Sonderveröffentlichung

Finanzen
Sichere Altersvorsorge mit Competent Investment Management – Sachwerte bevorzugt

Düstere Aussichten für junge Menschen: durchforstet man das Netz, findet man mehrere Studien die belegen, dass sich die Generation der derzeit 20- bis 34-jährigen beim Eintritt ins Rentenalter nicht auf ihre gesetzliche Altersvorsorge verlassen können. Stimmen des Unmuts zum Thema Rentenversicherung werden immer lauter. Unter Einbeziehung der heutigen Kaufkraft muss die junge Generation bei Renteneintritt ein Minus von bis zu 800 Euro hinnehmen. Politiker, Ökonomen und Versicherungsexperten, wie Competent Investment Management propagieren, dass die Deutschen mehr privat vorsorgen müssen.

Mittwoch, 16.01.2019, 11:54 Uhr aktualisiert: 16.01.2019, 11:57 Uhr
Finanzen: Sichere Altersvorsorge mit Competent Investment Management – Sachwerte bevorzugt
Wer Sachwerte breit streut, kann seine Rentenlücke langfristig schließen. Foto: Colourbox.de

Junge Menschen müssen privat fürs Alter vorsorgen

 

Diese Zahlen sind das Resultat einer Studie des aktuellen Vorsorgeatlases, der den Altersvorsorge-Zustand von Personen nach ihrem Geschlecht sowie Alters- und Einkommensklassen analysiert. Auch wenn diese Statistiken junge Menschen kaum erfreuen dürften, gibt es derzeit nur eine effektive Lösung für dieses Problem: wer sich zukünftig in finanzieller Sicherheit wiegen möchte, muss finanziell vorsorgen.

 

Nicht auf einzelne Konzepte wie die betriebliche Altersvorsorge verlassen

Doch viele Deutsche sind verunsichert und wissen nicht genau, wie sie sich im hohen Alter finanziell absichern können. Eine Option ist zwar die betriebliche Altersvorsorge. Doch darüber hinaus empfehlen Finanzexperten auch noch zusätzliche krisen- und inflationssichere Optionen der Kapitalmehrung. Bei unzureichender Beratung ist das Risiko hoch, dass sich Betroffene für ungeeignete Verträge entscheiden oder Finanzierungs-Vereinbarungen abschließen, die sie eigentlich gar nicht verstehen. Umso wichtiger ist es, die richtigen Vorsorgemodelle im Hinblick auf Steuern und Inflation zu finden.

Derzeit sind Sachwerte effektiver als Geldwerte

Der Blick auf die Entwicklung von Finanzmärkten verrät, dass Sachwerte derzeit wesentlich lukrativer als Geldwerte sind. In diesem Zusammenhang betonen Finanzexperten wie Sven Thieme von Competent Investment Management , dass „neben der klassischen Altersvorsorge in Form von Versicherungen oder Geldanlage in Aktien auch der Bereich der Edelmetalle" eine gute Grundlage zur Altersvorsorge bietet. Dennoch ist es wichtig, dass Aktien beispielsweise individuell und besonders zukunftssicher ausgewählt werden. Eine Altersvorsorge mit Aktien ist zum Beispiel dann erfolgreich, wenn Anleger Laufzeiten von 10 bis 15 Jahren einbeziehen. Am besten ist es natürlich, schon in jungem Alter in diese Sachwerte zu investieren. Wer sein Geld zusätzlich über verschiedene Unternehmen bzw. Wertpapierarten streut, geht bei dieser Anlageform auf Nummer sicher. Im Gegenzug sollten die Anleger auf Wertpapiere mit geringen Schwankungen setzen, die kurz vor dem Rentenalter stehen. Außerdem zeichnen sich Edelmetalle wie Silber, Gold und Platin als besonders stabile Werte aus. Wer sich für die richtigen Anlageformen für den eigenen Bedarf entscheidet, kann deshalb auch heute im jungen Alter positiv in die Zukunft schauen.

Investitionen in Aktien oder Immobilien bieten finanzielle Sicherheit

Darüber hinaus betont der Geschäftsführer von Competent Investment Management, dass „Immobilien ein zukunftssicherer und von der Inflation weitgehend unberührter Markt" sind. Auch in anderen europäischen Ländern spielt die Finanzierung der Rente eine wesentliche Rolle. Dort stehen Sachwerte in Form eigener Immobilien noch mehr im Vordergrund, als bei uns. In Südeuropa gilt die Devise, home first! Zuerst die eigenen 4-Wände und dann der Rest. In Deutschland dagegen wird sich neben der klassischen Wohnimmobilie auch auf andere Objekte konzentriert. Beispielsweise besteht nach Hallen oder Lager stets eine hohe Nachfrage. Die weisen auch bei starken Währungsproblemen stabile Werte auf. Einzahlungen in Immobilienfonds erweisen sich in Anbetracht der hohen erzielbaren Renditen ebenfalls als sinnvoll. Als besonders empfehlenswert stuft Sven Thieme historische Gebäude ein, „da es für deren Aus- und Umbau staatliche Förderungen" gibt. Dadurch sei der finanzielle Aufwand niedriger, aber „die Rendite durch Vermietung oder Verkauf hoch".

Die eigene Altersvorsorge Schritt für Schritt planen

Wer sich auf den Eintritt ins Rentenalter mit einem guten Gefühl vorbereiten möchte, muss sich im ersten Schritt über die Höhe der eigenen gesetzlichen Rentenansprüche informieren. Wer sich zudem mit etwaigen Ansprüchen wie steuerlichen Begünstigungen vertraut macht und den richtigen Mix aus gesetzlicher Rentenversicherung, betrieblicher Altersvorsorge, Fondsgebundene Policen und Sachwertgebundene Rentenversicherung entscheidet, legt eine gute Basis für einen sicheren Eintritt ins Rentenalter. Möglicherweise ist es empfehlenswert, sich von spezialisierten Finanzberatern unterstützen zu lassen. Denn es wäre doch viel zu schade, bares Geld zu verschenken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6325050?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711820%2F
Erfolglose Pferde-Fahndung nimmt ein glückliches Ende
Ungewöhnlicher Einsatz am Karfreitag: Erfolglose Pferde-Fahndung nimmt ein glückliches Ende
Nachrichten-Ticker