Sonderveröffentlichung

Finanzen
Handyverträge mit und ohne Smartphone

Das Smartphone ist für die meisten Menschen ein wichtiger Begleiter im beruflichen und privaten Leben. Es ist genau genommen ein kleiner Computer, mit dem Sie viel mehr können, als nur telefonieren oder Nachrichten schreiben. Das Aufnehmen von Fotos und Videos, das Surfen im Internet, der Genuss von Musik oder Filmen und die Bearbeitung von Dokumenten sind jederzeit möglich. Voraussetzung ist jedoch der Zugang zum Internet. Zu Hause oder während der Arbeit haben Sie in der Regel die Möglichkeit, diese Verbindung mit einem festen WLAN-Netz herzustellen. Kosten für den Mobilfunk fallen nicht an. Sind Sie jedoch unterwegs, benötigen Sie einen Zugang zum mobilen Internet. Um dies zu realisieren, schließen Sie einen Vertrag mit einem Mobilfunkprovider ab. Sie haben die Wahl aus verschiedenen Vertragsoptionen. Darüber hinaus können Sie entscheiden, ob Sie einen Vertrag mit oder ohne Smartphone benötigen.

Dienstag, 01.12.2020, 04:31 Uhr aktualisiert: 01.12.2020, 15:35 Uhr
Finanzen: Handyverträge mit und ohne Smartphone
Foto: Colourbox

Kosten für den Vertrag - das Datenvolumen ist entscheidend

Die Verträge für die Nutzung mit einem Smartphone unterscheiden sich maßgeblich in der Höhe des Datenvolumens. Je mehr Datenvolumen Sie benötigen, desto teurer ist der Vertrag. schon allein deshalb ist es wichtig, dass Sie sich für ein Datenvolumen entscheiden, das zu Ihrem Nutzungsverhalten passt . Es ist wichtig zu wissen, dass Sie nach dem Verbrauch des Inklusive-Datenvolumens keine Mehrkosten haben. Der Anbieter reduziert jedoch die Geschwindigkeit, mit der Sie im Netz surfen können. Den Umfang der Drosselung bestimmt der Provider. In der Regel ist die Geschwindigkeit jedoch so langsam, dass Sie Ihr Smartphone nicht mehr ohne Einschränkungen nutzen können. Somit ist es wichtig, dass Ihr Datenvolumen für den Vertragsmonat ausreicht.

Folgende Fragen können Ihnen die Entscheidung erleichtern:

* Wie oft haben Sie die Möglichkeit, ein WLAN-Netz zu nutzen ?
* Wie häufig sind Sie unterwegs und auf den Zugang zum mobilen Netz angewiesen?
* Sind Sie oft auf Reisen in Deutschland oder im EU-Ausland unterwegs?
* Nutzen Sie das Smartphone zum Streamen von hochauflösenden Dateien?
* Ist es für Sie ein Problem, wenn der Datenstrom am Monatsende für einige Tage reduziert ist?

Anhand dieser Fragen können Sie sich für einen Vertrag entscheiden, der sich Ihrem individuellen Verbrauch und Nutzungsverhalten anpasst. Geringnutzer kommen gut mit einem Gigabyte Datenvolumen im Monat aus. Gelegenheitsnutzer benötigen 5 GB Datenvolumen und Vielnutzer sollten sich mindestens für 10 GB Datenvolumen entscheiden.

Vertrag mit Smartphone - ja oder nein?

Diese Frage können Sie nur individuell für sich selbst beantworten. Sie sollten wissen, dass Sie das Smartphone in Verbindung mit dem Abschluss eines neuen Vertrages vergünstigt beziehen können. Die Vergünstigung ist attraktiver, je höher der monatliche Grundpreis für Ihren Vertrag ist. Der Grundpreis erhöht sich jedoch, wenn Sie sich für die Kombination mit einem Smartphone entscheiden.
Möchten Sie Ihr derzeitiges Gerät noch ein oder zwei Jahre nutzen, ist es für Sie preiswerter, wenn Sie sich für einen Vertrag ohne Smartphone entscheiden. Sie können beide Verträge bei einigen Anbietern auch separat abschließen. In diesem Fall gibt es jedoch keine Vergünstigung oder sie fällt sehr viel geringer aus. Überlegen Sie, ob Sie unbedingt ein neues Smartphone benötigen und treffen Sie dann anhand dieser Überlegung Ihre individuelle Entscheidung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7703166?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711820%2F
Nachrichten-Ticker