anbieter muss dabei aber nicht automatisch auch der beste Anbieter sein. Von dpa


Mo., 04.02.2019

Erbschaftsfragen Ehepartner haben nach Trennung Anspruch auf Teil des Erbes

Befinden sich Eheleute noch im Trennungsjahr, steht dem Hinterbliebenen ein Pflichtteil zu - selbst dann, wenn der Verstorbene den Partner testamentarisch enterbt hat.

Finanzielle Fragen gehören zum komplizierten Teil einer Trennung. Noch schwieriger wird es, wenn einer von beiden stirbt. In welchem Fall besteht dann Anspruch auf einen Teil des Erbes? Von dpa


Fr., 01.02.2019

Neue Preisstrategie Aldi führt Sonderangebote für Markenartikel ein

Statt Dauerniedrigpreisen soll es bei Aldi nun auch Sonderangebote für Markenartikel geben.

Aldi ändert seine Preisstrategie und setzt stärker auf Sonderangebote. Das könnte den Preiskampf im Lebensmittelhandel anheizen. Doch die Sache hat einen Haken. Von dpa


Fr., 01.02.2019

Tipp für die Rente Zuschuss in betrieblicher Altersvorsorge nicht verschenken

Neue Anreize entstehen bei der betrieblichen Altersvorsorge. Bei Neuverträgen müssen sich Arbeitgeber mit 15 Prozent des umgewandelten Entgelts beteiligen.

Keine Frage: Private Altersvorsorge ist wichtig. Für die betriebliche Altersvorsorge gibt es jetzt neue Anreize. Wer einen Vertrag abschließt, kann einen 15-prozentigen Zuschuss vom Chef einfordern. Was Verbraucher wissen sollten: Von dpa


Fr., 01.02.2019

Ein Fall für den Schlichter Bankkunden beschweren sich über Gebührenerhöhungen

Geldverdienen ist in der Zinsflaute nicht einfach für Banken und Sparkassen. Die Zeche zahlen oft die Kunden - etwa durch hohe Gebühren beim Zahlungsverkehr.

Über steigende Gebühren wollen viele Privatbanken ihre Verluste durch den Niedrigzins ausgleichen. Das sorgt bei den Bankkunden oft für Unmut, wie die Beschwerdezahlen zeigen. Von dpa


Do., 31.01.2019

Bitcom-Umfrage Jeder Dritte zahlt schon mit seinem Handy

Fast jeder Dritte hat der Bitcom-Umfrage zufolge schon mindestens einmal mit dem Handy oder einer Computeruhr bezahlt.

In deutschen Supermärkten klingelt weniger Kleingeld in den Kassen - doch so richtig trauen sich die Verbraucher noch nicht an neue Bezahlmethoden ran. Sie fürchten um ihre Daten. Zu recht? Von dpa


Do., 31.01.2019

BEV-Pleite Stromanbieter insolvent - Grundversorger springt ein

Geht ein Energieversorger Pleite, bleiben die Kunden nicht im Dunkeln sitzen. In diesem Fall springt der örtliche Grundversorger ein, erklärt die Verbraucherzentrale Sachsen.

Energieversorger sind den Risiken der Wirtschaft ausgesetzt und können wie jedes andere Unternehmen insolvent gehen. Doch was bedeutet das für den Verbraucher? Von dpa


Do., 31.01.2019

Abzocke mit Anlagen Warnzeichen für unseriöse Geldanlagen

Falls man sich mit einem Angebot für eine Geldanlage unsicher ist, bietet die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen eine Warnseite im Internet.

«Kapitalverlust völlig ausgeschlossen» und «100 prozentige Risikostreuung» - mit solchen und ähnlichen Sprüchen versuchen unseriöse Firmen Anlegern ihr Geld abzuzocken. Und sie haben oft Erfolg. Wie erkennen Verbraucher, welche Anlagen seriös sind? Von dpa


Mi., 30.01.2019

Zuständigkeiten geklärt Neue EU-Regeln für die Scheidung internationaler Ehepaare

Die neuen Regeln für die Scheidung internationaler Ehepaare gelten zunächst nur in 18 Ländern der EU.

Sie hat einen deutschen Pass und er einen spanischen. Welches Gericht ist dann bei der Scheidung zuständig? Und welches nationale Recht gilt? In einigen EU-Ländern gibt es jetzt neue Regeln für die Scheidung internationaler Ehepaare. Von dpa


Mi., 30.01.2019

Armut in Deutschland Vielen Arbeitslosen fehlt das Geld für vollwertige Mahlzeit

Viele Arbeitslose können sich nicht regelmäßig eine vollwertige Mahlzeit leisten.

Fisch, Fleisch oder ein vegetarisches Essen zumindest jeden zweiten Tag - für die meisten ist das normal. Aber Millionen Menschen in Deutschland können sich das einfach nicht leisten. Von dpa


Mi., 30.01.2019

Eckdaten müssen passen Gute Zeiten für Immobilienkauf in Niedrigzinsphase?

Eckdaten müssen passen: Gute Zeiten für Immobilienkauf in Niedrigzinsphase?

Eine Immobilie zu finanzieren, war selten günstiger als heute. Doch bleibt das auch so? Experten wagen kaum noch Prognosen. Zu vielfältig sind die Faktoren, die eine Trendwende auslösen könnten. Worauf es bei einem Darlehen ankommt. Von dpa


Mi., 30.01.2019

Einen Erschein beantragen Gesetzlicher Vertreter darf an Eides statt versichern

Das Oberlandesgericht (OLG) Celle entschied, dass neben dem Betreuer auch der Vorsorgebevollmächtigte berechtigt ist, eine eidesstattliche Versicherung für den Antrag des Erbscheins abzugeben.

Ist ein Erbe nicht in der Lage, selbst einen Erbschein zu beantragen, kann das ein Vorsorgebevollmächtigter für ihn übernehmen. Ein Gerichtsurteil zeigt, dass dieser auch die nötige eidesstattliche Versicherung abgeben darf. Von dpa


Di., 29.01.2019

Neue Regeln EU stärkt Verbraucherrechte beim Online-Kauf

Bei nicht funktionierenden Online-Produkten müssen Händler künftig entweder für gleichwertigen Ersatz sorgen, reparieren oder das Geld zurückzahlen.

Im Internet bestellte Ware hält nicht immer das, was sie online verspricht. Nicht selten müssen Artikel wieder zurückgesendet werden, weil sie nicht funktionieren. Für Fälle wie diese stärkt die EU nun europaweit die Verbraucherrechte. Von dpa


Di., 29.01.2019

Finanzen Mindestlohn 2019: Alle Änderungen auf einem Blick

Finanzen: Mindestlohn 2019: Alle Änderungen auf einem Blick

In einem Turnus von zwei Jahren wird die vorgeschrieben Lohnuntergrenze den aktuellen Entwicklungen angepasst. 2018 war es wieder soweit: Die Kommission setze sich zusammen, entschied sich für eine Mindestlohn-Erhöhung und die Regierung leistet dem Vorschlag Folge. Doch was bedeutet das für Arbeitnehmer und welche Änderungen müssen Arbeitgeber vornehmen?


Mo., 28.01.2019

Umfrage Bundesbürger halten sich von Aktien fern

Geld in Aktien zu investieren, zieht ein Großteil der Deutschen nicht für sich in Betracht.

Nach wie vor misstrauen die meisten Deutschen dem Aktienmarkt und halten sich lieber an herkömmliche Anlageformen. Und das, obwohl eine Vermögensanreicherung im Vergleich deutlich höher ausfallen kann. Von dpa


51 - 75 von 1000 Beiträgen

Ratgeber & Vergleiche

Sie wollen sparen und Vermögen bilden?
Auf sparen.de helfen wir Ihnen dabei!

Facebook Empfehlungen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Folgen Sie uns auf Twitter