Mo., 04.03.2019

Alkoholrausch Das sagt die Wissenschaft zum Mythos Kater

Alkoholrausch: Das sagt die Wissenschaft zum Mythos Kater

Zu Karneval haben Kater-Mythen wieder Hochkonjunktur. Aber welche Weisheiten treffen tatsächlich zu und was taugen manche Tipps in der Realität? Ein Überblick. Von dpa

Mo., 04.03.2019

Auch ohne Mangelsymptome Veganerinnen sollten bei Kinderwunsch auf Vitamin B12 achten

Vegan lebende Frauen mit Kinderwunsch sollten frühzeitig ihren Vitamin-B12-Spiegel überprüfen lassen.

Immer mehr Frauen wollen ihre vegane Ernährungsweise auch in der Schwangerschaft fortsetzen. Bei einem Kinderwunsch sollte dann frühzeitig die Vitamin-B12-Zufuhr erhöht werden. Von dpa


So., 03.03.2019

Vom Ohr zum Mund Warum gutes Hören für Kinder so wichtig ist

Kaum auf der Welt - und schon ein Hörtest. Solche Screenings wie hier an der Universitätsklinik in Düsseldorf sind für die Sprachentwicklung von Kindern sehr wichtig.

Das Baby ist gerade erst auf der Welt, und schon muss es einen Hörtest bestehen. Muss das eigentlich sein? Ja, sagen Experten - damit Kinder später gut sprechen. Und weil Probleme sich so früh am besten bekämpfen lassen. Von dpa


Fr., 01.03.2019

Rapsöl als Alternative Nicht jedes Fett ist ungesund

Butter sollte möglichst oft durch Rapsöl ersetzt werden. Es enthält viel gesunde Omega-3-Fettsäuren.

Lange genug galt Fett als fieser Dickmacher und wurde als überflüssige Kalorienbombe verpönt. Doch dabei vergaß man, dass Fett auch richtig lange satt macht und man dadurch weniger isst. Wichtig ist aber, das richtige Fett zu wählen. Von dpa


Fr., 01.03.2019

Anpassen und abwarten Kontaktlinsen in der Heuschnupfen-Zeit

Kontaktlinsen zu tragen ist auch bei Heuschnupfen nicht unmöglich. Allerdings müssen Allergiker die Sehhilfe eventuell neu anpassen lassen.

Die Heuschnupfen-Zeit löst bei Allergikern unanagenehme Gefühle aus - vor allem wenn sie auf Kontaktlinsen angewiesen sind. Dennoch können sie die Sehhilfen tragen, sofern sie ein paar Dinge beachten Von dpa


Fr., 01.03.2019

Mit Muskelkater rechnen Rückentraining darf anfangs wehtun

Wer mit dem Rückentraining startet, muss mit Muskelkater rechnen. Denn die Rückenmuskulatur muss sich erst an die neue Belastung gewöhnen.

Viele Menschen leiden regelmäßig unter Rückenproblemen. Schuld sind oft mangelnde Bewegung oder eine Fehlbelastung. Mit einem gezielten Training lässt sich der Rücken meist wieder in Form bringen. Allerdings muss er sich erst daran gewöhnen. Von dpa


Do., 28.02.2019

Vorsicht geboten Abschwellendes Nasenspray kann abhängig machen

Um vom Nasenspray loszukommen sollten Betroffene die Dosis sukzessive senken.

Ist die Nase im Zuge einer Erkältung geschwollen und verstopft, hilft vor allem eines: abschwellendes Nasenspray. Doch vorsicht: Gewöhnt sich der Körper an die Dosis, kann das abhängig machen. Von dpa


Do., 28.02.2019

Gesundheitstipps Karneval feiern mit Diabetes

Auch Diabetiker dürfen die närrische Zeit genießen. Sie sollten jedoch auf ihren Blutzuckerspiegel achten.

Diabetiker müssen an Karneval besonders aufpassen. Beim ausgelassenen Feiern und Tanzen rückt das Essen nämlich schnell in den Hintergrund. Eine Unterzuckerung droht. Von dpa


Do., 28.02.2019

Seltenes Leiden Wenn die Krankheit keiner kennt

Wer unter einer seltenen Erkrankung leidet, wartet im Durchschnitt sieben Jahre auf die richtige Diagnose.

Schätzungen zufolge leiden in Deutschland vier Millionen Menschen unter einer seltenen Krankheit. Ärzte sind oft überfordert und stellen falsche Diagnosen. Auch Ursula Heinisch-Teike musste jahrelang warten. Von dpa


Mi., 27.02.2019

Von Kortison bis Licht Therapien gegen Schuppenflechte

Bei leichten Fällen von Schuppenflechte genügt meistens eine Behandlung mit Cremes - bei schweren Fällen müssen jedoch andere Mittel her.

Wer Schuppenflechte hat, leidet häufig darunter. Zum Glück gibt es verschiedene Therapieformen, von der selbstgesetzten Spritze über Tabletten bis hin zu Licht. Alle haben ihre eigenen Vorteile - und einen gemeinsamen Nachteil. Von dpa


Mi., 27.02.2019

Neue Studie Wie gefährlich ist Feinstaub wirklich?

Feinstaub-Belastung kann zum vorzeitigen Tod führen. Bei der Zahl solcher Todesfälle kommen Studien allerdings zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Eine Studie nennt neue Zahlen zu Todesfällen durch Luftschadstoffe. Zuletzt standen solche Berechnungen in der Kritik. Was ist also dran an solchen Angaben? Von dpa


Mi., 27.02.2019

Sitzen oder singen Stress immer wieder anders bekämpfen

Tief durchatmen: Wer sich entspannen will, kann dafür verschiedene Methoden wählen. Ein Mittel, das immer hilft, gibt es nicht. Denn jede Stresssituation ist anders.

Gegen Stress hilft nur Entspannung? Das stimmt nicht immer. Wichtig ist, dass sich Menschen mit hoher Alltagsbelastung einen Ausgleich suchen. Was sich dafür eignet, hängt immer von den Umständen ab. Von dpa


Mi., 27.02.2019

Hilfreich bis unsinnig Was können Medizin-Wearables?

Vielleicht ein etwas hoher Ruhepuls, ansonsten ist beim Träger dieser Sportuhr mit der Herzfrequenzmessung aber offenbar alles in Ordnung.

Die Uhr misst den Puls, das Blutdruck-Messgerät funkt Daten ans Smartphone. Immer mehr vernetzte medizinische Geräte kommen auf den Markt - teils mit konkretem Nutzen, andere mit fantastischen Versprechungen. Aber woran erkennt man gute Wearables? Von dpa


Mi., 27.02.2019

Statistisches Bundesamt Zahl der Abtreibungen minimal gesunken

In Deutschland sind Abtreibungen nach wie vor rechtswidrig. Damit der Eingriff straffrei bleibt, muss etwa eine Beratung in einer staatlich anerkannten Konfliktberatungsstelle erfolgen.

Erst der Streit über die Reform des Paragrafen 219a, dann ruft eine geplante Studie des Gesundheitsministers empörte Reaktionen hervor: Über Schwangerschaftsabbrüche wird wieder viel diskutiert. 2018 entschieden sich wieder etwas weniger Frauen für eine Abtreibung. Von dpa


Mi., 27.02.2019

Mediziner warnt Erreger in Rindfleisch und Milch erhöhen das Krebsrisiko

Wissenschaftler vermuten einen Zusammenhang von Darm- und Brustkrebs mit dem Konsum von Milch- und Fleischprodukten vom europäischen Rind.

Den Rat, zum Schutz vor Darmkrebs nicht zu viel rotes Fleisch zu essen, gibt es schon lange. Wissenschaftler sind auf der Spur bestimmter Erbgutelemente, die eine Ursache des erhöhten Tumorrisikos sein könnten. Sie kommen in Rindfleisch und Kuhmilch vor. Von dpa


Mi., 27.02.2019

Pilotprojekt Ärzte kommen per Heli zum Schlaganfall-Patienten

Beim «Flying Intervention Team», einem europaweit einmaligen Pilotprojekt, fliegen Spezialisten zu kleineren Krankenhäusern, um dort Schlaganfallpatienten zu behandeln.

Wenn ein Helikopter an einem Krankenhaus landet, bringt er meist schwer kranke Patienten zur raschen Behandlung. In München haben Ärzte das Szenario bei Schlaganfällen umgedreht: Sie fliegen zu ihren Patienten. Von dpa


Mi., 27.02.2019

Der Morgen danach Das sagt die Wissenschaft zum Kater

Wer ein paar Gläser zu viel trinkt, muss mit einem Kater rechnen. Wie stark die Nachwirkungen ausfallen, könnte auch mit dem Anteil chemischer Substanzen im Getränk zusammenhängen.

Bier auf Wein, das lass' sein? Nur Weicheier katern? Rund um die Folgen des Alkoholrauschs kursieren etliche Weisheiten. Nicht alle halten einer wissenschaftlichen Prüfung stand. Von dpa


Mi., 27.02.2019

Misophonie Wenn Schmatzen und Schlürfen zur Folter werden

Menschen mit Misophonie können Kaugeräusche ihrer Mitmenschen, die etwa beim Essen zu hören sind, kaum ertragen. Das löst in ihnen extreme Wut aus.

Das Krachen der Nachos wird zur Qual, das Knacken der Möhren zum Horrortrip. Und erst das Schniefen zwischen jedem Biss in den Burger: Es provoziert grenzenlose Wut. Wer bei Ess-Geräuschen seiner Mitmenschen durch die Hölle geht, leidet unter Misophonie. Von dpa


Di., 26.02.2019

AOK-Studie Gutverdienern wird eher Selbstzahlerleistung angeboten

Ärzte bieten IGeL-Leistungen häufiger einkommensstarken Patienten an. Dazu gehören auch verschiedene Untersuchungen zur Krebsfrüherkennung.

Früherkennung von Krebs oder Grünem Star, Down-Syndrom-Tests für Föten - oder Medikamente für die Darmflora: Ärzte machen ihren Patienten regelmäßig Angebote zum Selbstzahlen - offenbar nicht nur nach medizinischen Gesichtspunkten. Von dpa


Di., 26.02.2019

Rollator mit Ankipphilfe Patienten sollen modernere Hilfsmittel bekommen

Der GKV-Spitzenverband hat den Hilfsmittel-Katalog erneuert. Patienten sollen jetzt Produkte mit neuerem technischen Standard erhalten.

Beim Arzt bekommen viele Patienten nicht nur Medikamente verordnet - sondern auch Spezialprodukte, um mit Beeinträchtigungen besser zurecht zu kommen. Im grundlegenden Katalog dafür gibt es jetzt Neuerungen. Von dpa


Di., 26.02.2019

Milder Winter, starke Blüte Menschen mit Heuschnupfen erwartet harte Pollensaison

Schlechte Zeiten für Allergiker: Die Konzentration ist bei einigen Pollenarten jetzt besonders hoch. Zwar dürften die Werte bei Hasel und Erle bald abklingen, doch dann beginnt die Blüte der Birke.

In manchen Jahren liegt Mitte Februar noch Schnee, 2019 plagt insbesondere die Erle Pollenallergiker vielerorts schon heftig. Auch die Birkenblüte lasse wohl nicht mehr lange auf sich warten, sagen Experten. Von dpa


Di., 26.02.2019

Trotz Warnsignal des Körpers Herzpatienten rauchen häufig weiter

Viele Herzpatienten nehmen ihre Erkrankung nicht zum Anlass, den Lebensstil zu ändern. So bleibt auch oft der Versuch aus, sich das Rauchen abzugewöhnen.

Fast jeder zweite Todesfall in Europa geht Experten zufolge auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurück. Vielen Rauchern dürfte bewusst sein, dass es für ihr Herz weitaus gesünder wäre, vom Glimmstängel zu lassen. Erstaunlich viele versuchen es erst gar nicht. Von dpa


Di., 26.02.2019

Experten fordern Aufklärung Kaiserschnitt könnte manche Frauen vor Schäden bewahren

Die meisten Frauen wünschen sich eine natürliche Geburt. Doch laut Experten wäre bei manchen Schwangeren ein Kaiserschnitt die besser Wahl, um Schäden am Beckenboden zu vermeiden.

Kaiserschnitt oder natürliche Geburt? Unter Schwangeren und Müttern ist dies eine viel diskutierte und emotionale Frage. Der Kaiserschnitt gilt oft noch als ein Tabu, dabei würde er aus Sicht einiger Ärzte manche Frauen vor späteren Schäden bewahren. Von dpa


Di., 26.02.2019

Studie aus Dänemark Risiko für psychische Erkrankung steigt ohne grüne Umgebung

Kinder, die viel im Grünen spielen, leiden später seltener unter einer psychischen Erkrankung. Das ergab eine Studie aus Dänemark.

Wald, Wiesen und Parks statt Häuserfassaden und Beton: Wer als Kind viel Grün um sich herum hat, läuft später weniger stark Gefahr, eine psychische Erkrankung zu entwickeln. Das bestätigt eine Studie dänischer Forscher. Städte müssen grüner werden, betonen sie. Von dpa


Mo., 25.02.2019

BNS-Anfälle Epilepsie bei Kindern wird oft nicht rechtzeitig erkannt

Beobachten Eltern an ihren Kindern ständige Unaufmerksamkeit oder häufiges Verträumtsein, sollten sie ärztlichen Rat holen. Mit Elektroden können die Gehirnströme bei Epilepsie-Patienten gemessen werden.

Die Zeichen von bestimmten Formen der Epilepsie sind nur schwer zu deuten. Darum, so sagt eine Rostocker Expertin, sollten Eltern lieber schnell zum Arzt gehen. Von dpa


101 - 125 von 1477 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter