Gesundheit - Archiv


Do., 13.10.2016

Diagnose mit 19 Warum Krebs junge Erwachsene hart trifft

Die Berliner Stiftung «Junge Erwachsene mit Krebs» will die Hilfen für Patienten in dieser Altersgruppe verbessern.

Die Diagnose Krebs ist immer niederschmetternd. Besonders einschneidend ist sie für junge Erwachsene. Sie profitieren in der Regel nicht mehr von den guten Angeboten für Kinder und Jugendliche - und stehen noch nicht mit beiden Beinen im Leben. Von dpa


Mi., 12.10.2016

Gesundheit Was hilft bei Sodbrennen?

Gesundheit : Was hilft bei Sodbrennen?

Viele leiden unter Sodbrennen . Das Aufsteigen der Magensäure in die Speiseröhre führt neben dem sauren Aufstoßen zu brennenden Schmerzen hinter dem Brustbein. Im folgenden Ratgeber werden Tipps gegeben und Hausmittel erläutert, mit denen die Beschwerden gelindert werden können.


Mi., 12.10.2016

Stimmt das eigentlich: Machen Augentropfen süchtig?

Wer zu wenig Tränenflüssigkeit produziert, kann mit Augentropfen nachhelfen.

Die Augen sind rot, oder jucken: Manchmal liegt es daran, dass der Körper zu wenig Tränenflüssigkeit produziert. Da helfen Augentropfen. Aber kann man davon abhängig werden? Von dpa


Mi., 12.10.2016

Richtig zur Ruhe kommen Tipps für einen erholsamen und gesunden Schlaf

Ein gesunder Schlaf ist für die Regeneration des Körpers unentbehrlich.

Um fit zu bleiben, genügt es nicht, auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung zu achten. Zu einem gesunden Leben gehört auch ein ergiebiger Schlaf. Damit die Nachtruhe die nötige Erholung bringt, hilft oft eine richtige Abendgestaltung. Von dpa


Mi., 12.10.2016

Verkannte Krankheit Verkannte Krankheit: Rheuma trifft auch Kinder

Als Botschafter der Deutschen Rheuma-Liga hilft Fernsehmoderator Jörg Pilawa dabei, über die Gelenkerkrankung bei Kindern aufzuklären.

Rheuma gilt als Leiden älterer Leute. Wenn es Kinder trifft, sind ihre Eltern geschockt und können es im ersten Moment kaum glauben. Je früher die Krankheit entdeckt wird, umso besser sind die Heilungschancen. Von dpa


Di., 11.10.2016

Gesundheit Gesund Wohnen: Damit die eigenen vier Wände nicht krank machen

Gesundheit : Gesund Wohnen: Damit die eigenen vier Wände nicht krank machen

Nirgends ist es so schön wie zu Hause, sagt der Volksmund, und so sollte es auch sein. Immerhin sind die eigenen vier Wände persönlicher Rückzugsort und Wohlfühloase, der Gegenpol zum stressigen Berufsalltag und der Hektik vor der Haustür. Allzu häufig sind Wohnungen und Häuser aber genau das Gegenteil, auch wenn sie auf den ersten Blick alle Kriterien eines schönen Heims erfüllen.


Di., 11.10.2016

Häufiges Phänomen Erholungspause ist bei Typ-1-Diabetes typisch

Bei Beginn einer Diabetes-Typ-1-Therapie normalisiert sich der Stoffwechsel oft. Dieser Effekt ist jedoch nur vorübergehend. Ärzte nennen ihn «Honeymoon».

Wer an Diabetes Typ 1 erkrankt ist, benötigt in der Regel eine Therapie. Durch die Behandlung kann es vorübergehend zu einer Verbesserung des Stoffwechsels kommen. Doch um einen echten Heilungseffekt handelt es sich dabei nicht. Von dpa


Mo., 10.10.2016

Keine Bagatelle Senioren sollten bei Schwindel zum Arzt gehen

Der Gleichgewichtssinn kann im Alter leicht nachlassen.

Im Alter ist es besonders wichtig, Verletzungen zu vermeiden - die Heilung ist häufig wesentlich komplizierter und langwieriger als früher. Schwindelgefühle sollten daher immer ernst genommen werden. So wird das Risiko von Stürzen gemindert. Von dpa


Fr., 07.10.2016

Wenn alles schmerzt Muskelkater nach dem Sport erfolgreich lindern

Sieht eigentlich ganz harmlos aus, kann aber fies sein: Der Muskelkater kommt nach zu intensivem Training oder ungewohnten Bewegungen.

Die meisten Menschen, die Sport treiben, kennen ihn: den Muskelkater. Er kann von leichten Schmerzen bis hin zum Verlust der Bewegungskontrolle reichen. Im Grunde ist er jedoch unbedenklich und lässt sich leicht therapieren. Von dpa


Fr., 07.10.2016

Behandlung und Qualifikation Worauf man bei alternativen Heilverfahren achten sollte

Wer sich als Heilpraktiker bezeichnet, sollte eine dreijährige Ausbildung und die Prüfung durch einen Amtsarzt absolviert haben.

Ob starke Medikamente oder ein operativer Eingriff - Schulmediziner empfehlen manchmal drastische Mittel. Einige Patienten wollen es da erst einmal mit einer schonenden Behandlung versuchen. Angebote für Naturheilverfahren sind jedoch zu überprüfen. Von dpa


Do., 06.10.2016

Auf die Haltung kommt es an Richtiges Sitzen beugt Schmerzen in Nacken und Schultern vor

Nackenschmerzen müssen nicht sein. Wer am Schreibtisch die richtige Sitzhaltung einnimmt, bekommt nicht so schnell diese Beschwerden.

Wer viel am Schreibtisch arbeitet und dabei nicht an eine gesunde Haltung denkt, bekommt es schnell in den Schultern und im Nacken zu spüren. Die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft weiß, wie man solche Schmerzen verhindert. Von dpa


Mi., 05.10.2016

Ruhe bewahren Erste Hilfe bei Nasenbluten

Ruhe bewahren : Erste Hilfe bei Nasenbluten

Auch wenn es manchmal erschreckend aussieht: Nasenbluten ist meist harmlos und hört von selbst auf. Es gibt aber Fälle, wo ein Mediziner helfen muss. Seltener ist Nasenbluten ein Symptom für Erkrankungen. Von dpa


Mi., 05.10.2016

Selbstmassage Das Wohlfühlprogramm für zu Hause

Eine Druckmassage am Solarplexus senkt den Puls und sorgt auf diese Weise für viel Entspannung.

Gerade Berufstätige erleben viel Hektik im Alltag. Doch wenn der Stress überhand nimmt, ist es wichtig, sich zu Hause zu entspannen. Das geht etwa mit einer Selbstmassage. Von dpa


Mi., 05.10.2016

Den Augenarzt aufsuchen Schielen ist nicht harmlos

Eltern sollten ihr Kind spätestens zwischen dem 30. und 40. Lebensmonat vorsorglich augenärztlich untersuchen lassen. Sind in der Familie Fehlsichtigkeiten oder Schielen bekannt, sollte die Untersuchung schon am Ende des ersten Lebensjahres erfolgen.

Schielen ist mehr als ein Schönheitsfehler. Es kann ein Anzeichen für eine schwerwiegende Sehbehinderung sein. Je früher eine Therapie beginnt, desto besser sind die Heilungsaussichten. Von dpa


Mi., 05.10.2016

Patientenrechte Keine Aufklärung über OP-Risiko: Schmerzensgeld

Ein Patient muss vor einer Operation immer ausführlich aufgeklärt werden.

Ein Patient wird an der Wirbelsäule operiert und hat hinterher starke Schmerzen. Über das Risiko einer Querschnitts-Lähmung wurde er vor der Operation nicht aufgeklärt. Bekommt er Schmerzensgeld? Über diese Frage hatte das Oberlandesgericht Köln zu entscheiden. Von dpa


Mi., 05.10.2016

Gesundheit Ergänzend zur Gesetzlichen Krankenversicherung für Absicherung sorgen

Gesundheit : Ergänzend zur Gesetzlichen Krankenversicherung für Absicherung sorgen

Krankenversicherungsschutz hat die Mehrheit der deutschen Bevölkerung, per Gesetz ist geregelt, dass kein Bundesbürger ohne Krankenversicherungsschutz sein soll (§ 5 Abs. 1 Nr. 13 SGB V nachzulesen beim Verband der Ersatzkassen ). Dadurch ist eine grundsätzliche Absicherung gewährleistet.


Di., 04.10.2016

Rechtzeitig zum Arzt gehen Auffällige Warzen und Male bei Babys untersuchen lassen

Auffällige Pusteln oder Warzen können bnei Babies schon frühe Indizien von Hautkrebs sein. Eltern sollten dies keineswegs unterschätzen und lieber einen Arzt aufsuchen.

Babies sind für manche Krankheiten doch recht anfällig. Auch für Hautkrebs. Bemerken Eltern bei ihrem Kind etwa Warzen oder auffällige Pusteln, sollten sie Rat suchen. Von dpa


Mo., 03.10.2016

Bewegung hilft Bei Arthrose ist Radeln oder Schwimmen sinnvoll

Es muss nicht schnell gehen. Aber regelmäßiges Fahrradfahren ist gut für die Gesundheit.

Bei Arthrose ist Aktivität wichtig. Geeignet sind vor allem Bewegungsformen, die sanft mit den Gelenken umgehen. Andere Sportarten sind dagegen Gift für den Körper. Von dpa


Fr., 30.09.2016

Operation erforderlich Bauchwandbrüche verursachen nicht unbedingt Beschwerden

Wer ein Ziehen oder Druckgefühl im Bauch verspürt, hat möglicherweise einen Bauchwandbruch. Auch eine Vorwölbung kann ein Indiz dafür sein.

Wer schwache Bauchmuskeln hat, ist gefährdet, einen Bauchwandbruch zu erleiden. Dieser wird jedoch meist nur durch Ertasten erkannt. Vielen Betroffenen wird eine Operation empfohlen. Von dpa


Fr., 30.09.2016

Alles eine Frage der Kraft? Die richtige Klettertechnik lernen

Klettern trainiert nicht nur die Arme - auch Hände, Beine, Rücken und Bauch kommen zum Einsatz. Die richtige Technik hilft, die Kraft gut einzuteilen.

Wer klettert, braucht vor allem kräftige Arme? Dass das nicht stimmt, erfahren Anfänger schnell. Denn an der Kletterwand sind Koordination, Köpfchen und die richtige Technik ebenso gefragt. Von dpa


Do., 29.09.2016

Sauberkeit für Sehkraft Behälter für Kontaktlinsen regelmäßig desinfizieren

Behälter für Kontaktlinsen müssen alle drei bis sechs Monate gereinigt und desinfiziert werden. Sonst besteht die Gefahr von Augeninfektionen durch Keime.

Wer Kontaktlinsen trägt weiß: Mit den Linsen sollte man behutsam umgehen, um Dreck im Auge zu vermeiden. Doch auch die dafür vorgsehenen Behälter müssen regelmäßig gereinigt werden. Von dpa


Mi., 28.09.2016

Über dem Limit Wenn zu viel Training zum Risiko wird

Viele Fitnesstreibende gehen gern an ihr Limit. Doch wer nicht aufpasst, überschreitet seine Leistungsgrenze.

Auf die richtige Dosierung kommt es an. Diese bekannte Weisheit hat eine besondere Bedeutung, wenn es um das Sportpensum geht. Denn wer beim Training übertreibt, bekommt die Folgen zu spüren. Von dpa


Mi., 28.09.2016

Putzen statt schrubben Nicht zu viel Druck bei der Zahnreinigung

Beim Zähneputzen kommt es auf ein paar Sachen an, die man beachten sollte: Wichtig ist es, nicht mit zu großem Druck auf die Zähne zu putzen.

Zähne putzen ist sehr wichtig. Das bekommen schon Kinder vom Zahnarzt erklärt. Dennoch herrscht auch unter Erwachsenen oft Unsicherheit, wie man die Beißerchen richtig pflegen sollte. So wird's gemacht: Von dpa


Mi., 28.09.2016

Schwangerschaftsstreifen Was hilft, wenn die Haut reißt

Trotz des täglichen Ölens können werdende Mütter die Dehnungssteifen oft nicht verhindern. Denn ob man Schwangerschaftsstreifen bekommt oder nicht, hängt auch von der Veranlagung ab.

Manche Menschen haben sichtbar gerissene Haut: sogenannte Schwangerschaftsstreifen. Vorbeugen ist schwierig. Ein kleiner Trost: Im Laufe der Zeit verblassen die Risse. Von dpa


Mi., 28.09.2016

Vorhofflimmern Der Herzschlag ist durcheinander

Alles im Takt? Prof. Andreas Götte und eine Schwester kümmern sich um das EGK bei einem Patienten.

Bei Menschen mit Vorhofflimmern schlägt das Herz unregelmäßig und schnell. Schwindel, plötzliche Atemnot und Herzrasen können die Folgen sein. Mancher hat auch gar keine Symptome. Trotzdem können Betroffene die Erkrankung rechtzeitig erkennen. Von dpa


401 - 425 von 3831 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.