Finanzen
Luxusuhren als Wertanlage

Es ist längst kein Geheimnis mehr: in Zeiten niedriger Zinsen sehen sich viele Anleger nach Alternativen um. Eine Option zur Geldanlage sind Sammlerstücke wie Luxusuhren. Vintage Modelle werden in der Regel nicht mehr hergestellt und steigen deshalb oft schnell im Wert.

Tatsächlich wird der Markt der Luxusuhren immer populärer, mit dem richtigen Zeitmesser lassen sich unter Umständen attraktive Renditen erzielen. Doch woher weiß ich, welche die richtige Uhr ist? Und worauf kommt es beim Kauf einer Luxusuhr unter wirtschaftlichem Aspekt an? Diesen Fragestellungen fühlen wir im nachstehenden Artikel auf den Zahn.

Freitag, 12.10.2018, 09:28 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 12.10.2018, 04:16 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 12.10.2018, 09:28 Uhr
Finanzen: Luxusuhren als Wertanlage
Sachwerte werden im Niedrigzinsumfeld immer beliebter. Foto: Colourbox.de

Worauf ist zu achten?

 Zunächst einmal, garantieren kann Ihnen eine positive Preisentwicklung niemand. Trotzdem gibt es einige Merkmale, die einen Wertzuwachs wahrscheinlicher machen.

Zum einen ist der Ruf des Herstellers entscheidend. Marken wie Breguet , Rolex , Patek Philippe oder Vacheron Constantin blicken auf lange Tradition zurück - das birgt ein großes Potential. Denn Tradition steht für Erfahrung und Kenntnisse, die über Jahrhunderte weitergegeben wurden. Dieser Umstand wiederum zeugt von einem überdurchschnittlichen Grad an Qualifikation. Gerade bei Schweizer Herstellern kann man einen stetigen Aufwärtstrend beobachten. Das mag daran liegen, dass aktuelle Marktpreise neben persönlichen auch die räumlichen Präferenzen berücksichtigen. Die Schweiz ist bekannt als Heimat der meisten namhaften Uhrenhersteller, steht symbolisch für außerordentliche Qualität und uhrmacherische Exzellenz. Als Beispiel kann man sich hier gut die Preisentwicklung der 1953 lancierten Rolex Submariner anschauen. In der Mitte der 1950er Jahre kostete das Modell ca. 150,- US-Dollar, heute kostet das gleiche Modell ein Vielfaches: je nach Zustand reichen die Preise von 16.000,- bis 100.000,- Euro. Das Modell hat sich zum absoluten Klassiker entwickelt, der Ruf des Unternehmens spricht für sich.

Außer dem Hersteller-Image ist der Zustand des fraglichen Modells ausschlaggebend, besonders Vintage Uhren können gute Investitionen sein - wenn sie denn gut erhalten sind. Denn Uhren aus vergangenen Jahrzehnten werden heute oftmals nicht mehr produziert. Mitunter haben Modelle Extremsituationen überstanden, über die Jahre wurde die einstige Produktionsmenge aber erheblich ausgedünnt. Andere Zeitmesser vereinen geschichtsträchtige Meilensteine in sich oder wurden nur in limitierter Auflage verkauft und sind somit entsprechend selten. Je weniger Modelle sich im Umlauf befinden, desto höher können die Preise ausfallen.

Wenn eine Uhr einem berühmten Vorbesitzer gehört hat, macht sie das einzigartig. Dieses Phänomen kennt man auch aus anderen Branchen, so wurde beispielsweise die Akustik-Gitarre von “The Beatles” Mitgründer John Lennon für sagenhafte 2,4 Millionen US-Dollar verkauft. Auch in der Uhrenszene existieren Modelle, deren Wert viel höher ist als der rein uhrmacherische Wert: Die Rolex Daytona von Hollywood Star Paul Newman wurde für unglaubliche 17,75 Millionen US-Dollar versteigert!

Zu guter Letzt sollte die Uhr sich von anderen abgrenzen. Sei es durch besondere Funktionen oder Anzeigen, im Ausblick auf die Zukunft bergen solche Komplikationen eine enorme Möglichkeit der Wertsteigerung. So finden beispielsweise die Erfindungen des Gründers Abraham-Louis Breguet noch heute Anwendung, da sie den technologischen Fortschritt der Uhrenbranche maßgeblich beeinflussten.

Wofür man sich auch letztlich entscheidet, eine gründliche Recherche zum fraglichen Modell sollte unbedingt eine Grundvoraussetzung für die Kaufentscheidung sein. Dabei sollte man objektiv bleiben und sich nicht nur vom persönlichen Geschmack leiten lassen! Dann gilt es, die Preise auf unterschiedlichen Marktplätzen im Auge zu behalten und den richtigen Zeitpunkt abzuwarten - das Timing ist entscheidend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6116743?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711820%2F
Wenn Tische zu Tanzflächen werden
37. Auflage von „Altstadt live“: Wenn Tische zu Tanzflächen werden
Nachrichten-Ticker