Sonderveröffentlichung

Finanzen und Versicherungen
Berater nutzen zunehmend die Videoberatung

Die Corona-Krise verunsichert viele Sparer, wenn es um Versicherungsleistungen oder die Geldanlage geht. Sie kontaktieren deshalb vermehrt Versicherungsmakler und Finanzberater. Dabei spielt die Videoberatung in Zeiten von Covid-19 eine immer wichtigere Rolle.

Mittwoch, 01.07.2020, 03:04 Uhr aktualisiert: 01.07.2020, 09:11 Uhr
Finanzen und Versicherungen: Berater nutzen zunehmend die Videoberatung
Foto: Pixabay, 3199164, mohamed_hassan

Sprunghafter Anstieg innerhalb kurzer Zeit

Wie eine aktuelle Studie von Swiss Compare und Cash.Online zeigt, hat sich die Anzahl der Vermittler, die ihre Klienten online beraten, innerhalb von nur acht Monaten nahezu verdoppelt. Während es im Herbst 2019 noch 29 Prozent waren, stieg diese Zahl bis Mai dieses Jahres auf 57 Prozent an. Dabei ist die Videoberatung besonders bei jüngeren Menschen beliebt: 86 Prozent der befragten Versicherungsmakler gaben an, dass ihre Klienten nicht älter als 35 Jahre sind.

Befragt wurden 263 Makler, Mehrfachagenten und Ausschließlichkeitsvermittler von Versicherungen. Die Umfrage wurde im Mai 2020 durchgeführt.

Großer Beratungsbedarf bei bestehenden Verträgen

Die Beratung während der Corona-Pandemie ist davon geprägt, dass viele Kunden ihre Vorsorgemaßnahmen hinterfragen. 60 Prozent der Vermittler gaben in der Studie an, dass besonders bestehende Versicherungsverträge und die private Finanzplanung Gegenstand der Gespräche seien. Bei 43 Prozent der Befragten lag der Beratungsfokus auf Versicherungsleistungen im Fall einer Corona-Erkrankung. Bei 41 Prozent der Vermittler schlossen die Kunden Verträge für die eigene Vorsorge ab. Die Absicherung bei gesundheitlichen Problemen ist laut Umfrage ein besonderer Schwerpunkt in der Beratung.

Digitale Werkzeuge sind wichtige Ergänzung

Durch die Corona-Krise erhält die Digitalisierung in der Versicherungsberatung weitere Schubkraft: Für 80 Prozent der Vermittler sind digitale Hilfsmittel mittlerweile eine gute Ergänzung im Tagesgeschäft. 54 Prozent von ihnen wollen im laufenden Jahr weiter in digitale Projekte investieren. Dennoch sind 91 Prozent der Meinung, dass digitale Branchentools die persönliche Beratung nicht ersetzen können.

Geteilte Meinungen über den Einfluss der Corona-Pandemie        

Wie wird Corona den Markt der Versicherungsmakler beeinflussen? Auf diese Frage lieferten die befragten Vermittler keine eindeutige Antwort. 44 Prozent sind der Meinung, dass sich ihre wirtschaftliche Situation durch die Krise verschlechtert hat, während 54 Prozent ihre Lage als vergleichbar oder sogar noch besser als vor den Einschränkungen durch die Pandemie bewerten.

Beim Umsatz haben bisher 20 Prozent keine Einbußen erlitten, 56 Prozent verzeichnen ein Minus von weniger als 30 Prozent. Knapp 25 Prozent der Vermittler geben einen Umsatzeinbruch von mehr als 30 Prozent an. 82 Prozent von ihnen befürchten, das die Gesamtanzahl von Versicherungsmaklern auf dem Markt in diesem Jahr zurückgehen wird.    

Auch Finanzdienstleister beraten online   

Neben den Versicherungsmaklern haben auch die Finanzvertriebler die Videoberatung für sich entdeckt, denn durch die Corona-Regelungen müssen sie ebenfalls weitgehend auf persönliche Beratungsgespräche verzichten. Privatkunden können sich bei Finanzberatern der Swiss Life Select Deutschland GmbH, der DVAG oder der Telis Finanz AG meist telefonisch oder über ein Kontaktformular auf der jeweiligen Website dazu anmelden.

Swiss Life Select bietet die Videoberatung auf ihrer LinkedIn-Seite sowie auf ihrer Website an. Nachdem Interessierte sich via Telefon oder Website gemeldet haben, erhalten sie eine Mail mit einem Link. Zum vereinbarten Termin müssen sie nur noch den Link anklicken und das Online-Beratungsgespräch beginnt. Laut Swiss Life Select muss dazu keine Extra-Software installiert werden, und die potenziellen Kunden müssen nicht via Webcam auf dem Bildschirm des Beraters erscheinen, wenn sie es nicht wünschen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7475658?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711820%2F
Nachrichten-Ticker