Bau-Tipp
Bauzinsen sind weiterhin historisch niedrig

Grund zur Freude für alle, die nach einer Finanzierung ihres Eigenheims suchen, denn die Zinsen für Immobilienkredite sind günstiger denn je. Trotzdem gibt es Tücken. Worauf Bauherren und angehende Immobilienbesitzer achten sollten:

Freitag, 05.07.2019, 14:34 Uhr aktualisiert: 05.07.2019, 14:42 Uhr
Historisch tief stehen die Zinsen für einen Immobilienkredit zur Finanzierung der eigenen vier Wände.
Historisch tief stehen die Zinsen für einen Immobilienkredit zur Finanzierung der eigenen vier Wände. Foto: Jan Woitas

Berlin (dpa/tmn) - Die Zinsen für Immobilienkredite sind nach wie vor auf historisch niedrigem Niveau: Bei Hypothekendarlehen mit zehn Jahren Zinsbindung sind Effektivzinsen von knapp über einem Prozent nicht unüblich, erklärt der Bundesverband deutscher Banken. Vor zehn

Jahren lagen diese im Schnitt noch bei 4,2 Prozent. Allerdings können die Zinsen je nach finanzieller Situation des Kreditnehmers, des eingesetzten Eigenkapitals oder der gewählten Zinsbindungsdauer deutlich abweichen.

Wichtig für Käufer und Bauherren: Sie sollten langfristig denken. Die Laufzeit für das Darlehen sollte besser 15 oder 20 Jahre betragen. Über diesen Zeitraum sind die Zinsen fest vereinbart. Das bietet Planungssicherheit. Und: Je höher die Tilgungsrate, desto schneller ist der Kredit zurückgezahlt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6751166?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711820%2F
Roller-Flotte wächst: 150 neue E-Scooter für Münster
E-Scooter gehören in Münster seit einem Monat zum Stadtbild. Es wird erwartet, dass ihre Zahl noch deutlich steigt.
Nachrichten-Ticker