Umfrage
Cashback wird nur von jedem Vierten genutzt

Der von Einzelhändlern angebotene Cashback-Service wird bisher nur mäßig angenommen. Das zeigt eine Umfrage. Für Verbraucher wirkt die Vorstellung offenbar noch befremdlich, beim Bezahlen an der Kasse Geld abzuheben.

Donnerstag, 04.07.2019, 12:21 Uhr aktualisiert: 04.07.2019, 12:26 Uhr
Umfrage: Cashback wird nur von jedem Vierten genutzt
Foto: Armin Weigel

Bielefeld (dpa/tmn) - Die Bargeldversorgung an der Ladenkasse ist für eine Mehrheit noch keine Option: Nur jeder Vierte (27 Prozent) nutzt bisher die Möglichkeit, beim Bezahlen Bargeld abzuheben. Dies ergibt eine aktuelle Kantar-Emnid-Umfrage im Auftrag der Postbank . Laut Umfrage verzichten 72 Prozent auf diese Möglichkeit.

Viele Einzelhandelsketten bieten Kunden an, bei Einkäufen ab einem bestimmten Warenwert an der Kasse auch Bargeld abzuheben. Das Geld wird mit der Bestätigung unmittelbar ausgezahlt und der Betrag zusammen mit dem Einkaufswert vom Bankkonto abgebucht. Bei diesem Cashback genannten Service ist der Auszahlungsbetrag in der Regel auf 200 Euro begrenzt.

In einer telefonischen, repräsentativen Mehrthemenbefragung im April 2019 interviewte Kantar Emnid im Auftrag der Postbank 1017 Befragte ab 16 Jahren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6748402?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711820%2F
Roller-Flotte wächst: 150 neue E-Scooter für Münster
E-Scooter gehören in Münster seit einem Monat zum Stadtbild. Es wird erwartet, dass ihre Zahl noch deutlich steigt.
Nachrichten-Ticker