Mo., 10.12.2018

Alte Liebe Milliarden D-Mark noch im Umlauf

Alte D-Mark-Scheine können Verbraucher bei der Deutschen Bundesbank umtauschen.

Vergraben vom Hund im Garten oder angenagt von Mäusen auf dem Dachboden: Immer wieder tauchen alte D-Mark-Schätze auf. In manchen Geschäften können Kunden noch heute mit Mark und Pfennig bezahlen - vorausgesetzt, das Geld wird erkannt. Von dpa

Mi., 05.12.2018

Nicht nach Gefühlen handeln Typische Fehler im Umgang mit Geld

Nachahmung, Belohnung, Ablenkung: Gründe fürs Geldausgeben gibt es eine Menge. Doch man kann sich selbst disziplinieren.

Ständig stehen wir im Alltag vor finanziellen Entscheidungen. Häufig stolpern wir dabei über die gleichen Fallstricke - ohne, dass uns das bewusst ist. Doch daran kann man arbeiten. Von dpa


Mi., 05.12.2018

Alles neu macht der Januar Was sich 2019 für Steuerzahler ändert

2019 bringt für Steuerzahler eine Reihe von Änderungen. Familien zum Beispiel bleibt oft mehr Geld in der Tasche.

Das neue Jahr beginnt nicht nur mit einer Reihe von guten Vorsätzen. Regelmäßig kündigen sich zum Jahreswechsel auch viele gesetzliche Neuerungen an. Was sich ab 1. Januar 2019 für Steuerzahler ändert. Von dpa


Mo., 03.12.2018

Altersvorsorge Ende der Zins-Talfahrt bei Lebensversicherungen in Sicht

Einige Anbieter stellen stabile Verzinsung bei Lebensversicherungen 2019 in Aussicht.

Wie hoch fällt das Zusatzplus im Alter aus? Viele Verbraucher, die mit einer klassischen Lebensversicherung vorsorgen, haben sich an sinkende Überschüsse gewöhnt. Jetzt deutet sich ein Ende des Sinkflugs an. Von dpa


Mi., 28.11.2018

Andere Rechtslage Worauf man beim Hauskauf ohne Trauschein achten muss

Andere Rechtslage: Worauf man beim Hauskauf ohne Trauschein achten muss

Um gemeinsam eine Immobilie zu kaufen, muss man nicht heiraten. Wer ohne Trauschein kauft, sollten aber bedenken: Es gelten zum Teil andere Regeln als bei Ehepaaren. Worauf es ankommt. Von dpa


Mi., 28.11.2018

Ein Dank für guten Service Trinkgelder sind freiwillig

Ein Dank für guten Service: Trinkgelder sind freiwillig

Es ist ein Nehmen und ein Geben: Trinkgeld für Beschäftigte in der Dienstleistungsbranche ist keine Pflicht, gehört aber zum guten Ton. Aber wer bekommt eigentlich wie viel? Und fallen auf Trinkgelder eigentlich auch Steuern an? Von dpa


Mi., 21.11.2018

Ärger mit der Weihnachtspost Wer haftet für verlorene Briefe oder beschädigte Pakete?

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte ein Foto vom Inhalt des Pakets machen - so kann bewiesen werden, dass es vor dem Versand unbeschädigt war.

Verschwundene Briefe oder beschädigte Pakete sind nicht nur in der Vorweihnachtszeit ärgerlich. In diesem Fall stellt sich immer die Frage: Wer muss wann für einen Schaden aufkommen? Klar ist: Nicht immer haftet der Zusteller. Von dpa


Di., 20.11.2018

Black Friday bis Cyber Monday Die neuen Schnäppchentage kommen

Am sogenannten Black Friday (23. November) bieten viele Läden Rabattaktionen an.

Düsseldorf - Neue Aktionstage verändern den Handel: Rabatte gibt es nicht mehr erst am Ende des Weihnachtsgeschäfts, sondern schon ganz am Anfang. Für den Handel ist das nicht ungefährlich. Ein Experte warnt: "Rabatte sind eine starke Droge." Von dpa


Do., 15.11.2018

Der Countdown läuft Wie sich die Steuerlast bis Jahresende senken lässt

Steuerzahler können bis Jahresende Geld sparen. Dafür müssen sie aber noch mal aktiv werden.

Nicht mehr lange, und 2018 ist Geschichte. Bis dahin können Steuerzahler noch einiges für ihren Geldbeutel tun. Denn wer bis zum Jahresende seine Unterlagen ordnet, die richtigen Bescheinigungen besorgt und wichtige Anträge stellt, kann Steuern sparen. Von dpa


Mi., 14.11.2018

Den Code entschlüsseln Floskeln der Finanzberatung richtig deuten

Anlage- und Spar-Tipps: Damit es am Ende nicht teuer wird, sollten Verbraucher einige Formulierungen der Finanzberater kennen.

Geldanlage ist mühsam. Wie gut, dass es Experten gibt, die bei der Auswahl der richtigen Produkte helfen. Allerdings sollten Anleger nicht alle Tipps für bare Münze nehmen. Denn hinter mancher Formulierung steckt etwas anderes, als es den Anschein hat. Von dpa


Mi., 14.11.2018

Auskunft über Kreditwürdigkeit Schufa-Daten prüfen und korrigieren

Die Abkürzung Schufa steht für «Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung» - dahinter steckt ein Privatunternehmen, das Daten von Verbrauchern sammelt.

Auskunfteien wie die Schufa sammeln Daten von Verbrauchern und vergeben Punkte für deren Kreditwürdigkeit. Nicht immer sind an die Schufa übermittelte Daten richtig – Verbraucher sollten ein Auge darauf haben und auf Korrektur drängen. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Fluch oder Segen? Reservierungen über das Internet liegen im Trend

Fluch oder Segen?: Reservierungen über das Internet liegen im Trend

Ein paar Klicks auf der Internetseite des Restaurants, schon ist der Tisch reserviert. Genauso einfach kann man sich Hotelzimmer oder einen Platz im Theater sichern. Spontane Besuche werden dadurch aber immer schwieriger - die Auswirkungen spüren nicht nur Verbraucher. Von dpa


Mi., 07.11.2018

Vorsicht bei Gewinnspielen Wie sich Verbraucher gegen Werbung wehren können

Und wieder ist der Briefkasten vollgestopft mit Prospekten. Hier hilft eine einfache Maßnahme weiter: Aufkleber, die das Einwerfen von Werbung verbieten, können die Prospektflut eindämmen.

Werbung am Telefon, an der Haustür oder im Briefkasten möchte man häufig gar nicht bekommen. Wer sparsam mit seinen Daten umgeht, kann Werbeversuche verhindern. Auch Schroffsein ist erlaubt. Von dpa


Fr., 02.11.2018

Mieten statt kaufen Immer mehr Händler verleihen ihre Ware

Bei Media Markt und anderen Händlern können Kunden diverse Geräte und Gebrauchsgegenstände mieten.

Vom Hightech-Fernseher fürs Wohnzimmer bis zum Holzspielzeug für Kleinkinder: Immer öfter mieten Verbraucher Konsumgüter, statt sie zu kaufen. Verbraucherschützer sehen das nicht ohne Sorge. Von dpa


Do., 01.11.2018

Ehegattentestament Im letzten Willen gemeinsam verbunden

Der gemeinsam verfasste letzte Wille ist ein Zeichen des Vertrauens unter Eheleuten.

Der gemeinsam verfasste letzte Wille ist ein Zeichen des Vertrauens unter Eheleuten. Ehegattentestamente, zu denen auch das beliebte Berliner Testament gehört, können aber auch eine Fessel für den überlebenden Partner sein. Von dpa


Do., 01.11.2018

Online oder auf dem Flohmarkt Megatrend Second Hand? Der Handel mit Gebrauchtwaren

Liegt Second Hand ganz groß im Trend oder wird es immer ein Nischenmarkt bleiben?

Nachhaltig, individuell und günstig: Second Hand ist auf dem Vormarsch - heißt es seit Jahren. Entsprechende Kaufhäuser, Flohmärkte und Online-Plattformen gibt es wie Sand am Meer. Doch hält der Trend, was er verspricht? Von dpa


Mi., 31.10.2018

Zahl der Krematorien steigt Feuerbestattungen sind immer gefragter

Ein Sarg wird in einen rund 850 Grad heißen Krematoriumsofen gefahren.

Eine Bestattung ist eine teure Angelegenheit. Der Anteil von kostengünstigen Verbrennungen steigt in Deutschland seit Jahren. Das hat verschiedene Gründe. Von dpa


Mi., 31.10.2018

Damit es dem Kind gut geht Wissenswertes zum Behindertentestament

Was wird aus meinem behinderten Kind, wenn ich nicht mehr da bin? Mit einem Behindertentestament können Eltern dafür sorgen, dass ihr Kind nach ihrem Tod finanziell gut aufgestellt ist.

Mit einem Behindertentestament können Eltern nach ihrem Tod einem behinderten Kind Vorteile verschaffen und verhindern, dass der Staat auf das Erbe zugreift. Von Freibeträgen bis Erbfolge ist dabei jedoch eine Menge zu bedenken. Und es gibt noch eine Alternative. Von dpa


Mi., 31.10.2018

Besser vergleichen Vor- und Nachteile der Prepaid-Kreditkarte

Bei Prepaid-Kreditkarten müssen Nutzer erst ein Guthaben aufladen, bevor sie damit im Laden oder in Online-Shops bezahlen können.

Erst das Guthaben aufladen und dann bezahlen: Prepaid-Kreditkarten bieten viele Vorteile. Wer sich dafür entscheidet, sollte aber auf die Kosten achten. Es lohnt sich, Angebote zu vergleichen. Von dpa


Di., 30.10.2018

Weltspartag Wie man das (un)geliebte Kleingeld loswird

Wohin mit den Münzen? In eine Spardose oder im Geschäft loswerden?

Viele Menschen in Deutschland sammeln Kleingeld - in leeren Gurkengläsern, Schachteln oder Sparschweinen. Nicht nur am Weltspartag. Manchmal ist es gar nicht so einfach, die Cent-Stücke wieder loszuwerden. Von dpa


Fr., 26.10.2018

Im Deutschen Uhrenmuseum 1919 wurde die Zeitumstellung erstmals abgeschafft

Historiker Johannes Graf mit einer Junghansuhr im Deutschen Uhrenmuseum.

Die Zeitumstellung soll nächstes Jahr abgeschafft werden. Im Deutschen Uhrenmuseum müsste dann niemand mehr, wie nun am Wochenende, an den Zeigern drehen. Die Wissenschaftler erforschen die Historie der Zeitumstellung. Ergebnis: Geschichte wiederholt sich. Von dpa


Mi., 24.10.2018

Virtuell zusammenlegen Online Geld für Geschenke einsammeln

Geld für ein gemeinsames Geschenk sammeln, ohne wochenlang den Scheinen und Münzen anderer hinterherzurennen? Funktioniert - zum Beispiel über spezielle Internetportale.

Ob für Geburtstage, den Ausstand eines Kollegen oder einen guten Zweck: Geld sammeln kann man heute auch virtuell. Aber ist die Kasse bei Online-Anbietern sicher? Und was kostet so ein Service? Von dpa


Mi., 17.10.2018

Faustpfand für Vermieter Regeln rund um die Mietkaution

Für viele Wohnungen müssen Mieter eine Kaution hinterlegen. Die darf maximal so hoch wie drei Nettokaltmieten sein.

Mieter und Vermieter diskutieren beim Auszug häufig um die Kaution. Manche Streitpunkte lassen sich vermeiden - denn schon vor dem Einzug können Mieter einige Dinge beachten. Von dpa


Mi., 17.10.2018

Andere Regeln Was bei Tod im Ausland erbrechtlich zu beachten ist

Andere Regeln: Was bei Tod im Ausland erbrechtlich zu beachten ist

Sonne statt Schnee, Strand statt Schrebergarten: Viele Rentner verlagern ihren Lebensmittelpunkt in warme Gefilde. Im Todesfall kann das für ihre Erben aber Unwägbarkeiten bringen. Deshalb sollte man zu Lebzeiten Vorkehrungen treffen. Von dpa


Mi., 10.10.2018

Tipps So können privat Krankenversicherte sparen

Brauche ich das Einbett-Zimmer? Privat Krankenversicherte haben verschiedene Möglichkeiten, um ihre Beiträge zu senken. Dabei sollten sie alles gut durchrechnen.

Mit Beitragserhöhungen wollen private Krankenversicherungen höhere Kosten auffangen. Ist ihnen der Anstieg zu hoch, haben Versicherte Möglichkeiten, gegenzusteuern. Dabei sollten sie alles gut durchrechnen. Von dpa


1 - 25 von 235 Beiträgen

Ratgeber & Vergleiche

Sie wollen sparen und Vermögen bilden?
Auf sparen.de helfen wir Ihnen dabei!

Facebook Empfehlungen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Folgen Sie uns auf Twitter