Mi., 16.09.2020

Datenschutzbeauftragter Der E-Patientenakte drohen Datenschutz-Warnungen

Ulrich Kelber (SPD) ist der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI).

Röntgenbilder, Impfungen: Eigene Gesundheitsdaten sollen Patienten bald auch digital parat haben können. Ein amtliches Gütesiegel für Datenschutz gibt es für die neue Anwendung aber nicht - im Gegenteil. Von dpa

Mi., 16.09.2020

Altern als Krankheit? Warum wir im Alter abbauen und was wir tun können

Viel Bewegung und die richtige Ernährung sind die Basis, um bis ins hohe Alter möglichst gesund zu bleiben.

Viele Krankheiten schlagen vor allem im höheren Alter zu. Das müsste nicht sein, glauben die Autoren Dominik Duscher und Nina Ruge - und plädieren für eine andere Sicht auf die Gesundheitsvorsorge. Von dpa


Mi., 16.09.2020

Patient als Bote Was im Arztbrief steht und wofür er nötig ist

In einem Arztbrief dokumentieren Medizinerinnen und Mediziner Informationen rund um das Behandlungsgeschehen für ihre Kollegen - oft ist der Patient der Überbringer des Dokuments.

Wer schon mal im Krankenhaus oder beim Spezialisten war, kennt den Arztbrief. Inzwischen sind die Patienten oft selbst die Überbringer des Dokuments - aus nachvollziehbaren Gründen. Von dpa


Mi., 16.09.2020

Golferarm und Co. Wie Sportler Sehnenbeschwerden vorbeugen

Sehnenbeschwerden können Sportler oft mehrere Wochen aus der Bahn werfen. Oft betroffen sind die Achillessehne, die Kniescheibensehne sowie die Sehnen am Ellenbogen.

Falsches Schuhwerk oder eine zu hohe Trainingsintensität sind nur zwei mögliche Ursachen für eine Tendopathie. Diese Schmerzen in der Sehne machen das Training oft unmöglich - was hilft? Von dpa


Sonderveröffentlichung

Mi., 16.09.2020

Gesundheit Heißhunger entgegenwirken - Mit hilfreichen Tipps wie Kohlenhydratblockern und mehr eine Essattacke vermeiden

Gesundheit: Heißhunger entgegenwirken - Mit hilfreichen Tipps wie Kohlenhydratblockern und mehr eine Essattacke vermeiden

Dem plötzlichen Verlangen nach Chips, Käse und Schokolade liegt ein rasch sinkender Blutzuckerspiegel zugrunde. Neben harmlosen Ursachen führen krankhafte Veränderungen zur übersteigerten Lust auf Essbares. Schlafmangel und Stress, Frust und Langeweile lösen Heißhunger aus. Um dem übersteigerten Bedürfnis nach Kalorienzufuhr auf Dauer zu widerstehen, gibt es einige Tricks! Von Aschendorff Medien


Di., 15.09.2020

Kampf gegen die Pandemie Corona-Impfstoff für breite Masse wohl erst Mitte 2021

Die Bundesregierung rechnet damit, dass ein Corona-Impfstoff Mitte des nächsten Jahres für die breite Masse zur Verfügung stehen wird.

Wann wird es in Deutschland einen Corona-Impfstoff geben? Und wird dann alles wieder wie vorher? Gesundheitsminister Spahn und Forschungsministerin Karliczek sind optimistisch, dass es nicht mehr lange dauert, aber es sind noch viele Fragen offen. Von dpa


Di., 15.09.2020

Engpässe befürchtet Corona: Wie groß ist die Infektionsgefahr beim Blutspenden?

Transfusionsmediziner warnen vor Engpässen bei Blutprodukten. Dass die Spenden im Sommer zurückgehen, ist weitgehend normal, aber die Corona-Krise verschärft die Situation zusätzlich.

Dass im Sommer die Zahl der Blutspender zurückgeht, ist nicht neu. Doch Corona macht die Lage noch schwieriger. Viele treibt die Sorge um, sich beim Blutspenden zu infizieren. Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko wirklich? Von dpa


Mo., 14.09.2020

«Finanztest» Krankenkassen setzen mehr auf Online-Angebote

Viele Kassen bieten Onlinekurse an. Zum Mitmachen reicht zum Beispiel ein Tablet mit Internetverbindung.

Aufgrund der Pandemie haben viele Menschen auf den Gang in die Arztpraxis eher mal verzichtet. Den Markt für digitale Angebote hat das befeuert - auch die Krankenkassen legen in diesem Bereich zu. Von dpa


Mo., 14.09.2020

Infektionsschutz Meetings lieber in mehrere Einheiten aufteilen

Zum Themendienst-Bericht vom 14. September 2020: Konferenzen in Corona-Zeiten sollten eher kurz sein und in großen Räumen stattfinden.

Wenn es draußen kälter wird, spielt sich zwangsläufig immer mehr drinnen ab. Mit Blick auf das Corona-Ansteckungsrisiko ist das nicht gut. Ein Experte erklärt, wie man die Gefahr reduzieren kann. Von dpa


Mo., 14.09.2020

Mittelmeer und Schlaf Ein Leben lang gegen Alzheimer vorbeugen

Freundschaften pflegen ist ebenso wichtig wie gesunde Ernährung, um auch im Alter geistig fit zu bleiben.

In jüngeren Jahren denkt kaum jemand an Hirnkrankheiten, die bei Älteren zuschlagen. Dabei ist es niemals zu früh für Prävention. Ein Experte erklärt, wie man gegensteuert. Von dpa


Mo., 14.09.2020

Detektivarbeit Wenn Kinder Zeichen einer Kontaktallergie zeigen

Zum Themendienst-Bericht vom 14. September 2020: Mit einem sogenannten Epikutantest versuchen Mediziner, Allergie-Auslösern auf die Spur zu kommen.

Kinder fassen gerne vieles an und merken sich selten, mit was sie alles Kontakt hatten. Das macht Ärzten die Arbeit bei Hinweisen auf eine allergische Reaktion nicht einfacher. Von dpa


Sa., 12.09.2020

RKI-Bericht Migräne trifft häufiger Frauen als Männer

Frauen sind über alle Altersgruppen hinweg sowohl häufiger von Migräne als auch von Spannungskopfschmerzen betroffen als Männer.

Klar, Kopfschmerzen hat jeder mal. Kommt es aber regelmäßig zu starken Beschwerden wie Migräne, leidet die Lebensqualität enorm. Laut RKI-Bericht kennen dies mehr Frauen als Männer. Von dpa


Fr., 11.09.2020

Biometeorologe Altweibersommer ist «besonders gesundes Wetter»

Schönes Spätsommerwetter mit stabilem Hochdruckeinfluss tut dem Körper meistens gut.

Schön warm, aber nicht zu warm - und drinnen ist es meist schon abgekühlter als im Hochsommer. Die kommenden milden Tage sind aus gesundheitlicher Sicht fast ideal. Das sollte man ausnutzen. Von dpa


Do., 10.09.2020

Gefährliche Immunreaktion WHO: Mehr Aufklärung über Sepsis nötig

Bei einer Sepsis reagiert das Immunsystem über, und es kann zu multiplem Organversagen und damit zum Tod kommen. Auch wer an einer schlimmen Form von Covid-19 leidet, ist gefährdet, an einer Sepsis zu sterben.

Nicht nur eine Blutinfektion, sondern auch Durchfall oder eine Lungenerkrankung können zu einer Sepsis führen. Tritt der Fall ein, dann wird es für den Patienten ernst. Die WHO fordert daher mehr vorbeugende Maßnahmen. Von dpa


Sonderveröffentlichung

Do., 10.09.2020

Gesundheit Varianten der Schönheitschirurgie

Gesundheit: Varianten der Schönheitschirurgie

Die Schönheitschirurgie ist keine eigene Disziplin in der Medizin, sondern ein Teil der plastischen Chirurgie. Da hier in der Regel keine medizinische Indikation für die entsprechenden Eingriffe vorliegt, ist der einzige Zweck solcher Maßnahmen eine ästhetische Verbesserung des Körpers eines Menschen. Obwohl nicht ganz billig, erfreuen sich Schönheitsoperationen zunehmender Beliebtheit. Von Aschendorff Medien


Do., 10.09.2020

Herz bis Lunge Rheuma-Patienten haben oft Begleiterkrankungen

Rheuma kann auf die Lunge schlagen und dort Gewebe vernarben - was mit der Zeit etwa zu Kurzatmigkeit führen kann.

Bei Rheuma greift das Immunsystem körpereigenes Gewebe an. Zwar machen sich die chronischen Entzündungen oft zuerst in Muskeln und Gelenken bemerkbar - doch sie können übergreifen. Von dpa


Mi., 09.09.2020

Virologin Sandra Ciesek Grippe oder Covid-19? Diagnose anfangs knifflig

Die Symptome von Grippe und Covid-19 lassen sich kaum unterscheiden. Ohne Test ist daher keine exakte Diagnose möglich.

Im Herbst wird nicht nur ein Anstieg der Corona-Infektionen befürchtet. Zeitgleich könnte auch die Grippe kursieren. Lassen sich die Symptome beider Krankheiten überhaupt unterscheiden? Von dpa


Mi., 09.09.2020

Umfrage Viele Deutsche trauen sich Erste Hilfe nicht zu

Laut einer Umfrage wissen nur sechs von hundert Deutschen, wie oft bei einer Herzdruckmassage der Brustkorb eingedrückt werden sollte.

Mal ehrlich: Wie sicher wären Sie, wenn Sie in einem Notfall Erste Hilfe leisten müssten? Vermutlich sind Sie in guter Gesellschaft – die meisten Deutschen fühlen sich damit überfordert. Von dpa


Mi., 09.09.2020

Pflegen statt Popeln Finger weg vom Nasenloch

Schlechte Angewohnheit: Popeln ist nicht nur unappetitlich, es tut vor allem der Nase nicht gut.

Von guten Manieren zeugt es nicht. Darum popeln Menschen meist klammheimlich in der Nase. Doch auch aus medizinischer Sicht ist das Bohren mit dem Finger nicht ratsam - Experten erklären, warum. Von dpa


Mi., 09.09.2020

Studien-Auswertung Corona erhöht das Risiko für eine Frühgeburt

Laut Studien bringen Frauen, die sich mit Corona infiziert haben, ihre Kinder öfter früher zur Welt. Mehr Totgeburten oder Todesfälle bei Neugeborenen wurden bisher aber nicht festgestellt.

Experten haben untersucht, welche Auswirkungen Corona auf Schwangere haben kann. Demnach entwickeln sie bei einer Infektion wohl seltener Fieber - haben aber öfter Frühgeburten. Wie kommt es dazu? Von dpa


Mi., 09.09.2020

Bei Anruf Arzt Wie Videosprechstunden praktisch ablaufen

Um mit der Ärztin über Beschwerden sprechen zu können, ist nicht mehr überall ein Besuch der Praxis notwendig.

Fanden vor Corona vergleichsweise wenig Videosprechstunden statt, stellten während der Pandemie viele Praxen ihr Angebot um. Doch wie funktioniert diese Form der Telemedizin und welche Hürden gibt es? Von dpa


Mi., 09.09.2020

Frischluft statt Muff Sport im Freien ist gut für den Körper

Wer regelmäßig wandert, Rad fährt oder joggt, stärkt sein Herz-Kreislauf-System und macht seinen Körper widerstandsfähiger gegen Krankheiten.

Naturerlebnis, Wind, Tageslicht: Eine Jogging-Runde im Park oder auch nur ein zügiger Spaziergang durch den Wald können «wahre Wunder» bewirken, sagt ein Sportmediziner - und erklärt, warum. Von dpa


Di., 08.09.2020

Gefährliche Umweltfaktoren Luftverschmutzung größte Bedrohung für die Gesundheit

Viele Bürger der EU leiden unter starker Luftverschmutzung - mit gravierenden Folgen für ihre Gesundheit.

Wie stark sind die Umwelteinflüsse auf unsere Gesundheit? Dieser Frage ist die Europäische Umweltagentur nachgegangen. Das Ergebnis ist erschreckend: Vor allem Luftverschmutzung bringt Hunderttausenden EU-Bürgern vorzeitig den Tod. Von dpa


Di., 08.09.2020

Zur Sicherheit Kleinwuchs bei Kindern untersuchen lassen

Kinder wachsen unterschiedlich schnell. Sind sie aber wesentlich kleiner oder größer als der Durchschnitt im jeweiligen Alter, lassen Eltern das lieber abklären.

Kinder wachsen unterschiedlich schnell - und manchmal ist die Größe nicht so, wie es die medizinische Normen erwarten lassen. Das muss Eltern nicht sorgen. Warum man es dennoch lieber abklärt. Von dpa


Di., 08.09.2020

Studie klärt Braucht ein Herzschrittmacher Abstand zum Smartphone?

Am Ohr ist es okay: Telefonieren mit dem Smartphone kann für die Schrittmacher-Funktion laut Experten nur dann zum Problem werden, wenn das Telefon direkt über dem Implantat liegt - und auch das nur selten.

Menschen mit Schrittmacher haben teils Sorgen, dass Smartphones die Funktion des lebenswichtigen Gerätes stören. Jetzt zeigt eine Studie: Meistens ist das unbegründet. Von dpa


76 - 100 von 2733 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.